Kunst, Musik, Design

Überblick über das Studium

Einmal im Bereich Kunst, Musik oder Design tätig zu sein, reizt viele Menschen. Doch der Einstieg ist nicht ganz einfach, die Studiengänge sind anspruchsvoll und oft gilt es Hürden für die Zulassung zu meistern. Die verschiedenen Studiengänge führen in unterschiedliche Berufsfelder. Die Fachhochschulen bereiten auf künstlerische oder gestalterische Berufe vor. Im Gegensatz dazu sind die Studiengänge an den Universitäten mehr wissenschaftlich und theoretisch ausgerichtet.

 

Studienrichtungen

  • Bildende Kunst

  • Film

  • Filmwissenschaft

  • Innenarchitektur

  • Konservierung / Restaurierung

  • Kunstgeschichte

  • Literarisches Schreiben

  • Musik

  • Musikwissenschaft

  • Produkt- und Industriedesign

  • Tanz und Theater

  • Theaterwissenschaft / Tanzwissenschaft

  • Vermittlung in Kunst und Design

  • Visuelle Kommunikation

Berufsperspektive Kunst, Musik und Design

Die Kunst, egal ob bildende Kunst, Schauspiel oder Musik, ist keine Wissenschaft. Und das Erlernen ihrer wissenschaftlichen Gegenstände wie Perspektive, Proportion, oder Harmonie macht leider keinen Künstler. Dennoch kann man Kunst studieren: Die Wirkung von Kunst auf den Betrachter, die Ausprägungen einer bestimmten Kunstrichtung in den verschiedenen Epochen oder die Dramaturgie der Künste. Vor allem geht es im Kunststudium aber immer darum, die eigenen künstlerischen Fähigkeiten durch das Erlernen und Einüben des nötigen Handwerkzeugs zu erproben und zu erweitern. Dazu braucht es nicht nur Kreativität, sondern Persönlichkeit und Authentizität.

Wer seine künstlerischen Talente in den Dienst der Wirtschaft und Verkaufsförderung stellen möchte, sollte sich ausser dem Kunststudium auch die Designstudiengänge ansehen. Neben den handwerklichen Fähigkeiten wie Entwurf, Konstruktion oder Fertigung, für die häufig auch genaue Kenntnisse von Computerprogrammen oder wie im Webdesign Programmiersprachen benötigt werden, wird auch wichtiges Wissen über Farb- und Formenlehre, Typografie, aber auch Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit im Studium vermittelt.

Ein Kommunikationsdesigner kümmert sich um Werbung und Öffentlichkeitsarbeit von Industrie, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Sie sind Fachleute für alle Fragen rund um Layout, Typografie, Fotografie und Bildbearbeitung und liefern Entwürfe für den optischen Aufbau der Programmoberflächen und Websites. Industrie- oder Produktdesigner sind gefragt, wenn es um die Gestaltung industriell gefertigter Produkte geht. Kaffeemaschine, Kamm, Hose, Pralinenverpackung, Sportartikel, Verkehrsmittel, Möbel – hinter jedem industriell gefertigten Produkt steckt ein durchdachtes Designkonzept. Arbeitsplätze für Designer bieten Agenturen und die kreativen Abteilungen der Unternehmen.

Keyfacts Kunst, Musik und Design

Wo kannst du Kunst, Musik und Design studieren?

Die künstlerischen Studiengänge werden ausschliesslich an Fachhochschulen angeboten. Die Aufnahme erfolgt normalerweise erst nach der Abklärung über die künstlerische Eignung des Bewerbers. Theoretische Studiengänge werden an den Universitäten angeboten.

Übersicht aktueller Angebote

Studium-Schweiz.ch

Wichtige Kompetenzen von dir

Künstlerische Begabung, hohe Risikobereitschaft, Frustrationstoleranz und Durchhaltevermögen.

Wichtige Interessen von dir

Künstlerisches und soziales Interesse, unternehmerisches Interesse.

Typische Studiengänge

Industriedesign, Innenarchitektur, Visuelle Kommunikation, Musik, Theater, Kunst, Film, Literarisches Schreiben, Kunstgeschichte, Filmwissenschaft.

Typische Berufe und Berufsbilder

Industriedesigner, Mediendesigner, Musiker, Bildender Künstler, Grafiker, Videokünstler, Maler, Choreograf, Dirigent.

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.

Quellen:
www.berufsberatung.ch / Studium in Sicht (SDBB Verlag)

Passende Artikel zum Thema

Das ist Musik in den Ohren der Fans - Spektakel pur auf einer toll hergerichteten Bühne. (© ZVG)

Die Musik spüren – auf Tuchfühlung mit den Stars

Das ist Musik! Steffen Jakob (44) hilft mit, wenn die Bühnen für die grossen Acts hergerichtet werden. Wir werfen mit ihm einen Blick hinter die Kulissen.

6. Juli Gabriel Aeschbacher

Zeitgenössischer Tanz an der ZHdK

Ab Herbst 2014 beginnt an der Hochschule der Künste in Zürich (ZHdK) ein neuer Bachelor. Unter der Leitung von Samuel Wuersten wird neu Zeitgenössischer Tanz unterrichtet. Ein Beitrag aus dem "Tages-Anzeiger".

24. Apr. Bruno Manz

Vor der Studienwahl?

Erstorientierung

Als Erstorientierung empfiehlt sich unser Studienwahlcheck. Er gibt Auskunft über mögliche Studienrichtungen, die Sie anschliessend mit einer Fachperson Ihrer Wahl besprechen sollten.

Professionelle Orientierung

Für eine fundierte Auseinandersetzung mit der eigenen Studienwahl macht es Sinn, eine kompetente Fachperson aufzusuchen. Basierend auf den Ergebnissen des Studienwahlchecks, der sich an den Interessen für eine berufliche Tätigkeit orientiert, entwickelt die Fachperson den initiierten Prozess weiter bis zum definitiven Entscheid für ein geeignetes Studium.

Weiterführende Links