Wer bietet in der Schweiz ein Studium oder Weiterbildung im Bereich Verkehrssysteme an?

Vier Gründe, warum sich ein Studium oder eine Weiterbildung im Bereich Verkehrssysteme lohnt:

  • vielfältige Karrieremöglichkeiten nach Abschluss des Studiums / der Weiterbildung
  • sehr gute Verdienstmöglichkeiten
  • krisensichere und gut bezahlte Jobs
  • moderne und innovative Arbeitsbedingungen

Was sind Verkehrssysteme?

Bei intelligenten Verkehrssystemen handelt es sich um hoch entwickelte Anwendungen aus der Informations- und Kommunikationstechnologie. Moderne Verkehrssysteme helfen dabei, die gesamte Verkehrsinfrastruktur sicherer, effizienter und smarter zu gestalten. Die Systeme sind ein fester Bestandteil einer modernen Verkehrsinfrastruktur. Besonders mithilfe von intelligenten Verkehrsinfrastruktur-, Informations- und Fahrzeugsystemen kann der Verkehr sicherer, effizienter und umweltfreundlicher gemacht werden. Speziell in Ballungszentren sind die neuen Technologien eine grosse Erleichterung. Der Nutzen der Technologien hängt primär von der intelligenten Nutzung der unterschiedlichen Verkehrsträger ab. Im besten Fall stehen diese als Gesamtverkehrssystem zur Verfügung.

Die Mobilität befindet sich aktuell im stärksten Wandel seit Erfindung des Automobils. Viele Innovationen im Segment des automatisierten und vernetzten Fahrens, wachsende Metropolen sowie nötige Instandhaltungsarbeiten im Strassenbereich tragen besonders zu den Veränderungen bei. Die Themen Nachhaltigkeit sowie Klima- und Umweltschutz haben einen gewissen Druck auf Städte und Automobilhersteller erzeugt. Sie müssen langfristig daran arbeiten, Schadstoffe in der Luft zu senken und umweltschonender zu produzieren. Parallel hat sich das Nutzungsverhalten der Bürger stark verändert: Immer mehr Menschen verzichten auf ein eigenes Auto und nutzen dafür die Öffentlichen Verkehrsmittel und das Fahrrad. Auch Sharing- und Elektro-Angebote werden immer populärer. Diese Entwicklungen stellen zentrale Thematiken im Bereich der Verkehrssysteme dar.

Die Vernetzung von Fahrzeugen mit der Umgebung, miteinander sowie mit der Infrastruktur schafft viele neue Optionen. Fahrzeuge können längst Informationen erhalten, welche das menschliche Auge nicht wahrnehmen kann und die weit über verbaute Sensoren hinausgehen. Die Kommunikation der Zukunft kann zwischen Fahrzeugen, der Infrastruktur sowie IT-Zentralen stattfinden. Bürger können hiervon in vielerlei Hinsicht profitieren. Insbesondere konnten durch intelligente Verkehrssysteme bereits die folgenden Verbesserungen erzielt werden:

  • dank moderner Planungs-Software können Baustellen besser koordiniert werden
  • Parkplatzsuche und Parken per App
  • intelligente Ampeln, welche den Fahrzeugen signalisieren, wann diese umspringen
  • App-Mobilitätsplattformen, in denen User sämtliche Verkehrsmittel-Angebote übersichtlich dargestellt finden
  • innovative Schliessfächer, welche den Traffic bei der Auslieferung von Paketen verringern und ein flexibles Abholen ermöglichen
Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Studium oder eine Weiterbildung in Verkehrssysteme in der Schweiz?

Die Studienrichtung Verkehrssysteme befasst sich mit dem Gesamtsystem Verkehr auf Strasse und Gleise. Im Studium werden die Planung, die Realisierung, der Betrieb, die Steuerung sowie die Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur thematisiert.

