Wer bietet in der Schweiz einen Kurs oder eine Weiterbildung in Floristik an?

5 Gründe für einen Kurs oder eine Weiterbildung in Floristik

  • Viele Blumenläden suchen qualifizierte Arbeitskräfte
  • Die Gestaltung von Blumen ist kreativ und abwechslungsreich
  • Kenntnisse aus der Floristik lassen sich auch im eigenen Alltag nutzen
  • Die Weiterbildung kann neue Berufsperspektiven eröffnen
  • Ein Kurs bietet auch hilfreiche Tipps für die Arbeit im Garten

Was ist Floristik?

Das Wort Floristik geht auf die römische Göttin Flora zurück. Sie stand in der römischen Mythologie mit den Blumen und der Jugend in Verbindung. Das Handwerk der Floristik beschäftigt sich mit der Gestaltung von Blumensträussen und Pflanzenschmuck jedweder Art. Damit ergibt sich ein besonders vielseitiges Arbeitsfeld. Es steht sowohl mit dem Wissen über die Pflanzen selbst in Verbindung, wie hier auch Techniken für das Binden von Sträussen erlernt werden. Zur Gestaltung ansprechender Farbkombinationen greift das Handwerk auch auf Wissen zurück, das mit den Bereichen von Farblehre und Design verknüpft ist. Die Arbeit ist damit breit aufgestellt. Blumensträusse und -schmuck wird nicht nur für besondere Feiertage oder als Gastgeschenk benötigt. Auch bei einer Vielzahl von Festen und feierlichen Anlässen jeder Art sorgen sie für die richtige Atmosphäre. Blumengeschäfte beliefern ebenso Taufen wie sie auch Blumenschmuck für Fernsehsendungen anfertigen oder das angemessene Gesteck für eine Beerdigung liefern können.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten gibt es für einen Kurs oder eine Weiterbildung in der Schweiz in Floristik?

Viele Anbieter bieten in der Schweiz eine Weiterbildung in Floristik an. Das Angebot ist sehr vielseitig aufgestellt. Es gibt sowohl Kurse, die einen allgemeinen Einblick in die Floristik bieten, wie auch spezialisierte Fortbildungsangebote. Interessenten können so beispielsweise Angebote besuchen, die sich auf kreatives Design spezialisiert haben oder sich auf die Arbeit mit bestimmten Materialien beschränken. Aber auch der Bereich der Pflanzenfotografie stellt ein eigenes Untergebiet dar, zu dem immer wieder Weiterbildungen angeboten werden. Eine Weiterbildung in Floristik ist in der Regel mit praktischen Übungen verbunden. Das sorgt dafür, dass ein entsprechender Kurs nicht nur graue Theorie bietet. Die Teilnehmer einer entsprechenden Veranstaltung können das erlernte Wissen unmittelbar anwenden. Das sorgt dafür, dass die Angebote meist gut besucht werden und mit viel Spass verbunden sind.

Für wen eignet sich ein Kurs oder eine Weiterbildung in Floristik?

Angebote in Floristik werden oft von einem vielfältigen Teilnehmerkreis besucht. Das hängt damit zusammen, dass eine entsprechende Weiterbildung sich für unterschiedliche Zielgruppen eignet. Das Angebot kann sowohl neue berufliche Perspektiven eröffnen, wie es sich auch als Qualifikation für die private Arbeit im Garten oder eigene Hobbys eignet. Je nach Ziel des Teilnehmers sollte der Kurs gezielt ausgewählt werden. Es gibt sowohl Intensivkurse wie auch kleine Workshops. Während die einen umfassenden Wissensbestand vermitteln, zielen die anderen auf einen kleinen Einblick in einen bestimmten Bereich ab. Mit einem Workshop können sich Teilnehmer bereits ohne allzu viel Zeitaufwand nützliche Tipps für die eigene Gestaltungsarbeit aneignen. Ein intensiverer Kurs eignet sich wiederum für den Erwerb von breit aufgestellten Qualifikationen. Ein solches Angebot kann mit einem Zertifikat abschliessen. Es bereichert damit den eigenen Lebenslauf und kann sich bei der Bewerbung auf Arbeitsstellen als nützlicher Pluspunkt erweisen. Mitunter hat ein entsprechender Nachweis bereits ganz neue berufliche Perspektiven eröffnet. Das Berufsfeld wird dabei von vielen Menschen geschätzt. Es eignet sich für Personen, die gerne kreativ gestalten und einen kommunikativen Umgang mit Menschen pflegen. In der praktischen Arbeit deckt die Floristik nicht nur die Gestaltung von Blumenschmuck ab. Sie bietet auch eine Arbeit, die im Verkauf mit viel Kommunikation verbunden ist. Dieser Bereich der Floristik wird ebenfalls von vielen Menschen geschätzt. Der gestaltete Blumenschmuck kann an Menschen verkauft werden, die ihre Freude an den Materialien haben.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Ein Angebot in Floristik sollte so ausgewählt werden, dass sie gezielt die eigenen Interessen abdeckt. Wer in die Gestaltungsarbeit am Beispiel eines Bereichs einsteigt, den er selbst immer wieder anwenden kann, wird das erlernte Wissen immer weiter ausbauen können und nicht so schnell wieder verlernen. Falls das Angebot in Floristik berufliche Perspektiven eröffnen soll, sollte es wiederum breiter aufgestellt sein. In diesem Fall sollte auch darauf geachtet werden, dass die Veranstaltung möglichst mit einem Zertifikat abgeschlossen wird. Dies erleichtert den Nachweis der erworbenen Qualifikationen ganz erheblich. Auf dem Arbeitsmarkt lässt sich das erlernte Wissen in Floristik dann auch leichter einordnen. Viele Floristen nutzen selbst immer wieder Angebot im Bereich Floristik. Ein spezialisierter Workshop oder Kurse für die Arbeit mit ganz bestimmten Materialien können die eigenen Fähigkeiten in Floristik gezielt ausbauen. Mit der Hilfe entsprechender Qualifikationen können Beschäftigte neue Arten von Blumenschmuck zum breiten Angebot ihres Unternehmens beitragen. Nicht selten wird eine solche Weiterbildung in Floristik auch vom Arbeitgeber unterstützt. Um solche Unterstützungen nutzen zu können, sollte man sich jedoch zuvor gezielt absprechen. Eine frühzeitige Anmeldung für entsprechende Angebote empfiehlt sich. Bei handwerklichen Fortbildungen gibt es mitunter Teilnehmerbegrenzungen. Das hängt damit zusammen, dass die Lehrenden nur einer begrenzten Anzahl von Schülern zur Hand gehen können.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter