Wer bietet in der Schweiz eine Ausbildung zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau an?

Warum lohnt sich eine Ausbildung zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau?

In dem Beruf als Logistikfachmann / Logistikfachfrau werden Sie vielen neuen Herausforderungen und spannenden beruflichen Perspektiven begegnen. Das allein macht die Arbeit schon interessant und es gibt viele weitere Punkte, die eine Weiterbildung zum Logistikfachmann lohnend machen. Sie haben gute Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten, aber vor allem sind Sie gefragte Mitarbeiter in der Logistikbranche. Die Absolventen lernen, wie Logistikprozesse alleine geplant werden, die richtige Auswahl der Lieferanten getroffen wird und Führungsaufgaben wahrgenommen werden. Wenn Sie den Abschluss des eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses haben, können Sie damit Ihren nächsten Karriereschritt vorbereiten. Sie können eine weitere Ausbildung als

  • Logistikleiter mit eidgenössischem Diplom,
  • Supply Chain Manager mit eidgenössischem Diplom,
  • dipl. Techniker HF Logistik,
  • Bachelor of Science in Systemtechnik,
  • Bachelor of Science in Betriebsökonomie

machen.

Wer im Beruf eines Logistikfachmanns / einer Logistikfachfrau arbeitet, ist ein gefragter Mitarbeiter bei Produktionsfirmen, Handelsunternehmen und in der Dienstleistungsbranche. In diesem Beruf ist gute Kommunikationsfähigkeit gefragt und vor allem logisches Denken und Organisationstalent lassen sich gut miteinander kombinieren. 

Als Logistikfachmann hat man ein breit gefächertes Einsatzgebiet. So kann man in der Beschaffung, Produktion, im Lager und auch in der Entsorgung tätig sein. Was macht den Beruf von einem Logistikfachmann so spannend und vielfältig? Diese und einige andere Fragen werden Ihnen im Anschluss einzeln beantwortet.

Was macht ein Logistikfachmann / eine Logistikfachfrau? 

Der Begriff Logistik bedeutet nichts anderes als, die Aufgabe aller Abläufe und auch Warenflüsse innerhalb eines Unternehmens und zwischen einzelnen Unternehmen so zu planen, dass die einzelnen Produkte in der gewünschten Menge verfügbar sind und dies zum richtigen Zeitpunkt. Da dies nicht ohne entsprechende Fachkräfte möglich ist, braucht man einen Logistikfachmann.

In diesem Beruf haben Sie eine Vielzahl an Fachbereichen und Einsatzmöglichkeiten mit hoher Verantwortung. Diese gliedern sich wie folgt:

  • Sie werden als Fachperson an der Analyse und Optimierung von betriebsinternen und auch firmenübergreifenden Logistikprozessen herangezogen,
  • Sie wirken als Bindeglied zwischen dem höheren Kader und den ausführenden Mitarbeitern,
  • Sie dienen als Logistikfachmann zur Unterstützung des Fachvorgesetzten bei der Entwicklung logistischer Konzepte,
  • Sie analysieren innerbetriebliche Logistikprozesse, schlagen dazu Lösungsansätze vor, und planen letztendlich die Realisierung,
  • Sie tragen mit zur Schonung der Umwelt bei, durch fachgerechte Trennung und Entsorgung,
  • Sie planen und realisieren wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Lösungen.
Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Ausbildung / eine Weiterbildung in der Schweiz zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten eine Lehre zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau zu machen.

Man hat nach einer Ausbildungsdauer von 3 bis 4 Jahren das EFZ - eidgenössisches Fähigkeitszeugnis. Dazu wird im Betrieb die Praxis und in der Schule die Theorie vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss zum Logistikfachmann erhält man den Titel eidgenössisches Fähigkeitszeugnis. Parallel zur Ausbildung kann die Berufsmatur erlangt werden, welche den Zugang zu einem späteren Studium ermöglicht.

Die zweite Möglichkeit bietet das EBA - eidgenössisches Berufsattest. Es gibt zahlreiche EBA-Berufe, darunter der Logistiker EBA. Diese Ausbildung wird als Anlehre bezeichnet und richtet sich an Jugendliche und Erwachsene, die Schwierigkeiten beim Lernen hatten. Somit wird auch schulisch Schwächeren die Möglichkeit gegeben, ins Arbeitsleben einzusteigen und mit dem Abschluss EBA weitere Ausbildungen zu machen. Die Ausbildung ist eine zweijährige berufliche Grundbildung für praktisch begabte Jugendliche und führt zur vollwertigen Berufsqualifikation. Sie gehen nur einen Tag pro Woche zur Schule und bekommen dort eine angemessene Betreuung durch die Lehrkräfte. Aber die EBA-Berufe können auch in Vollzeit an einer Schule absolviert werden und führen auch zu einem eidgenössischen Berufsabschluss. Der Titel ist anerkannt.

Für wen eignet sich die Ausbildung zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau?

Die Weiterbildung zum Logistikfachmann richtet sich an Leute, die interessiert sind eine zeitgemässe Ausbildung in der Logistikbranche anzustreben, aber auch Personen mit einem Lehrabschluss und Berufserfahrung in Produktion, Lager, Spedition und Recycling. Die Weiterbildung ist eine optimale Vorbereitung auf die Berufsprüfung zur Erlangung des EFZ, dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Wer eine Weiterbildung zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau machen möchte braucht ein Fähigkeitszeugnis. Sollten Sie kein EFZ vorweisen können, sollten Sie aber eine Berufsmatur besitzen und Praxis in einem logistischen Unternehmensbereich vorweisen können. Aber auch Jugendliche und Erwachsene mit einem eidgenössischem Fachausweis - EBA - aus einem Logistikbetrieb eignen sich für die Ausbildung zum Logistikfachmann. Weiterhin ist es auch möglich, bei fehlendem Berufsabschluss, mit einer längeren Berufspraxis, ebenfalls in einem Logistikbereich, wie Beschaffung, Distribution, Lager und Produktion, eine Weiterbildung zum Logistikfachmann zu machen. In allen Fällen wird anhand des Lebenslaufes, der Zeugnisse und einer Eignungsabklärung geprüft, ob die Bedingungen für eine Weiterbildung zum Logistikfachmann erfüllt sind. Der Lehrgang vermittelt Ihnen ein fachliches, betriebswirtschaftliches und prozessorientiertes Wissen im Bereich der Logistikbranche. Durch die laufend ändernden Voraussetzungen, orientieren sich die Ausbildungsinhalte stets an den Anforderungen in der Praxis. Durch die guten Karrierechancen, die sich Ihnen mit der Weiterbildung zum Logistikfachmann eröffnen, lohnt es sich diesen Schritt in Ihre berufliche Zukunft zu wagen und Sie werden neuen interessanten Aufgaben gegenüberstehen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Agenda