Studierende lernen während ihres Studiums das System Verkehr in seiner Gesamtheit kennen. Darüber hinaus eignen sie sich wichtige Kenntnisse über wirtschaftliche Zusammenhänge im Personen- und Güterverkehr an. Ausserdem werden ingenieurwissenschaftliche Basiskenntnisse für die Systemintegration und Prozesssteuerung von Fahrzeugen und Maschinen und für die Nutzung und Verbesserung von Logistik- und Verkehrs-Anlagen erarbeitet.

Während der Studienzeit stehen insbesondere mathematisch-naturwissenschaftliche und fachspezifische Grundlagen im Fokus. Zum Ende des Studiums ist eine Spezialisierung über Wahlpflichtmodule möglich. Studierende des Studiengangs Verkehrssysteme können sich beispielsweise auf die Modellierung und Simulation von Verkehrssystemen, Logistik, Mobility Data oder Verkehrstechnik spezialisieren.

Das Studium Verkehrssysteme ist generell sehr praxisbezogen. Bereits ab dem ersten Semester müssen praktische Aufgaben gelöst werden. Ausserdem arbeiten Studierende und Dozierende eng mit Instituten und Organisationen aus der Praxis zusammen.

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Verkehrssysteme?

Ein Studium oder eine Weiterbildung im Bereich Verkehrssysteme eignet sich insbesondere für Personen, die bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und sich beruflich entweder neu ausrichten oder spezialisieren möchten.

Um ein Studium in der Fachrichtung Verkehrssysteme aufnehmen zu können, müssen Interessenten einige Voraussetzungen erfüllen. Hierzu gehört beispielsweise der Nachweis einer eidgenössisch anerkannten Berufsmaturität oder einer gymnasialen Maturität. Dazu ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem dem Studiengang verwandten Beruf oder sonstige Berufserfahrung erforderlich. Genaue Informationen über die Voraussetzungen erhalten Sie von den Bildungsinstituten.

Wer den Studiengang Verkehrssysteme erfolgreich abschliessen und danach die Karriereleiter aufsteigen möchte, sollte bereits vor der Aufnahme des Studiengangs Verkehrssysteme über spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen. Besonders wichtig sind:

  • Freude an der Entwicklung von neuen Ideen und Konzepten
  • Interesse daran, Mobilität künftig aktiv mitzugestalten
  • Interesse an den Themen Technik, Politik, Raumplanung, Entwicklung, Recht, Marketing, Wirtschaft und Ökologie
  • konzentriertes Arbeiten
  • Spass an Kommunikation, Teamfähigkeit
  • Lernbereitschaft
  • Geduld
  • Stressresistenz
  • Disziplin
  • gute EDV-Kenntnisse
  • Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere wenn eine Karriere im Ausland angestrebt wird)

Die Kosten für das Studium oder die Weiterbildung sind je nach Bildungsinstitut unterschiedlich. Hinzu kommen weitere Aufwendungen für das Studium. Die Ausbildung kann in Teil- oder Vollzeit absolviert werden.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Arbeitsplätze im Bereich moderne Verkehrssysteme gelten als krisensicher und gut bezahlt. Die Nachfrage nach Fachkräften ist aktuell sowohl in der Schweiz als auch international sehr gross. Insbesondere der Handel, die Industrie, die Logistik, Verbände und Verbünde im öffentlichen Verkehr, Ingenieur- und Beratungsunternehmen und Verwaltungen (beispielsweise in Kantonen und Gemeinden) suchen derzeit gut qualifiziertes Personal.

Der Studiengang Verkehrssysteme wird aufgrund der engen Zusammenarbeit mit Behörden, der Industrie sowie Verbänden regelmässig an die Anforderungen in der Berufspraxis angepasst. Der Studiengang gilt aus diesem Grund als modern und dynamisch. Wer eigentlich theoretischen Unterricht scheut und lieber praxisbezogen lernt, für den könnte dieser Studiengang besonders spannend sein.

Den meisten Absolventen des Studiengangs Verkehrssysteme bietet sich sehr rasch einen interessanter Berufseinstieg. Die genaue Höhe des Gehalts ist abhängig von der Branche, den konkreten Aufgaben, der Hierarchiestufe, dem Alter sowie der Berufserfahrung.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.