Wer bietet in der Schweiz ein Studium oder Weiterbildung in Publizistik an?

Fünf Gründe, warum sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Publizistik lohnt:

  • kreative Ausbildung
  • individuelle Schwerpunkte können während des Studiums oder der Weiterbildung gesetzt werden
  • viele neue Berufsperspektiven nach dem Abschluss der Ausbildung
  • ein modernes Arbeitsumfeld und eine innovative Branche warten auf Absolvierende
  • auch der Weg in die Selbständigkeit kann nach der Ausbildung eingeschlagen werden

Was ist Publizistik?

Bei der Publizistik, auch bekannt unter der Bezeichnung «Journalistik» oder «Publizistikwissenschaft», handelt es sich um eine wissenschaftliche Disziplin. Die Publizistik befasst sich mit den theoretischen Hintergründen der Arbeit von Journalisten. In der Publizistik wird alles Wissenswerte darüber vermittelt, wie die Massenmedien funktionieren. Dies ist besonders in Zeiten der Digitalisierung und Technisierung eine besonders wichtige und aktuelle Herausforderung. Ein besonderes Augenmerk wird auf Informationen, Aufklärung, das Bilden der öffentlichen Meinung sowie Diskurse gelegt. Der Studiengang Publizistik ist interdisziplinär strukturiert und gehört zu den Sprach- und Kulturwissenschaften.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Schweiz in Publizistik?

In der Schweiz bieten einige Hochschulen und Fachhochschulen Publizistik-Studiengänge an. Die Studiengänge sind meist mit der Medienwissenschaft und der Kommunikationswissenschaft verknüpft. Um ein Publizistik-Studium an einer Universität aufnehmen zu können, müssen Bewerbende vorab die Matura erfolgreich bestanden haben. Wer sich an einer Fachhochschule einschreiben möchte, muss die Berufs- oder Fachmaturität vorweisen können. Der Bachelor-Studiengang Publizistik hat eine Regelstudienzeit von drei Jahren (sechs Semester), der anschliessende Master hat eine Regelstudienzeit von zwei Jahren (vier Semester). Da es sich bei den Publizistik-Studiengängen um moderne Studiengänge mit hervorragenden Berufsperspektiven im Anschluss handelt, sind die Studienplätze sehr begehrt. 

Der Bachelor-Studiengang Publizistik gliedert sich im Normalfall in eine Einführungsphase, eine Vertiefungsphase und eine Examensphase. Während der gesamten Studienzeit erhalten Studierende wichtige theoretische und praktische Einblicke in alle Publizistik-Bereiche. In den ersten Semestern stehen in der Regel die folgenden Fächer auf dem Lehrplan:

  • Mediengeschichte und -Struktur
  • Medienästhetik
  • Medienökonomie
  • Medienrecht
  • Medienpolitik
  • Datenerhebung
  • Statistik
  • Journalismus
  • Politische und öffentliche Kommunikation
  • PR
  • Marketing

In den meisten Prüfungsordnungen sind ein bis zwei Praktika während der Studienzeit vorgesehen. Die meisten Studierenden absolvieren ihre Praktika in PR- und Werbeagenturen, bei TV-Sendern, in Redaktionen und in Verlagen. Auslandssemester sind nicht verpflichtend, machen sich aber im Lebenslauf gut. Ein Auslandsaufenthalt fördert die sprachlichen und sozialen Kompetenzen, welche gerade im Bereich Publizistik eine zentrale Rolle spielen. Wer nach dem Bachelor-Abschluss eine Führungsposition anstrebt oder in die Lehre oder Forschung gehen möchte, absolviert meist auch noch einen zweijährigen Master.

Neben den Bachelor- und Master-Studiengänge können in der Schweiz auch verschiedene Weiterbildungen im Bereich Publizistik besucht werden. Besonders die Weiterbildungen «Journalismus» und «Online Redakteur / Redakteurin» sind stark gefragt. Die Weiterbildungen können in unterschiedlichen Städten in der Schweiz absolviert werden. So ist die Teilnahme unter anderem in Zürich, Bern, Luzern und Basel möglich. Die Unterrichtszeiten, die Kosten und die Lerninhalte variieren von Anbieter zu Anbieter. Genauere Informationen zum Angebot werden am besten direkt bei der Bildungseinrichtung erfragt. Die Kontaktaufnahme ist online möglich.

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Publizistik?

Wer ein Publizistik-Studium beginnen oder an einer Publizistik-Weiterbildung teilnehmen möchte, der interessiert sich im besten Fall für Sprache und die Vermittlung von Geschichten (Story Telling). Neue Medien, insbesondere Social Media, spielen eine immer wichtigere Rolle im Alltag und in der Wissenschaft. Aus diesem Grund sollten Studierende internetaffin sein und aktuelle Themen in den Medien verfolgen. Zudem setzen einige Bildungseinrichtungen gewisse Sprachkenntnisse in Englisch voraus. Häufig ist die Fachliteratur, die für das Studium oder die Weiterbildung gelesen werden muss, nur in englischer Sprache verfügbar.

Ein Schwerpunkt im Studium Publizistik liegt in der Datenerhebung und -analyse. Deshalb sollten sich Studierende für empirische Forschung und Statistik begeistern können. Ein gutes Zahlenverständnis ist vorteilhaft.

Zu den Soft-Skills, die für ein erfolgreiches Publizistik-Studium beziehungsweise für eine Publizistik-Weiterbildung, benötigt werden, sind Disziplin, Motivation, Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeit sowie Lernbereitschaft.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Dank der Digitalisierung und Technisierung haben sich für die Publizistik zahlreiche neue Wege ergeben, Inhalte bereitzustellen. Gerade in der Online-Präsentation haben Bilder und Videos einen hohen Stellenwert. In diesem Zusammenhang ist oft von der «visuellen Publizistik» die Rede. Die visuelle Publizistik gibt Studierenden das Rüstzeug in die Hand, um Rezipienten im Internet durch mediales Storytelling abzuholen. So sorgen beispielsweise animierte Balkendiagramme in Zeitungs-Apps für visuell ansprechend aufbereitetes Zahlenmaterial. Auch Produkt-Websites können mithilfe von optischen Effekten besonders lebendig und individuell gestaltet werden. In der modernen Publizistik sind der Kreativität kaum noch Grenzen gesetzt.

Nach einem Publizistik-Studium eröffnen sich für Absolvierende zahlreiche interessante Jobperspektiven. Ein Grossteil der Absolvierenden entscheidet sich für eine Tätigkeit im Bereich Medien und Journalistik. Konkret kann dies etwa im Zeitungswesen oder beim Fernsehen sein. Der Studiengang Publizistik qualifiziert darüber hinaus für eine Anstellung im Fachgebiet Medienmanagement und Medienwissenschaft, im Marketing oder in der Marktforschung.

Viele Absolvierende entscheiden sich auch für eine Berufstätigkeit im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit in Firmen, Parteien oder Vereinen. Auch der Weg in die Selbstständigkeit ist möglich: Nicht wenige ausgebildete Publizisten / Publizistinnen machen sich mit einer eigenen Werbe-oder PR-Agentur selbstständig.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.