Wer bietet in der Schweiz eine Weiterbildung oder ein Studium in Management an?

4 Facts, warum sich eine Weiterbildung oder ein Studium im Management lohnt

  • Die Vielseitigkeit der unterschiedlichen Aufgaben im Management führt dazu, dass nur die wenigsten das geforderte Wissen mitbringen, wenn sie in eine entsprechende Rolle im Unternehmen wechseln. Plötzlich zählt nicht mehr nur das fachliche Wissen, sondern andere Fertigkeiten werden mindestens genauso wichtig. Die anderen Fertigkeiten können in einer Fortbildung erlernt werden.
  • Methoden ändern sich. Eine lang zurückliegende Ausbildung in Betriebswirtschaftslehre oder im Management garantiert deshalb kein Wissen auf aktuellem Stand. Eine Weiterbildung hilft dabei, die eigenen Kenntnisse kritisch zu überprüfen und gegebenenfalls aufzufrischen.
  • Manager-Gehälter sind überdurchschnittlich hoch. Wer eine entsprechende Position anstrebt, kann mit einer Ausbildung im Management den Grundstein dafür legen.
  • Das erlernte Wissen lässt sich auch ohne Manager-Titel im Alltag anwenden, da Kenntnisse im Bereich von Planung, Umsetzung und Kontrolle für nahezu alle Tätigkeiten hilfreich sind.

Was ist Management?

Unter Management fallen alle Führungsaufgaben in einem Unternehmen. Dazu zählen unter anderem die strategische Ausrichtung der gesamten Firma, die Einstellung neuer Mitarbeiter (Personal-Management), die Gestaltung der Organisation des Unternehmens sowie die Weiterentwicklung der einzelnen Mitarbeiter. Manager-Positionen werden dort geschaffen, wo Handlungen und Wünsche unterschiedlicher Beteiligter koordiniert und auf das Gesamtziel des Unternehmens ausgerichtet werden müssen. Die Planung für das Gesamtunternehmen mit allen notwendigen Ressourcen und erwarteten Überschüssen aufzustellen zählt ebenso zu den Management-Aufgaben wie das Führen eines kritischen Mitarbeiter-Gesprächs. Das Ziel eines guten Managements ist es immer, die Interessen aller Stakeholder am Unternehmen zu wahren. Dies bedeutet, dass der Fortbestand des Unternehmens gesichert werden muss. Daneben erwarten die Gesellschafter Gewinne, die Mitarbeiter gute Arbeitsbedingungen und die Kunden ein hervorragendes Produkt. Dafür und für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sind Manager verantwortlich. Da in grösseren Organisationen nicht ein Manager alle Aufgaben übernimmt, sondern die einzelnen Verantwortlichen sich spezialisieren, ist eine Weiterbildung im Bereich Management umfangreich. Ein BWL-Studium umfasst sogar mehrere Jahre in Vollzeit.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Weiterbildung oder ein Studium in der Schweiz in Management?

Die klassische Ausbildung im Management ist der Studiengang der Betriebswirtschaftslehre. Dieses wird von vielen Universitäten angeboten und schliesst normalerweise mit einem Bachelor oder Master ab. Auch eine Promotion ist möglich. Neben den regulären Universitäten gibt es spezielle Management-Hochschulen, die praxisorientiert arbeiten und auf den Beruf des Managers vorbereiten. Nebenbei baut man hier noch sein Netzwerk für die Zukunft auf. Auch nebenberuflich ist es möglich, BWL zu studieren und sich so das Wissen anzueignen, das Voraussetzung für eine Position im Management ist. Hier gibt es sowohl Präsenz- als auch Fernstudiengänge, die sich an der zeitlichen Verfügbarkeit von Berufstätigen orientieren. Wer nicht gleich ein ganzes Studium absolvieren möchte oder sich nur für bestimmte Aspekte des Managements interessiert, kann auch einen spezialisierten Lehrgang belegen, der oft kürzer und zielgerichteter ist als das breit gefächerte Studium. Zusätzlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten, durch das Lesen von Fachliteratur autodidaktisch eine Weiterbildung zum Manager anzugehen, die allerdings nicht mit einem Zertifikat "belohnt" wird. Dieses Vorgehen ist nur für diejenigen sinnvoll, die ausschliesslich an den Kenntnissen und nicht an einem Nachweis darüber interessiert sind.

„Die Planung für das Gesamtunternehmen mit allen notwendigen Ressourcen und erwarteten Überschüssen aufzustellen zählt ebenso zu den Management-Aufgaben wie das Führen eines kritischen Mitarbeiter-Gesprächs.“

Für wen eignet sich eine Weiterbildung oder ein Studium im Management?

Es gibt drei Gründe, eine Weiterbildung zum Manager anzustreben. Wer gerade befördert wurde und aus einer fachlichen in eine managende Rolle wechselt, kann über die Ausbildung Wissenslücken schliessen, die ihn am Fortkommen im Beruf hindern. Ein zweiter möglicher Grund für die Fortbildung ist der Wunsch nach einer Beförderung. Management-Kenntnisse werden in allen hierarchisch höher angesiedelten Positionen eines Unternehmens gefordert. Wer die Karriereleiter erklimmen möchte, wird diese Fertigkeiten also irgendwann benötigen. Für eine Bewerbung auf eine entsprechende Stelle ist es sinnvoll, eine entsprechende Weiterbildung bereits nachweisen zu können. Als letzter Grund, eine Ausbildung im Management anzustreben, geben viele Lernende an, dass sie die Kenntnisse aus der Weiterbildung auch ohne eine entsprechende Position im Unternehmen anwenden können. Denn eine Management-Fortbildung vermittelt nützliches Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge und effiziente Methoden der Arbeitsgestaltung. Dies kann einem selbst dann im Beruf nützen, wenn man keine Manager-Position inne hat oder anstrebt.

Was gibt es sonst noch bei einer Fortbildung im Management zu beachten?

Wer sich im Bereich Management fortbilden möchte, um sich auf entsprechende Stellen zu bewerben, sollte darauf achten, dass die Ausbildung mit einem Zertifikat abschliesst und ausserdem einen guten Ruf geniesst. Es gibt so viele Ausbildungen und Lehrgänge für den Management-Bereich, dass sich manche Schulen spezialisiert haben. Bei der Auswahl ist es daher natürlich wichtig, eine Fortbildung zu wählen, die zu den eigenen Zielen passt. Abhängig von der aktuellen Position auf der Karriereleiter bieten sich unterschiedliche Arten der Fortbildung an. Wer sich noch ganz am Anfang seiner beruflichen Laufbahn befindet, kann die Zeit für ein komplettes Studium investieren. Ihm nützt der Studienabschluss auch mehr als einem erfahrenen Mitarbeiter. Wer dagegen zum Manager befördert wurde, möchte eher praktische Kenntnisse theoretisch ergänzen und durch ein Zertifikat bescheinigen lassen. Gerade, wenn die Fortbildung weniger für einen selbst als für das Unternehmen, für das man arbeitet, nützlich ist, lohnt es sich, nach einer Förderung durch den Arbeitgeber zu fragen. Dieser kann auch bei der Auswahl einer geeigneten Ausbildung unterstützen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter