Wer bietet in der Schweiz eine Weiterbildung oder ein Studium im Bereich Verkehr an?

Darum lohnt sich ein Studium oder die Weiterbildung im Bereich Verkehr

  • Viele Verkehrsunternehmen suchen qualifizierte Fachkräfte
  • Das Studium im Bereich Verkehr eröffnet verschiedene Berufswege
  • Durch eine Weiterbildung werden grosse Organisationskompetenzen erworben
  • Das Berufsfeld verbindet technische Entwicklung mit offener Kommunikation
  • Nachhaltiger Verkehr leistet einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz

Was umfasst Verkehr?

Der Verkehr umfasst sowohl technische Entwicklungen wie auch eine Vielzahl organisatorischer Fragen. Für die Mobilität von Menschen oder Gütern sind die passenden Transportmittel auf den richtigen Transportwegen unterwegs. Aber auch umfassende Konzeptplanungen sind für den Verkehr notwendig. Städte und Gemeinde entwickeln deshalb eigene Verkehrskonzepte. Bei der Entwicklung solcher Konzepte werden Menschen mit umfassender Expertise im Bereich Verkehr herangezogen. Es gibt seit einigen Jahren zudem eine grosse Nachfrage nach nachhaltigen Verkehrskonzepten. Hierbei spielen sowohl Carsharing wie auch andere Modelle des nachhaltigen Verkehrs eine Rolle. Verkehrskonzepte dieser Art werden zum Teil von staatlicher Seite unterstützt. Es gibt auch viele erfolgreiche Unternehmensgründungen im Bereich Verkehr. Vom kleinen Fahrradverleih bis zur zum grossen Fernbusverkehr floriert das Geschäft um Verkehrsunternehmen. Entwicklungen im Bereich Verkehr gehen meist mit einer genauen Planung und Organisation einher. Im Idealfall wird jedes einzelne Verkehrsmittel zum richtigen Zeitpunkt genutzt und bleibt in Bewegung, ohne Platz beim Parken zu blockieren. Konzepte zur Mobilität in Metropolen arbeiten auf ein solches Ziel hin. Dabei wird nicht nur der öffentliche Personennahverkehr mit einbezogen. Rent-a-Bike-Konzepte oder Unternehmen, die Verkehrsmittel vermieten, sind heute ein fester Bestandteil öffentlicher Verkehrsplanung.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Schweiz in Verkehr?

Die Schweiz bietet viele Möglichkeiten für ein Studium im Bereich Verkehr oder eine passende Ausbildung. Dabei können Angebote von Universitäten ebenso genutzt werden wie die Studienangebote der Fachhochschulen. Manche Hochschulen kooperieren sehr gezielt mit grossen Verkehrsunternehmen. Aber auch manche Angebote im Bereich der Informatik können eine gute Vorbereitung auf ein späteres Arbeitsfeld im Bereich Verkehr sein. Für die gezielte Planung von Verkehr wird heute auch eine hoch entwickelte Software eingesetzt. Wer sich in diesem Feld spezialisiert, kann bei vielen Verkehrsunternehmen einen Arbeitsplatz finden. Im Bereich des Maschinenbaus können sich Studierende ebenfalls auf das Fachgebiet Verkehr konzentrieren. Sowohl die Entwicklung von Fahrzeugen und Motoren wie auch die genaue Planung von Transportsystemen spielen hierbei eine wichtige Rolle. Auch zum nachhaltigen Verkehr kann man eine gezielte Weiterbildung besuchen. Manche Schulen bieten Fortbildungen dazu an. Aber auch Kantone und private Anbieter veranstalten Bildungsangebote zu nachhaltigem Verkehr. Schliesslich können Konferenzen und Seminare mancher Verbände für eine Weiterbildung im Bereich Verkehr genutzt werden. Es gibt insgesamt ein vielseitiges Angebot. Die Veranstaltungsform kann so ausgewählt werden, dass sie im Rahmen des vorhandenen Zeitbudgets erfolgreich besucht werden kann.

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung im Gebiet Verkehr?

Eine Weiterbildung oder ein Studium im Bereich Verkehr bietet sich für verschiedene Zielgruppen an. Menschen mit organisatorischem Talent finden im Bereich Technik ein interessantes Arbeitsfeld. Aber auch wer ein grosses Interesse an technischen Entwicklungen mitbringt, ist im Berufsfeld Verkehr gut aufgehoben. Durch die Vielfalt an Verkehrsunternehmen bietet der Bereich Verkehr sehr unterschiedliche Arbeitsfelder an. Wer bereits in einem Beruf der Branche tätig ist oder war, kann sich durch eine Fortbildung neue Arbeitsfelder eröffnen. Es gibt eine ganze Reihe von Branchen, in denen man sich mit den erworbenen Kompetenzen erfolgreich neue Berufswege erschliessen kann. So werden beispielsweise auch in der Tourismusbranche regelmässig qualifizierte Fachkräfte aus dem Bereich Verkehr gesucht. Manche Menschen nutzen eine Fortbildung im Bereich Verkehr auch aus privatem Interesse. Mit den richtigen Informationen kann die eigene Mobilität verbessert werden. Auch der Umstieg auf nachhaltigere Möglichkeiten des Verkehrs ist in vielen Metropolen heute kein Problem mehr. Viele umweltbewusste junge Menschen eignen sich in Bildungsangeboten Wissen an, um ihre eigenen ökologischen Fussstapfen zu verkleinern. Ältere Menschen besuchen ebenfalls Bildungsangebote im Bereich Verkehr. Wer kein Auto mehr fahren kann, erschliesst sich damit die passenden Möglichkeiten, um auch im Alter problemlos mobil zu bleiben. Eine Fortbildung dieser Art steigert gezielt die Lebensqualität von Seniorinnen und Senioren.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Ein Studium baut in der Regel ein umfangreiches Wissen auf. Es stellt somit eine sehr breite Qualifikation für den Bereich Verkehr dar. Wer sich auf der anderen Seite sehr gezielt qualifizieren möchte, findet mit einer passenden Weiterbildung oft das passende Angebot. Bei der Wahl dieses Angebots sollten jedoch einige Dinge beachtet werden. Falls die Fortbildung Karrierechancen verbessern soll, ist ein Zertifikat von Vorteil. Die damit verbundene Dokumentation der erworbenen Kompetenzen lässt sich bei Bewerbungen erfolgreich nutzen. Die Weiterqualifikation im bestehenden Berufsfeld bietet aber auch ohne Zertifikat oft bereist viele Vorteile. Manche Arbeitgeber fördern sie deshalb gerne. Wer für Bildungsangebote freigestellt werden möchte oder zumindest mit einer passenden Ferienplanung bedacht werden will, sollte sich frühzeitig mit seinem Vorgesetzten in Verbindung setzen. Dann können die eigenen Bildungsplanungen bei der Arbeitsplanung im Betrieb bedacht werden. Manchmal haben Vorgesetzte oder Arbeitskollegen ebenfalls einen guten Tipp für eine passende Fortbildung parat oder melden sich ebenfalls zur Fortbildung an. Das Bildungsangebot sollte dabei immer so gewählt werden, dass die Einzeltermine auch besucht und nachbereitet werden können. Das sorgt für einen effektiven Erfolg bei der Aneignung neuen Wissens. Die aktive Auseinandersetzung mit dem Lernstoff verbindet diesen dann mit konkreten Beispielen aus der eigenen beruflichen Praxis. Ausserdem können Fragen, die bei der Nachbereitung auftauchen, dann an den Leiter der Fortbildung gestellt werden.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Agenda