Wer bietet in der Schweiz Weiterbildungen in Rhetorik an?

Darum lohnt sich ein Kurs in Rhetorik:

  • Sie lernen nicht nur, was in einer Präsentation wichtig ist, sondern auch wie Sie erfolgreich und wirkungsvoll präsentieren.
  • Gewinnen Sie andere Menschen mit guten rhetorischen Fähigkeiten.
  • Jedermann/-frau kann einen Rhetorikkurs belegen, auch wenn er/sie kein Studium der Sprachwissenschaften absolviert hat.

Warum lohnt sich ein Kurs in Rhetorik? 

Schwierige Gespräche oder eine Rede vor einem grossen Publikum sind für viele Menschen kein Vergnügen. Es geht bei einer Präsentation nicht nur um das "Was" (den Inhalt), sondern auch um das "Wie" (die Vortragsweise). Oft kann der Inhalt nicht so präsentiert werden, wie man es gern möchte, weil man als Redner einfach gehemmt ist. Das geht nicht nur auf Kosten der eigenen Person, sondern auch auf die des Inhalts. Nicht nur im beruflichen Umfeld, auch im privaten Lebensbereich ist eine gute Rhetorik von Vorteil. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn Sie bei einem Streitgespräch im Recht sind, Sie Ihre Argumente aber nicht gut und wirkungsvoll vortragen können. Am Ende "gewinnt" der Andere und kommt mit dem Unrecht durch. Das ist dann mehr als ärgerlich und kann auf Dauer sehr frustrierend wirken. Die richtigen Worte finden müssen Sie selbst, in einer Rhetorik Ausbildung können Sie lernen, wie Sie diese richtig präsentieren.

Kooperationspartner

Was bedeutet Rhetorik?

Als Rhetorik lässt sich die Fähigkeit des guten Redens bezeichnen, deshalb wird sie auch als Redekunst oder die Kunst der Rede definiert. Rhetorik ist eine Kunstform und eine Wissenschaft. Eine kreative und ansprechende Rede ist eine Kunst, die man erlernen kann. Wie ein vorgetragener Inhalt mit verschiedenen Strategien wirksam gestaltet wird, macht den wissenschaftlichen Teil der guten Rede aus. Menschen mit guten rhetorischen Fähigkeiten können andere Menschen durch ihre Worte überzeugen und ihre Aufmerksamkeit gewinnen. Im besten Fall wurde Ihre Botschaft dann so überzeugend dargeboten, dass sich Ihr Gegenüber dieser annimmt und auch entsprechend handelt. Die rhetorischen Mittel lassen sich sowohl im Monolog, also in Form einer Rede oder eines Vortrags, als auch dialogisch, in einem Gespräch oder einer Verhandlung anwenden.

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Ausbildung oder Weiterbildung in der Schweiz in Rhetorik?

Der bekannte Rhetorik-Trainer Matthias Pöhm veranstaltet seine heiss begehrten Rhetorik Seminare unter anderem auch in Zürich. Hier lernen Sie wie Sie Ihre Kommunikation vor und mit dem Publikum nachhaltig auf ein hohes Niveau heben können. Neben Zürich gibt es auch in Bern zahlreiche Rhetorik Kurse. Es gibt Angebote speziell für Führungskräfte, Geschäftsführer und CEO's. Menschen, die auf einer Bühne auftreten oder beruflich Reden halten, oder ihre Rhetorik im Alltag verbessern wollen, finden hier auch das passende Seminar. Das Coaching findet in einer Gruppe oder auch einzeln statt. Gemeinsam mit geschultem Fachpersonal bekommen Sie das theoretische Know-how vermittelt und gehen dann über in die Praxis. Es ist sogar möglich für und bei einem speziellen Auftritt gecoacht zu werden.

„Menschen mit guten rhetorischen Fähigkeiten können andere Menschen durch ihre Worte überzeugen und ihre Aufmerksamkeit gewinnen.“

Für wen eignet sich eine Ausbildung oder eine Weiterbildung in Rhetorik?

