Wer bietet in der Schweiz Kurse oder Seminare in Fotografie an?

5 Gründe für einen Kurs oder ein Seminar in Fotografie

  • Fotografen sind in Werbung und Presseberichterstattung stark gesucht
  • Guter Umgang mit dem Foto bietet kreative Möglichkeiten
  • Wer mit dem Foto arbeitet kann vielseitige Aufträge annehmen
  • Erlernte Qualifikationen lassen sich auch privat nutzen
  • Ein Seminar für Fotografie kann neue Berufsperspektiven eröffnen

Was ist Fotografie?

Die Fotografie beschäftigt sich mit der Anfertigung von Bildern. Als solche bietet sie ein kreatives und vielseitiges Arbeitsfeld. Menschen nutzen Fotografien bei ganz unterschiedlichen Anlässen. Ein Foto wird als Portrait für die Bewerbung benötigt aber auch bei vielen Feierlichkeiten wird ein Foto zur Dokumentation angefertigt. Auch bei der Pressearbeit und Gestaltung von Büchern werden vielfach Bildmaterialien benötigt. Ein gut angefertigtes Foto kann hier einen Bericht oder eine Schlagzeile veranschaulichen. Die Fotografie deckt zu diesem Zweck ganz unterschiedliche Wissensbereiche ab. Sowohl die Auswahl von Motiven und deren gezielte Inszenierung wie auch der technische Umgang mit dem Foto werden berücksichtigt. Der praktische Bezug des Arbeitsfeldes wird von vielen Menschen ebenso als Vorteil eingeschätzt wie die kreativen Gestaltungsmöglichkeiten. Auch in sozialen Netzwerken werden heute immer mehr Bildmaterialien genutzt. Wer ein Foto gut anfertigen kann und es hier verbreitet, hat meist eine grosse Freude an der Anerkennung, die ihm zu Teil wird. Die Fotografie bietet auch viele Möglichkeiten, Aufträge zu erhalten oder Preisgelder zu gewinnen. Nicht selten suchen Zeitungen und Presseorgane einen Fotografen oder zahlen Gelder für ein Foto aktueller Ereignisse.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten gibt es für einen Kurs oder ein Seminar in der Schweiz in Fotografie?

Viele Anbieter aber auch Journalistenschulen bieten Fotografie-Seminare an. Das Angebot umfasst sowohl Kurse, die einen ersten Einstieg in die Materie bieten, wie auch speziellere Angebote. Insbesondere die digitale Fotografie hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Das hängt sowohl mit der Weiterentwicklung der Geräte zusammen, wie auch mit dem Aufstieg sozialer Netzwerke. In deren Rahmen greifen private Nutzer vielfach auf Bildmaterialien zurück. Sie geben damit einen Eindruck ihres Alltagslebens oder veranschaulichen mit einem ausgewählten Foto eine bestimmte Stimmung. Aber auch Unternehmen arbeiten vielfach mit Bildmaterialien. Ein entsprechender Kurs sorgt für Qualifikationen, die einen professionellen Umgang mit dem Foto ermöglichen. Die Kurse können einen unterschiedlichen zeitlichen Umfang haben. Wer ein kurzes aber gezieltes Angebot besuchen möchte, kann einen Wochenendworkshop besuchen. Teilnehmer, die mehr über den Umgang mit dem Foto lernen möchten, können ein Seminar besuchen oder Angebote nutzen, die regelmässig stattfinden. Manche Anbieter bieten Veranstaltungen an, bei denen ein Seminar aus mehreren Teilen besteht und ein Kurs gezielt auf den vorausgehenden aufbaut.

Für wen eignet sich ein Kurs oder ein Seminar in Fotografie?

Ein Kurs in Fotografie eignet sich für unterschiedliche Zielgruppen. Sowohl Hobbyfotografen wie auch professionelle Journalisten besuchen entsprechende Angebote. Während die einen sie nutzen, um nützliche Tricks für die eigene Arbeit mit dem Foto zu lernen, eignen sich professionelle Fotografen gezielt Wissen für die eigene Arbeit in bestimmten Bereichen an. Eine Weiterbildung in Fotografie kann auch genutzt werden, um sich neue berufliche Perspektiven zu verschaffen oder eine zusätzliche Einnahmequelle zu erhalten. Manche Kurse schliessen mit einem Zertifikat ab, das anschliessend bei Bewerbungen genutzt werden kann. Aber auch ein kurzer Einführungskurs kann bereits wichtige Kenntnisse für den Umgang mit dem Foto vermitteln. Wer das passende Motiv ausspäht, kann anschliessend gute Fotos anfertigen. Ein schönes Foto mit einem tollen Motiv hat nicht selten die Aussicht, bei kleinen Wettbewerben Preise zu erhalten. Im Internet gibt es eine Vielzahl dieser Wettbewerbe. Wer gut mit dem Foto umgehen kann und viele ausgewählte Fotos hat, kann mit dem entsprechenden Material sein Einkommen aufbessern. Viele Teilnehmer von Weiterbildungen im Bereich Fotografie besuchen die Kurse mit gezielten Fortbildungsabsichten. Aber auch viele Hobbyfotografen finden sich immer wieder als Teilnehmer der entsprechenden Angebote. Die vielseitigen Interessen der Kursteilnehmer bereichern zumeist die kreative Arbeit in der Gruppe.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Wer eine Weiterbildung in Fotografie besuchen möchte, sollte sich vorher überlegen, was er mit seinem Foto machen möchte. Es gibt heute sehr gezielte Angebote. Eine gute Auswahl gibt genau die Tipps an die Hand, die sich bei der eigenen Arbeit auch gezielt nutzen lassen. Falls der Kurs neue Berufsperspektiven eröffnen soll, können Angebote ausgewählt werden, die mit einem Zertifikat abschliessen. Das sorgt dafür, dass die erworbene Qualifikation auf dem Arbeitsmarkt anerkannt ist und auch das damit verbundene Wissen gut eingeschätzt werden kann. Ein Kurs in Fotografie ist nicht selten mit einer Teilnehmerbeschränkung verbunden. Das hängt damit zusammen, dass die Lehrenden den Teilnehmern bei der Arbeit mit dem Foto auch gut zur Hand. Um dies leisten zu können, wird manchmal auch in kleineren Gruppen gearbeitet. Eine frühzeitige Anmeldung zu einem interessanten Angebot empfiehlt sich deshalb. Unbenommen von dem grossen Interesse für digitale Fotografie besuchen nach wie vor viele Teilnehmer Kurse in klassischer Fotografie. Das hängt nicht nur damit zusammen, dass dabei wichtiges Grundlagenwissen erworben wird. Mit einer klassischen Fotoausrüstung lassen sich in der Regel auch hochwertige Fotografien anfertigen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter