Wer bietet in der Schweiz Kinesiologie Kurse an?

Vier Gründe für die Kinesiologie Weiterbildung

  • Kinesiologie ist ein natürliches Heilverfahren, welches nicht auf aggressive, sondern auf schonende Mittel setzt. Aus diesem Grund können auch Kinder sich von einem Kinesiologen behandeln lassen. 
  • Kinesiologie funktioniert auch sehr gut als Präventivmassnahme. Da es sich bei der Kinesiologie um ein ganzheitliches Konzept handelt, werden Probleme nicht nur punktuell behandelt. Die Energieströme sind im ganzen Körper in Bewegung, daher ist bei jeder Störung der Bewegung der ganze Körper betroffen. Stress kann sich nicht nur mit der Schwächung der Muskeln bemerkbar machen, sondern auch durch Schmerzen, Müdigkeit und Allergien. Abgesehen davon bedingen sich verschiedene psychische Leiden gegenseitig.
  • Der Patient hat ausserdem die Möglichkeit, die eigene Heilung voranzutreiben. In der Therapie bekommen diese nämlich Übungen an die Hand, welche sie allein zuhause ausführen müssen. Diese Übungen sind einfach und nehmen nur wenige Minuten in Anspruch. 
  • Mit einer abgeschlossenen Kinesiologie Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen.

Kinesiologie ist ein ganzheitliches Konzept zur Heilung. Zentral ist hier der Aspekt der Selbstheilung. Der Körper ist demnach selbst fähig zu unterscheiden, was ihn gesund oder krank macht. Der Kinesiologe überprüft in der Therapie vor allem die Muskulatur, da diese mit den Energieströmen im Körper eng verbunden ist. Mit Berührung, Bewegung und Stress-Management werden die Patienten zu einem besseren Lebensgefühl geleitet. Damit das auch gut funktioniert, müssen sich Kinesiologen immerzu weiterbilden.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Was ist Kinesiologie?

Kinesiologie basiert auf Erkenntnissen und Praktiken aus der traditionell chinesischen Medizin, wurde aber erst um 1970 als eigene Methode erfunden. Die Kinesiologie bedeutet übersetzt so viel wie die "Lehre von der Bewegung". Ziel der Kinesiologie ist die Lösung von Blockaden. Dabei geht es vor allem darum, den Stress abzubauen, während der Patient durch die Behandlung zu mehr Lebensfreude finden soll. Die Kinesiologie wirkt daher vor allem auf die Psyche. Die Kinesiologie ist ein ganzheitliches Heilverfahren. Praktizierende vertreten den Standpunkt, dass der Mensch mit seinem Körper, seinem Geist und seiner Seele eine Einheit bildet. Im Falle einer Störung im Energiefluss wäre das ganze System davon betroffen. Aus diesem Grund gehen Kinesiologen auch davon aus, dass eine störungsfreie Bewegung des Energieflusses bedeutet, dass der Mensch gesund ist. Das Hauptwerkzeug der Kinesiologie ist der Muskeltest. Da die Muskeln direkt mit den Meridianen in Verbindung stehen, führen emotionale und psychische Belastungen unmittelbar zu Muskelbeschwerden oder einer leichten Muskelschwäche. Umgekehrt kann an die Muskelschwäche in bestimmten Bereichen des Körpers Rückschlüsse auf die psychische Verfassung der betroffenen Person liefern. Mit dieser ganzheitlichen Methode können die unterschiedlichsten Probleme beseitigt werden. Dazu gehören zum Beispiel Überforderung, Sinnkrise, Lernstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, Schmerzen und Vieles mehr. Der Kinesiologe wendet in der Behandlung allerdings nicht nur den Muskeltest an. Mindestens genauso wichtig ist das persönliche Gespräch mit dem Patienten. Auf diese Weise kann den Problemen am schnellsten auf den Grund gegangen und Erfolge besser protokolliert werden. Nachdem durch Gespräch und Muskeltest herausgefunden wurde, welche Probleme der Patient hat, wie stark diese sind und wo sie zu orten sind, kann schon die eigentliche Behandlung erfolgen. Die Korrektur der Störungen im Energiefluss werden nicht immer von jedem Kinesiologen gleich behandelt, da es innerhalb der Kinesiologie unterschiedliche Strömungen gibt, die dementsprechend verschiedene Schwerpunkte haben. Grob gesagt erfolgt die Verbesserung der Gesundheit durch Berührungen, durch Bewegungen und Energieübungen und durch die emotionale Verarbeitung von Problemen. 

„Dabei geht es vor allem darum, den Stress abzubauen, während der Patient durch die Behandlung zu mehr Lebensfreude finden soll. Die Kinesiologie wirkt daher vor allem auf die Psyche.“

Was müssen Sie zur Kinesiologie Ausbildung wissen?

Die Ausbildung für Kinesiologie kann ganz unterschiedlich aussehen. Wenn Ihr Interesse erstmal darin besteht, einen groben Überblick über das Thema zu gewinnen, reicht ein mehrtägiger Grundkurs aus. Darauf aufbauend gibt es dann weiterführende Kurse, die inhaltlich tiefer in die Materie gehen. Falls Sie vorhaben, beruflich als Kinesiologe oder Kinesiologin zu arbeiten, würde es sich aber anbieten, einen Diplom-Lehrgang zu belegen. Diese Ausbildung ist in der Regel modular aufgebaut. Es gibt aber genauso Schulen, die den Blockunterricht für die Ausbildung vorsehen. Neben den Kursen und der Diplomausbildung gibt es zahlreiche Fortbildungen für Mediziner oder Kinesiologen in der Schweiz. Natürlich müssen Sie für die Planung, eine Weiterbildung in Kinesiologie zu beginnen, auch den zeitlichen Aspekt berücksichtigen. Kurse zur Einführung und weiterführende Kurse sind so zugeschnitten, dass sie an einzelnen Tagen selten über zwei Stunden dauern. Die Diplomausbildung dauert für gewöhnlich drei Jahre und erfordert mehr Zeit am Tag zum Lernen der Inhalte. Zu den Inhalten der Kinesiologie Ausbildung gehört zum Beispiel die traditionell chinesische Medizin in ihren Grundzügen und die chinesischen Elemente, denn aus der traditionell chinesischen Medizin hat sich die Kinesiologie abgeleitet. Darauf aufbauend lernen Sie die richtige Gesprächsführung mit den Patienten. Die Weiterbildung beinhaltet selbstverständlich auch Kinesiologie-Konzepte, von denen es unterschiedliche gibt. Genauso lernen Sie, was es mit Angstzuständen, Problemverhalten und Stress auf sich hat und wie Stress-Management aussehen kann. Gleichsam wird in der Ausbildung häufig die Ernährung thematisiert, die schliesslich eine grosse Rolle für das Wohlbefinden spielt. Sie erhalten darüber hinaus Kenntnisse über Methoden, wie Blockaden gelöst werden können und wie Muskelarbeit funktioniert. Zuletzt wird werden Hinweise zur Existenzgründung in der Ausbildung vermittelt.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.