Zunächst einmal gilt, eine Rhetorik Ausbildung ist für jeden Menschen geeignet, denn seine Redefähigkeiten zu optimieren ist in allen Lebenslagen eine gute Idee. Es gibt aber Berufe und Situationen, in denen Rhetorik als entscheidender Karrierefaktor gilt. Dies ist zum Beispiel in der Politik, in der Werbebranche oder in der Psychologie der Fall. In Jobs, in denen es andere Menschen zu überzeugen gilt und man mit seinen Worten bei dem Gegenüber in Erinnerung bleiben möchte oder muss, ist eine gute Rhetorik ebenfalls vonnöten. Auch Menschen, die ihr Selbstbewusstsein stärken möchten, können einen solchen Kurs belegen. Eine gute Ausdrucksfähigkeit und das Erlernen rhetorischer Mittel, die dem Gegenüber zwangsläufig imponieren werden, korrelieren mit einem selbstsicheren Auftreten. Nicht jede Rede hat die Aufgabe andere Menschen zu überzeugen oder ihnen den eigenen Standpunkt schmackhaft zu machen, in einigen Fällen soll sie auch einfach nur unterhalten oder bestimmte Emotionen beim Gegenüber wecken. Ein Hochzeitsredner beispielsweise muss nicht überzeugen, sondern seine Zuhörer berühren. Die positive Nachricht ist, für eine gute Rhetorik müssen Sie kein Studium der Sprachwissenschaften absolviert haben, es gibt zahlreiche Rhetorikkurse, die jeder belegen kann. Ob für das berufliche oder private Vorankommen, eine Aus- oder Weiterbildung in dem Bereich der Redekunst ist in jedem Fall eine gute Investition. Solch ein Angebot hat auch ein junger Software-Ingenieur aus der Schweiz wahrgenommen. Er stand eines Tages völlig unvorbereitet vor der Aufgabe eine Rede auf einer grossen Versammlung zu halten. Nervös stammelte er vor einer üppigen Menschenmenge, schwitze, wurde zittrig und musste schliesslich völlig beschämt den Vortragssaal verlassen. Er wusste, wo sein Problem lag, seine Präsentationsinhalte waren gut, er wusste nur nicht, wie er diese vortragen soll und das machte ihn extrem unsicher. Schade, denn sein wirklich guter Content konnte nun nicht an die Leute gebracht werden. Er fand die richtige Unterstützung im Rahmen eines Rhetorikkurses und kann heute selbstsicher und überzeugend vor einer grossen Zuhörerschaft eine Rede halten. 

 

Was gibt es sonst noch bei einer Ausbildung oder Weiterbildung in Rhetorik zu beachten?

Auch wenn Sie durch Ihren Job ein geübter Präsentator sind, kann sich eine entsprechende Weiterbildung in Rhetorik lohnen. Das Wissen, wie Sie auf andere wirken und wie Sie diese Wirkung vielleicht noch optimieren können, hat schon den routiniertesten Redner in grosses Erstaunen versetzt. Gehören Sie zu den Einsteigern in die Kunst des Redens und des Präsentierens, können Sie die Basics der guten Rede kennenlernen, Ihre eventuelle Angst vorm Reden überwinden und sich ein gewisses Mass an Schlagfertigkeit antrainieren. Rhetorik lebt von der Theorie und der Praxis, beide Parts werden Ihnen in den Weiterbildungen begegnen. Das Erlernen der richtigen Strategien und dem dazugehörigen Hintergrundwissen sind wichtig, Sie können dies aber nur verstehen, wenn sie das Gelernte auch anwenden. Deshalb gibt es in den Kursen auch Praxisphasen. Ein wichtiger Teil der Rhetorik ist auch die Körpersprache, denn diese wird vom Publikum ebenso wahrgenommen, wie Ihre gesprochenen Worte. Es gibt Seminare die ihren Schwerpunkt auf Businessrhetorik gelegt haben, hier können sie sogar Präsentationstechniken mit PowerPoint und co. erlernen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter