Wer bietet in der Schweiz Abschlüsse in Technik an?

5 Gründe, warum sich Abschlüsse in der Technik lohnen

  • hohe Jobchancen
  • gute Verdienstmöglichkeiten
  • nützliches Know-How
  • grosse Auswahl an verschiedenen Abschlüssen
  • mittels Berufslehre kann während der Ausbildung bereits Geld verdient werden


 

Was umfasst Abschlüsse in Technik?

Wer sich für eine Aus- oder Weiterbildung im technischen Bereich entscheidet, wird zahlreiche Wege für Abschlüsse in der Technik finden. Dabei können diese bereits in jungen Jahren ab der Sekundarstufe II angestrebt werden. Anders wiederum ist ein Wechsel in dieses Feld stets möglich und auch nach der Matura beispielsweise können durch diverse Weiterbildungen Abschlüsse der Technik erworben werden. Bei diesen handelt es sich zumeist um Bachelor- und Masterstudiengänge, bei welchen Studenten in dieses Berufsfeld eingeführt werden. Doch auch zahlreiche Seminare und Workshops zur Weiterbildung bestehen hierzulande. Bei diesen erlangt man zwar keinen handfesten Abschluss, aber hat mit Sicherheit einen Bonuspunkt im Lebenslauf und ein Zertifikat. Weitaus höher gestellt sind Weiterbildungen, welche infolge einer technische Berufslehre angestrebt werden. Diese enden mit einem Diplom und machen Sie beispielsweise zum Dipl. Techniker. Dabei spielt das gewählte Berufsfeld eine Rolle. Selbstverständlich bieten Universitäten und Fachhochschulen eine breite Auswahl an technischen Lehrgängen an. Diese enden mit akademischen Titeln. Die bekannteste Art hinsichtlich Abschlüsse in der Technik ist jene nach der Berufsfachschule- früher Berufsschule genannt. Diese bildet den berufsbildenden Weg nach der neunjährigen Schulpflicht. Nach der Zeit als Lehrling endet die Ausbildung mit einem Berufsattest oder einem Fähigkeitszeugnis. Danach- oder teilweise lehrbegleitend - können Sie die Berufsmaturität erlangen, welche zum Studium technischer Studienrichtungen in der Fachhochschule verhilft. Mit diesen können weitere Abschlüsse der Technik erreicht werden. Beim Bildungsweg in einer Fachmittelschule im technischen Bereich können Sie die sogenannte Fachmatura erwerben. Mit dieser stehen Ihnen ebenso die Türen zu technischen Lehrgängen der Fachhochschule offen.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten gibt es für Abschlüsse in Technik in der Schweiz?

Wenn Sie sich bereits früh entscheiden eine Ausbildung in der Technik anzustreben, ist die Berufsfachschule ab der Sekundarstufe II wohl die gängigste Option. Dabei hat man als Lehrling die besten Voraussetzungen um sowohl praktisches als auch theoretisches Wissen zu erwerben. Nach drei bis vier Jahren, je nach gewählter Bildungsstätte und Berufsfeld, verfügen Sie über ein Berufsattest oder Fähigkeitszeugnis. Diese ermöglichen Ihnen bereits den Einstieg in die Berufswelt und sichern durch die praxisnahe Ausbildung einen Arbeitsplatz. Darüber hinaus können Sie als Ergänzung die Berufsmaturität erwerben, welche höhere Abschlüsse in der Technik erlaubt. Gleichzeitig haben Sie als Schüler die Möglichkeit eine dreijährige Ausbildung in der Fachmittelschule anzustreben. Im Anschluss kann die Fachmaturität erworben werden, welche ebenso in die Fachhochschule münden kann. Sie haben mit einer Ausbildung ab der Sekundarstufe II in diesem Bereich die besten Voraussetzungen auf höhere Abschlüsse in der Technik.

Selbstverständlich kann auch nach einer allgemeinen Matura, wie nach einem Gymnasium, in das technische Berufsfeld gewechselt werden. Studiengänge im Bereich der IT, Elektrotechnik, Maschinenbau etc. an Universität und Fachhochschule erlauben Ihnen akademische Abschlüsse in der Technik zu erreichen. Auch diverse Technikerschulen bieten eine Weiterbildung an. Haben Sie eine abgeschlossene Berufslehre oder eine andere Berufsausbildung absolviert, können Sie durch diese Abschlüsse der Technik in Form von Diplomen erhalten.

Für wen eignet sich eine Ausbildung oder eine Weiterbildung in Technik?

Grundsätzlich sollten Personen, die eine Aus- oder Weiterbildung in diesem Bereich anstreben, bereits technikaffin sein. Es sollte ein grosses Interesse bestehen, da technische Lehrgänge anspruchsvoll sind. Des Weiteren beschränken sich die Lerninhalte sehr auf ihren Bereich und bieten, anders als in Gymnasien, weniger Allgemeinbildung an. Wer also eine Aus- oder Weiterbildung in der Technik anstrebt, sollte Ambition mit sich tragen. Abschlüsse in der Technik sind aber auch als zweiter Bildungsweg oder nach einer allgemeinen Ausbildung kein Hindernis. Durch Studiengänge können Sie als Quereinsteiger einen technischen Beruf beziehungsweise das technische Wissen erlernen. Sollten Sie erst nach der Wahl der Sekundarstufe II Ihre Affinität zur Technik erkennen, haben Sie weiterhin alle Chancen, um Abschlüsse in der Technik zu erwerben. Vor allem durch den offenen Arbeitsmarkt und die hohen Jobchancen in technischen Berufen rentiert sich der Einstieg besonders. Da weiterhin eine Minderheit von Frauen in Bildungsstätten für technische Ausbildungen besteht, lässt sich erwähnen, dass gerade diese in diesen Bereich gefördert werden.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Sollten Sie Ambitionen für eine technische Ausbildung und Abschlüsse in der Technik haben, seien Sie sich bereits im Vorfeld über Ihren Berufsweg sicher. Es gibt nicht nur bestimmte Abschlüsse der Technik, sondern vielmehr verschiedenen Berufsfelder in diesem Bereich. Diese können von computerorientierten Fächern, wie der IT, bis hin zu Mechanik und Energietechnik reichen. Des Weiteren eignet sich ein Plan für das Erlangen der Abschlüsse in der Technik. Wollen Sie schnell arbeiten und Geld verdienen? Streben Sie einen akademischen Abschluss und hohe Positionen an oder wollen Sie gar im wissenschaftlichen Bereich der Technik tätig sein? All dies sollte vor Beginn bedacht werden, da in diesem Fall eine Fachmittelschule passender sein kann als eine Berufslehre. Anders wiederum können Sie trotz Affinität eine allgemeine Matura im Gymnasium anstreben, um danach akademische Abschlüsse der Technik zu erlangen. Um solch einen konkreten Plan zu entwerfen, rentiert sich eine Bildungsberatung. Somit sichern Sie sich einen spannenden Weg der Aus- und Weiterbildung, der sich für Ihre Karriere lohnt.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Agenda