Wer bietet in der Schweiz eine Ausbildung oder eine Weiterbildung in Kunststofftechnik an?

Deshalb lohnt sich die Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Kunststofftechnik

  • Qualifizierte Kunststofftechniker können in vielen Unternehmen arbeiten
  • Die Weiterbildung vermittelt eine hohe Materialkenntnis
  • In der Ausbildung werden Kompetenzen der praktischen Verarbeitung vermittelt
  • Eine professionelle Kunststofftechnik trägt zur Nachhaltigkeit bei
  • Durch die Nutzung des richtigen Materials lässt sich ein Produkt lange Zeit nutzen

Was ist Kunststofftechnik?

Die Kunststofftechnik ist ein eigener Zweig der Ingenieurwissenschaften. Sie erforscht die Eigenschaften des Materials Kunststoff. Dadurch werden gezielt die richtigen Materialien für jedes Produkt ausgewählt. Es werden auch immer wieder neue Kunststoffe hergestellt. Die Kunststofftechnik hat bei ihrer Arbeit jedoch nicht nur das einzelne Produkt im Blick. Sie widmet sich gesamten Produktionsketten. Das bedeutet, dass sie gezielt Stoffe für ein bestimmtes Produkt entwickelt. Ausserdem beschäftigt sie sich mit den Rohstoffen, die zur Herstellung dieses Produkts benötigt werden. Aber auch die Frage des Abbaus und der Wiederverwertung verwendeter Produkte spielt eine Rolle in der Kunststofftechnik. Sie befasst sich in diesem Zusammenhang sowohl mit dem Thema Recycling wie auch mit der Herstellung von innovativen möglichst umweltfreundlichen Materialien. Damit leistet die Kunststofftechnik auch einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Produktion. Die Kunststofftechnik hat aber auch einen sehr starken Praxisbezug. Wer in der Kunststofftechnik tätig ist, verfügt über eine genaue Kenntnis der Materialeigenschaften unterschiedlicher Kunststoffe. Zur Unterstützung einer erfolgreichen Produktion kümmern sich Kunststofftechniker um deren sachgemässe Verarbeitungsweise in der Fabrik. Auch Fragen der Sicherheit spielen in diesem Zusammenhang eine Rolle. Sie sind sowohl bei der Herstellung wie auch bei der Verwendung des späteren Produkts von Bedeutung.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten gibt es in der Schweiz für eine Ausbildung oder die Weiterbildung in Kunststofftechnik?

Es gibt in der Schweiz viele Möglichkeiten für die Weiterbildung oder Ausbildung im Bereich Kunststofftechnik. So gibt es eigene Studienangebote zur Kunststofftechnik. Sie werden in der Schweiz als Teil des Maschinenbaustudiums angeboten. Diverse Hochschulen bieten in der Schweiz ein solches Angebot an. An den Hochschulen gibt es eine entsprechende Forschung im Bereich der Kunststofftechnik und auch Vorträge und Weiterbildungsangebote, die von Interessierten genutzt werden können. Für eine Ausbildung können Angebote von Hochschulen für Angewandte Wissenschaft genutzt werden. Diese kooperieren eng mit Betrieben. Aber auch eine Bewerbung bei Betrieben für eine Lehre in der Kunststofftechnik bietet eine gute Möglichkeit für eine professionelle Qualifikation. In beiden Fällen erwerben die Absolventen einen Abschluss, mit dem sie sich erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt bewerben können. In der Kunststofftechnik gibt es vielfältige Arbeitsfelder. Auch eine Weiterbildung über Kunststofftechnik und Nachhaltigkeit kann von als Fortbildungsangebot genutzt werden. Manche Unternehmen oder private Anbieter richten Veranstaltungen zu diesen Themen aus. Aber auch Bildungsangebote mancher Verbände können genutzt werden.

Für welche Zielgruppen eignet sich die Ausbildung oder eine Weiterbildung in der Kunststofftechnik?

Die Kunststofftechnik wird von vielen Menschen als grundlegende Berufsqualifikation genutzt. In diesem Fall eröffnet sie gute berufliche Chancen in vielen Unternehmen. Es gibt aber auch Menschen, die bereits als Ingenieure tätig sind und sich neue Arbeitsfelder erschliessen möchten. Auch für diese Zielgruppe kann eine Fortbildung in der Kunststofftechnik interessant sein. Wer sowohl ein grosses Wissen über den Maschinenbau hat wie auch über das verarbeitete Material hat Vorteile. Er bringt eine doppelte Qualifikation mit, deren Teile sich gegenseitig gut ergänzen. Damit verschafft die Qualifikation in der Kunststofftechnik besonders gute Karrierechancen. Auch für umweltbewusste Menschen bietet die Kunststofftechnik ein interessantes Arbeitsfeld. Es dürfte wenig andere Bereiche geben, in denen ein so guter Überblick über gesamte Produktionsketten ausgeprägt wird. Gerade weil viele Kunststoffe nur schwer abbaubar sind, behält die Kunststofftechnik ganze Produktionszyklen und das Recycling immer im Blick. Auch die Herstellung umweltfreundlicher Kunststoffe ist ein wichtiges Anliegen der Kunststofftechniker. Auch in der Abfallwirtschaft spielt die Kunststofftechnik eine wichtige Rolle. Viele Menschen aus diesem Wirtschaftszweig nutzen daher ebenfalls gezielte Fortbildungsangebote. Insgesamt gesehen interessieren sich damit sehr unterschiedliche Zielgruppen können sich für die Kunststofftechnik interessieren. Ein Interesse an Technik wie auch an Chemie sollte man aber in jedem Fall mitbringen.

Was ist ansonsten noch von Bedeutung?

Die Ausbildung oder Weiterbildung sollte möglichst zu den eigenen Interessen passen. Die Herstellung eines Produkts, für das man selbst brennt, kann eine grosse Neugierde wecken. Diese Neugierde ist der beste Motivationsfaktor für eigen Lernprozesse. Auch bei der Entwicklung innovativer Ideen in der Kunststofftechnik wirkt sie sich positiv aus. Sie kann zu ganz neuen Entwicklungsideen führen und die Herstellungspraxis nachhaltig verändern. Weiterbildungsangebote im Bereich der Kunststofftechnik können aber auch für viele angrenzende Berufe von Vorteil sein. Sie vermitteln eine genaue Kenntnis des Materials. Dieses Wissen kann einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung von Produkten leisten. Wer Weiterbildungsangebote zusätzlich zu seinem Beruf besucht, sollte sie jedoch passend zum vorhandenen Zeitbudget auswählen. Um nachhaltig von einer Weiterbildung zu profitieren, sollte man auch die Zeit zur Nachbereitung der Veranstaltungen haben.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Agenda