Pädagogische Hochschulen PH

Was ist eine PH?

Die Pädagogischen Hochschulen (PH) bieten Studiengänge für Lehrpersonen der Vorschul- und Primarstufe, der Sekundarstufe I, Sekundarstufe II (Maturitätsschulen). Zusätzlich werden auch Abschlüsse im Bereich Sonderpädagogik und im therapeutischen Bereich, namentlich Logopädie und Psychomotoriktherapie angeboten. Diese Ausbildungen erfolgen wissenschaftsgestützt und praxisbezogen.

Wer kann eine Pädagogische Hochschule besuchen?

Nebst der eidgenössisch anerkannten (gymnasiale) Maturität gibt es für Pädagogische Hochschulen eine ganze Reihe weiterer Zulassungsmöglichkeiten:

  • Eidgenössische Berufsmaturität + bestandene Ergänzungsprüfungen
  • Schweizerisch anerkanntes Lehrdiplom
  • Studienabschluss einer Fachhochschule
  • Anerkannte Fachmaturität für das Berufsfeld Pädagogik
  • Abschluss einer anerkannten Fachmittelschule + Ergänzungsprüfung an der PH
  • Abschluss einer mindestens dreijährigen anerkannten Berufslehre und mehrjähriger Berufserfahrung + Ergänzungsprüfung an der PH

Wo gibt es pädagogische Hochschulen in der Schweiz?

Für den Bereich Pädagogik und Unterricht gibt es in der Schweiz 14 Pädagogische Hochschulen und neun weitere Hochschulen bzw. Hochschulabteilungen.

Überblick über Pädagogische Hochschulen

Diese Schulen könnten dich interessieren:

Agenda