Wer bietet in der Schweiz ein Studium oder eine Weiterbildung zum Thema Informatik an?

Darum lohnt sich eine Weiterbildung oder ein Studium in Informatik

  • Im digitalen Zeitalter besteht eine hohe Nachfrage nach Informatikern
  • Für die Arbeit qualifizierter Informatiker werden gute Löhne gezahlt
  • Eine Weiterbildung in Informatik kann neue Karrierechancen eröffnen
  • Die Weiterbildung schult in einem professionellen Umgang mit Computern
  • Erworbene technische Kompetenzen nützen im Berufsleben und im Alltag

Was ist Informatik?

Die Informatik beschäftigt sich als wissenschaftliche Disziplin mit der Erhebung und Darstellung, Speicherung und Verarbeitung von Daten. Als bevorzugtes Mittel bedient sie sich dabei der automatisierten Datenverarbeitung mit der Hilfe von Computern. Um diese leisten zu können, ist die Informatik auf Wissen ganz unterschiedlicher Gebiete angewiesen. Mathematische Grundlagen und komplexe Berechnungsmethoden spielen für die Informatik ebenso eine Rolle wie technisches Wissen. Neben der Beschäftigung mit der logischen Abbildung der Entscheidungsstrukturen bestimmter Prozesse bildet auch die Beschäftigung mit Programmiersprachen ein wichtiges Arbeitsgebiet der Informatik. Mit der Hilfe von Programmiersprachen werden Programme geschrieben, also die Software von Computern entwickelt. Aber auch die Entwicklung von Rechnerarchitekturen gehört zu den Arbeitsgebieten der Informatik. Da heute vom Handy über das Auto bis zum Hochleistungsrechner in einer Vielzahl von Geräten computergesteuerte Programme laufen, ist die Informatik bei der Entwicklung einer grossen Menge von technischen Produkten beteiligt. Je nachdem, auf welches Gebiet, sich eine Qualifikation in der Informatik konzentriert, kann sie mit ganz unterschiedlichen anderen Wissensgebieten verknüpft werden. Manche Informatiker verfügen ebenfalls über ein breite Kompetenzen aus der Ingenieurwissenschaft, andere bringen medizintechnisches Wissen mit oder haben sich beispielsweise auf die Entwicklung ökologisch nachhaltiger Produkte konzentriert.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten bieten sich in der Schweiz für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Informatik?

Die Schweiz bietet ganz verschiedene Gelegenheiten für ein Studium oder die Weiterbildung in Informatik. Wer ein Studium anstreben möchte, findet an den Universitäten wie auch an technischen Hochschulen Informatikstudiengänge. Aber auch die Hochschulen für Angewandte Wissenschaft bieten mit ihrer Nähe zu technischen Betrieben eine ganze Reihe von Studienangeboten der Informatik. Es gibt zudem eine Reihe von Wirtschaftsinformatik-Fachschulen, die eine gezielte Fortbildung anbieten. Daneben bieten Schulen Angebote zur Qualifikation in bestimmten Programmen oder informatischen Anwendungen. Eine Reihe von privaten Anbietern bietet ebenfalls gezielte Schulungen zu Computeranwendungen oder Programmierkenntnissen. Eine weitere Möglichkeit besteht in einer betrieblichen Ausbildung. Die vielen Angebote bieten sowohl die Möglichkeit für ein umfassendes Studium wie auch für einen regelmässigen Schulungskurs oder eine kompakte Wochenendfortbildung. Aus den unterschiedlichen Fortbildungsmöglichkeiten können Interessierte damit gezielt das richtige Angebot für die eigenen Ziele auswählen. Unter den Bildungsangeboten finden sich sowohl Möglichkeiten zu einer grundlegenden Ausbildung in Informatik wie auch solche zur Beschäftigung mit ganz bestimmten Programmen oder der in bestimmten Produktionsbereichen genutzten Computertechnik.

Für welche Zielgruppen bietet sich eine Weiterbildung oder das Studium der Informatik an?

Eine Fortbildung der Informatik kann neue Karrierechancen im Beruf eröffnen. Auf dem Arbeitsmarkt gibt es eine starke Nachfrage nach Fachkräften, die über solide Kenntnisse der Informatik verfügen. Viele Menschen nutzen die Qualifikation in der Informatik und verschaffen sich damit erfolgreich gute Aussichten auf einen Arbeitsplatz mit guter Bezahlung oder einen Karrieresprung im gegenwärtigen Berufsfeld. Wer die Fortbildung gezielt mit den Bereichen der Informatik verbindet, die für das bestehende Berufsfeld relevant sind, erwirbt eine sehr gezielte Qualifikation. Die damit verbundenen Aufstiegschancen zahlen sich bei der Berufsplanung besonders nachhaltig aus. Es gibt aber auch viele Teilnehmer, die aus privatem Interesse oder zu Hobbyzwecken Informatikkurse besuchen. Die von den Kursen vermittelten Kompetenzen sorgen für einen souveränen Umgang mit Computern. Probleme mit Computern können so schnell und erfolgreich behoben werden. Auch das Interesse an Technik wird mit den Angeboten bedient. Dabei bietet die Informatik den Vorteil, dass Sie einen starken Anwendungsbezug hat. Die erlernten Fähigkeiten können nicht nur bei der Entwicklung komplexer technischer Systeme genutzt werden. Auch für die eigene Computerarbeit erweist sich vieles davon als nützlich. Manche Kurse richten sich sehr gezielt an bestimmte Menschen wie zum Beispiel technikinteressierte Kinder oder Senioren, die sich für die zweite Lebenshälfte ein neues Hobby suchen. Aber auch Informatikworkshops für Mädchen stehen heute stark im Kurs. Sie werden gezielt angeboten, um auch Mädchen für diese Technik zu interessieren.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Falls das Bildungsangebot Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern soll, ist ein anerkannter Nachweis der erworbenen Qualifikationen von Vorteil. Im Falle eines Studienangebots weist der erworbene Abschluss die damit verbundenen Qualifikationen problemlos nach. Aber auch Menschen, die kein Vollzeitstudium absolvieren oder sich in Teilzeit im Informatikbereich einschreiben, können anerkannte Qualifikationen erwerben. Viele Anbieter schliessen ihre Veranstaltung mit einem Zertifikat ab. Dieses weist nach, dass ein bestimmtes Können in der Informatik vorhanden ist. Nach dem Besuch mancher Fortbildungsangebote kann eine Weiterbildung besucht werden, die gezielt darauf aufbaut. Es gibt auch Kurse, nach deren Besuch die Teilnehmer berechtigt sind, selbst Fortbildungen zu einer bestimmten Anwendung anzubieten. Viele der Angebote im Bereich Informatik bieten neben der Wissensvermittlung auch praktische Übungen. Damit die Teilnehmer bei diesen Übungen gut betreut werden können, kann es eine Teilnehmerbeschränkung geben. Wer die passende Weiterbildung gefunden hat, sollte sich rechtzeitig für das Bildungsangebot anmelden. Oft finden sich in Bildungsangeboten der Informatik Teilnehmer aus ganz unterschiedlichen Berufsbereichen ein. Die bunte Zusammensetzung eint zumeist das Interesse an der Arbeit mit Computern. Durch die vielfältige Zusammensetzung bieten die Menschen einen Teilnehmerkreis, der ganz verschiedene Erfahrungen in die Gruppe mit einbringt. Für die Arbeit eines jeden Einzelnen ist dieser Reichtum an unterschiedlichen Denkweisen und Anliegen in der Regel von Vorteil.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter