Weiterbildung an Pädagogischen Hochschulen PH

Warum lohnt sich eine Weiterbildung an einer Pädagogischen Hochschule (PH)?

Die Pädagogische Hochschule fördert mit ihren Weiterbildungen «Lebenslanges Lernen». Ausserdem ermöglicht ein solches Angebot die Aktualisierung sowie Erweiterung des Wissens. Ein Weiterbildungslehrgang kann auch neue Perspektiven im Berufsfeld schaffen und die Absolventen / Absolventinnen können neue Aufgaben und Funktionen übernehmen.
Zusätzlich werden Veränderungen und Anpassungen im Bildungssystem in Weiterbildungsstudiengängen an den Pädagogischen Hochschulen vertieft behandelt.

Welche Weiterbildungen bietet die Pädagogische Hochschule in der Schweiz?

Es gibt verschiedene Formen von Weiterbildungsstudiengängen an den Pädagogischen Hochschulen. Die kürzeste Weiterbildung ist der CAS-Lehrgang (Certificate of Advanced Studies). Dieses dauert ungefähr 1 Jahr. Das Diploma of Advanced Studies (DAS) vertieft sich umfassender in ein entsprechendes Themengebiet und dauert rund 2 Jahre. Der MAS-Weiterbildungsstudiengang (Master of Advanced Studies) ist die höchstmögliche Weiterbildung, welche die Pädagogische Hochschule anbietet und dauert mehrere Jahre. Die Pädagogische Hochschule baut den MAS-Lehrgang meistens modular auf. Dadurch kann eigenständig das Lerntempo bestimmt werden.

Offizielle Abkürzung CAS DAS MAS
Bezeichnung Certificate of Advanced Studies Diploma of Advanced Studies Master of Advanced Studies
Abschluss Zertifikat Diplom Master
Dauer* zirka 1 Jahr zirka 2 Jahre zirka 2 - 3 Jahre
European Credit Transfer System mind. 10 ECTS mind. 30 ECTS mind. 60 ECTS
*ungefähre Angaben

Drei Weiterbildungen an Pädagogischen Hochschulen

  • CAS (mind. 10 ECTS-Credits)
  • DAS (mind. 30 ECTS-Credits)
  • MAS, EMBA, MBA (mind. 60 ECTS-Credits)

Die Pädagogische Hochschule lässt Personen mit mindestens einem Hochschulabschluss für die Weiterbildung zu. Im Zweifelsfall definiert die anbietende Fachhochschule die Anforderungen.

PH-Weiterbildungen

Wer kann eine Weiterbildung an einer Pädagogischen Hochschule besuchen?

Die Pädagogische Hochschule richtet ihre Weiterbildungsstudiengänge auf Lehrpersonen aller Stufen und auf Berufsfachleute im sozialpädagogischen Bereichen, in Bildungsabteilungen sowie in der Berufsbildung aus. Für die Zulassung zu den Weiterbildungen ist ein Abschluss einer Grundausbildung als Lehrperson sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nötig. Je nach Art der Weiterbildung können auch lockerere Zulassungsbedingungen anzutreffen sein. Zum Beispiel gibt es «Sur Dossier»-Aufnahmen von geeigneten Kandidaten / Kandidatinnen mit einer höheren Berufsbildung, genügend Berufserfahrung oder sonstige Qualifikationen. Jede Pädagogische Hochschule legt die spezifischen Zulassungsbedingungen für ihre CAS-, DAS- und MAS-Angebote fest. Konkrete Informationen bietet die entsprechende Pädagogische Hochschule.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Es gibt zahlreiche Angebote für alle Bildungsstufen. Eine Übersicht über die konkreten Weiterbildungsstudiengänge können Sie direkt bei den jeweiligen Pädagogischen Hochschulen einsehen.