Sozialwissenschaften

Überblick über das Studium

Die Sozialwissenschaften untersuchen systematisch das Verhalten von Individuen und Gruppen. Im Fokus liegt der Zusammenhang und das Zusammenspiel der Gesellschaft. Dabei werden mögliche Einflussfaktoren herausgefiltert sowie Handlungsmöglichkeiten und Prognosen für die Zukunft generiert.

 

Diese Schulen könnten dich interessieren:

ZRWP Zentrum für Religion | Wirtschaft |Politik
Anbieter-Logo von ZRWP Zentrum für Religion | Wirtschaft |Politik
Masterstudiengang Religion – Wirtschaft – Politik
Hoch hinaus mit einer Weiterbildung an der OST
Anbieter-Logo von Hoch hinaus mit einer Weiterbildung an der OST
Weiterbildung | OST – Ostschweizer Fachhochschule

Berufsperspektive Sozialwissenschaften

Zu den Sozialwissenschaften gehören alle Studienfächer, die sich mit dem Zusammenleben der Menschen beschäftigen. Sämtliche Sozialwissenschaften versuchen, das Verhalten von Individuen und Gruppen im Rahmen der ihnen eigenen Methoden zu beschreiben und zu erklären. Entsprechend gehören auch die Wirtschafts- und Rechtswissenschaften im eigentlichen Sinne zu den Sozialwissenschaften, werden aber aufgrund ihrer besonderen methodischen Vorgehensweise und ihrer Geschichte in einer eigenen Kategorie geführt.

Um Erklärungen bestimmter sozialer Phänomene zu erklären, müssen Sozialwissenschaftler zunächst einmal genau beobachten. Die Politikwissenschaftler beobachten das politische Geschehen, die Ethnologen das Verhalten bestimmter Volksgruppen, die Medienwissenschaftler die Medienlandschaft, jeweils in den unterschiedlichen Epochen und unter verschiedenen Gesichtspunkten. Dazu müssen sie unterschiedliche Quellen studieren: Texte, Reden, Filme, aber auch Kartenmaterial und manchmal auch Statistiken.

Ganz ohne Mathematik kommen Sozialwissenschaftler also nicht aus. Vor allem Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Datenverarbeitung am Computer gehören zum Rüstzeug angehender Sozialwissenschaftler und werden meist auch im Studium vermittelt.

Je nach Fachrichtung kann der Mensch und sein Verhalten in den Mittelpunkt der Untersuchungen gerückt werden. Dazu wird auch untersucht, wie Verhalten vorausgesagt und ins Positive verändert werden kann. Dies geschieht teilweise in der Erziehungswissenschaft, vor allem aber in der Psychologie, in der Heilpädagogik und der Sozialen Arbeit. Absolventen dieser Studienrichtungen beraten und betreuen Menschen und Gruppen, die in psychosoziale Notlagen geraten sind – wobei sie teilweise auch therapeutisch tätig sind. So werden in diesen Studienfächern auch einige Erklärungsmodelle aus den medizinischen Wissenschaften genutzt.

Keyfacts Sozialwissenschaften

Wo kannst du Sozialwissenschaften studieren?

Studiengänge aus diesem Bereich finden sich vor allem an Universitäten. Lediglich der Bereich soziale Arbeit ist vorwiegend an Fachhochschulen zu finden. Einige Studiengänge sind auch an den Pädagogischen Hochschulen zu finden.

Wichtige Kompetenzen von dir

Interdisziplinäres und logisches Denken.

Wichtige Interessen von dir

Soziales und sprachliches Interesse sowie unternehmerisches, konventionelles und intellektuell-forschendes Interesse.

Typische Studiengänge

Erziehungswissenschaften, Bildungswissenschaften, Geografie, Soziologie, Kommunikationswissenschaften, Medienwissenschaften, Politikwissenschaften, Ethnologie, Psychologie, Soziale Arbeit.

Typische Berufe und Berufsbilder

Marktforschung, Meinungsforschung, Unternehmensberatung, Lehrer, Journalist, Referent für Pressearbeit und Öffentlichkeitsarbeit, Erwachsenenbildung, Sozialarbeiter, Psychologe, Geschlechterforschung.

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.

Quellen:
www.berufsberatung.ch / Studium in Sicht (SDBB Verlag)

Passende Artikel zum Thema

Eltern werden gefordert, wenn es bei ihren Kindern um die Berufswahl geht. Foto: Pexels

Mein Kind findet keine Lehrstelle - was nun?

Der Übergang von der Schule ins Berufsleben kann grosse Herausforderungen mit sich bringen. Der Verein Starke Eltern - Starke Jugend berät Eltern kostenlos, damit sie ihre Kinder in solchen Situationen erfolgreich begleiten können.

26. Sept. Bildung Schweiz
Dank der 1%-Methode von James Clear schafft man mit minimaler Veränderung Grosses. Foto: Adobe Stock

Mit kleinen Schritten grosse Ziele erreichen

Radikale Änderungen halten nicht lange. Stetig kleine Schritte führen zum Ziel.

21. Juli getAbstract
Jacqueline Ramel, Absolventin Executive MBA
Publireport

Echte Fälle, echte Herausforderungen, echte Führungskompetenz

Das heutige unternehmerische Umfeld ist volatil, unsicher, komplex und ambivalent (VUKA). Führungskräfte sind deshalb mit immer höheren Anforderungen konfrontiert. Sie müssen Entscheidungen unter anderem vor dem Hintergrund digitaler und globaler Herausforderungen treffen sowie in der Lage sein, Lösungen innovativ zu denken und professionell umzusetzen. Der Executive MBA an der OST – Ostschweizer Fachhochschule schärft dieses Profil.

1. März Weiterbildung OST

Vor der Studienwahl?

Erstorientierung

Als Erstorientierung empfiehlt sich unser Studienwahlcheck. Er gibt Auskunft über mögliche Studienrichtungen, die Sie anschliessend mit einer Fachperson Ihrer Wahl besprechen sollten.

Professionelle Orientierung

Für eine fundierte Auseinandersetzung mit der eigenen Studienwahl macht es Sinn, eine kompetente Fachperson aufzusuchen. Basierend auf den Ergebnissen des Studienwahlchecks, der sich an den Interessen für eine berufliche Tätigkeit orientiert, entwickelt die Fachperson den initiierten Prozess weiter bis zum definitiven Entscheid für ein geeignetes Studium.

Weiterführende Links