Bei welchen Schulen kann man in der Schweiz Sprachen studieren?

Darum lohnt sich Sprachen studieren

  • Eröffnet vielfältige Karriereperspektiven
  • Verbessert Verhandlungsmöglichkeiten auf internationaler Ebene
  • Erleichtert den Zugang zu anderen Kulturen
  • Steigert kommunikative Kompetenzen
  • Hält das Gehirn langfristig fit

Sprachen studieren - worum geht es?

Sprachen studieren bildet sowohl Lesekompetenz wie auch Fähigkeiten im Hörverstehen und Sprechen bestimmter Sprachen aus. Dazu vermitteln Kurse Kenntnisse von Vokabeln wie Sie die Teilnehmer auch in die grammatischen Strukturen der Sprache einführen. Sprache studieren können Sie in Bezug auf unterschiedliche Ziele. Manche Angebote werden Ihnen Möglichkeiten an die Hand geben, mit denen Sie im Urlaub Alltagssituationen meistern oder sich in der Landessprache verständigen können. Andere Angebote vermitteln Ihnen einen tieferen Zugang zur Literatur und Kultur eines Landes. Wenn Sie ernsthaft eine Sprache studieren, werden Sie dadurch nicht nur einfache Sätze verstehen und übersetzen können. In der Regel eignet man sich durch das Sprache studieren eine neue Sicht auf die Welt an. Dieser Vorteil wurde vor langer Zeit bereits vom Sprachforscher und Gelehrten Wilhelm von Humboldt unterstrichen. Kaum eine andere Form der Bildung eröffnet dem Menschen in so einem umfassenden Sinne die Möglichkeit, die Welt auf eine neue Weise zu betrachten. Neben den kommunikativen Kompetenzen, die durch die Kurse vermitteln werden, ist dies der wichtigste Vorteil solcher Fortbildungen. Daneben eröffnet die Weiterbildung aber auch ganz praktische Möglichkeiten des direkten Austauschs mit Menschen aus anderen Ländern. Diese Fähigkeit wird auch in Unternehmen gefragt. Gerade wenn Sie mit Pressearbeit befasst sind oder sich um den Kundenkontakt kümmern, fördert das Sprachen studieren entscheidende Schlüsselkompetenzen.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Wie kann man in der Schweiz Sprachen studieren?

Wenn Sie Sprachen studieren möchten, gibt es in der Schweiz viele Möglichkeiten der Weiterbildung. Sie können sich für einen philologischen Studiengang an einer Universität einschreiben. Hier werden Sie umfassende Kenntnisse erwerben. Neben einem Vollzeitstudium gibt es auch die Möglichkeit zum Teilzeitstudium oder Fernstudium. In diesem Fall können Sie begleitend zu einem bestehenden Beruf Sprachen studieren. Die Schweiz bietet Ihnen darüber hinaus viele Möglichkeiten der Weiterbildung, mit denen Sie auch bei sehr begrenzten zeitlichen Ressourcen Sprachen studieren können. So bieten Akademien und private Sprachschulen Kurse zum Sprachen studieren an. Sie können dabei gezielt jene Kurse auswählen, die am besten zu Ihren Lernzielen passen. In manchen Fällen empfiehlt sich ein allgemeiner Einführungskurs. In anderen Situationen kann eine spezielle Weiterbildung für wirtschaftliche Zwecke von Vorteil sein. Eine weitere Form des Lernens bilden schliesslich Apps und andere technische Anwendungen, die speziell zum Sprachen studieren entwickelt wurden. Diese Apps werden bei vielen Fortbildungen auch für begleitende Übungen oder das Blended Learning eingesetzt. Wenn Sie effektiv Sprachen studieren möchten, sollten Sie jedoch ein Angebot nutzen, bei dem Sie möglichst auch aktiv mit anderen Menschen sprechen können.

Sprachen studieren - für wen eignet sich ein Studium?

Das Sprachen studieren eignet sich für die unterschiedlichsten Zielgruppen. Viele Menschen wählen es als Fachrichtung ihres grundständigen Studiums. Wer eine fremde Sprache fliessend spricht, erweitert damit seine beruflichen Chancen weit über die Grenzen der Schweiz hinaus. Auch Schulungen für Führungskräfte und Menschen, die Verhandlungen führen, sind gefragt. Wenn Sie Sprachen studieren, können Sie Ihrem Unternehmen möglicherweise schon bald neue wirtschaftliche Kooperationsmöglichkeiten auf dem globalen Markt verschaffen. Solche Kompetenzen werden von Unternehmen geschätzt und gut bezahlt. Neben diesen beruflichen Aspekten gibt es jedoch noch eine ganze Reihe anderer Gründe, die für das Sprachen studieren sprechen können. Dazu zählen beispielsweise bessere Kommunikationsmöglichkeiten im Urlaub und ein authentischer Zugang zur Kultur der anderen Länder. Viele Menschen nutzen auch im Ruhestand Kurse zum Sprachen studieren. Sie halten durch das Sprachtraining ihr Gehirn fit und verschaffen sich durch die Weiterbildung neue Möglichkeiten des persönlichen Austauschs mit anderen Menschen. In diesem Fall können Sie die Sprache so wählen, dass Sie etwas über die Länder lernen, die Sie schon immer gerne besucht haben.

Sprachen studieren - was gibt es sonst noch zu beachten?

Grundsätzlich sollten Sie die Weiterbildung so wählen, dass Sie an den einzelnen Terminen auch teilnehmen und diese vor- und nachbereiten können. Nutzen Sie solche Angebote, die sich gut mit ihren Terminen abstimmen lassen. Falls Sie eine volle Arbeitswoche haben, können Sie Kurse nutzen, die am Wochenende stattfinden oder einmal unter der Woche am Abend. In manchen Fällen lohnt sich auch der Austausch mit dem Arbeitgeber. Manche Unternehmen fördern die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter gezielt. Möglicherweise kann der Arbeitsplan so abgestimmt werden, dass Sie Ihren Termin zum Sprachen studieren leichter wahrnehmen können. Falls Sie die Weiterbildung nutzen wollen, um sich neue Karrieremöglichkeiten zu verschaffen, sollten Sie auf einen Nachweis der erworbenen Qualifikationen achten. Viele Anbieter bieten den Teilnehmern nach erfolgreichem Bestehen der Weiterbildung ein Zertifikat an. In diesem wird Ihr Sprachniveau dokumentiert. Sie können entsprechende Zertifikate bei einer Bewerbung mit einreichen. Dann verschafft Ihnen das Sprachen studieren möglicherweise einen unmittelbaren Startvorteil. Wählen Sie Kurse so aus, dass Sie möglichst gut zu Ihren persönlichen Interessen passen. Dann wird sich das Sprachen studieren an solchen Themenbereichen orientieren, die Sie interessieren. Vergleichen Sie die Angebote unterschiedlicher Anbieter und wählen Sie jenes aus, dass Ihnen das beste Gesamtpaket bietet.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.