Wer bietet in der Schweiz eine Weiterbildung oder ein Seminar in Scrum an?

5 Gründe für eine Weiterbildung in Scrum

  • Scrum-Model unterstützt ihre Projekte
  • Zeitersparnis bei Projekten möglich
  • Mehrwert bei der Arbeit im Unternehmen
  • Vorteil bei Bewerbungen bei Unternehmen, die Scrum anwenden
  • Neue Lösungsmöglichkeiten können generiert werden

Was ist Scrum?

Scrum ist ein Vorgehensmodell in der Projektentwicklung, das vorwiegend bei der Umsetzung von Softwareprojekten angewandt wird. Das Vorgehensmodell zeichnet sich vor allem durch seine agile Struktur aus, die insbesondere bei Softwareprojekten gefordert ist. Der Vorteil von diesem Modell ist, dass es so flexibel ist, dass es auch für andere Sparten angewendet werden kann. Es lässt sich allerdings nicht bei allen Projekten anwenden, vor allem Teams mittlerer Grösse können daraus grossen Nutzen ziehen.

Das Vorgehensmodell ist bewusst sehr einfach in seiner Struktur, was allerdings nicht bedeutet, dass es einfach anzuwenden ist. Ohne Schulung oder Weiterbildung scheitern Teams oft am Vorgehensmodell und damit auch am Projekt. Grundsätzlich besteht das Modell aus vier Ereignissen und jeweils drei Rollen und Artefakten. Die Regeln selbst sind in einem eigenen Guide beschrieben und es gibt eine zusätzliche Darstellung in einem Atlas. Das Framework liefert die Techniken, wie Ereignisse, Artefakte bzw. Rollen in der Praxis umgesetzt werden können.

Im Ansatz kann Scrum als iterativ, empirisch und inkrementell beschrieben werden und wurde aus der Erfahrung von vielen Projektentwicklungen konzipiert. Dadurch stellte sich beispielsweise heraus, dass Lösungsmöglichkeiten bereits bei Projektbeginn vorhanden sein müssen, dafür können allerdings detaillierte Anforderungen hintenangestellt werden. Ein sehr spannender Ansatz von Scrum ist, dass nach jedem Durchlauf ein fixes Zeitfenster von einer bis vier Wochen hat. Ein Durchlauf kann nicht verlängert werden, was den Sinn hat, dass sich Teams nicht in Anforderungen vertiefen, die nicht realistisch umsetzbar sind. Das hat wiederum den Vorteil, dass am Ende deutlich häufiger Produkte herauskommen, die den Anforderungen entsprechen, die in einer deutlich weniger fehleranfälligen Endversion umgesetzt wurden.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Seminar zum Thema Scrum in der Schweiz?

Obwohl Scrum in seiner Struktur sehr einfach gehalten ist, liegen die Tücken in den Details, die ohne ein entsprechendes Seminar in der Praxis oft untergehen. Vor allem der Scrum Master, der allerdings nicht mit dem Projektmanager gleichgestellt ist, kommt eine sehr wichtige Rolle zu, denn er muss den gesamten Prozess am Laufen halten. Er ist dafür verantwortlich, dass beispielsweise die Durchläufe eingehalten werden. In den einzelnen Kursen werden sowohl die Grundlagen zu Scrum vermittelt, bzw. was agile Entwicklung überhaupt heisst, sowie auch im Detail auf einzelne Rollen wie dem Scrum Master eingegangen.

Im Rahmen der Weiterbildung besteht auch die Möglichkeit ein Zertifikat zu erwerben, was für Mitarbeiter von Unternehmen, die bewusst auf Scrum setzen unverzichtbar ist. Im Seminar lernen sie Scrum in all seinen Facetten kennen und auch wie es in der Praxis angewandt wird. Viel Unternehmen nutzen sogar die Angebote zur Weiterbildung, wodurch sie sich interne Schulungen ersparen. Viele Mitarbeiter nutzen das Seminar zum Scrum Master auch dafür, um ihre beruflichen Chancen im Unternehmen bzw. generell am Arbeitsmarkt zu verbessern.

Für wen eignet sich eine Weiterbildung rund um Scrum?

Grundsätzlich kann jeder ein Seminar oder eine Weiterbildung zum Thema Scrum besuchen. Von Vorteil ist es natürlich für jene, die zukünftig mit diesem Vorgehensmodell Projekte umsetzen müssen bzw. wollen. Obwohl Scrum in seiner Struktur sehr einfach ist, muss es nicht für jedes Projekt geeignet sein. In einer Weiterbildung werden auch die Grenzen von Scrum aufgezeigt und wann es sinnvoller ist, ein anderes Vorgehensmodell zu verwenden. Einige Ausbildungen zielen bereits auf den direkten Einsatz von Scrum in einer bestimmten Branche ab, vorwiegend allerdings im Bereich der Softwareentwicklung. Wer bereits weiss, dass zukünftig im Unternehmen Scrum eingesetzt wird, der hat mit einer entsprechenden Weiterbildung gleich bessere Chancen auf Positionen wie Product Owner oder Scrum Master bei zukünftigen Projekten. Je nach Wissensstand zum Thema Scrum kann mit einer Ausbildung im Bereich der Grundlagen begonnen oder in einem weiteren Seminar in vertiefende Themen wie dem Management rund um Scrum eingetaucht werden.

Eine Weiterbildung in Scrum eignet sich auf für jene, die bereits im Projektmanagement eine leitende Position innehatten. In einem Seminar können sie ihre bisherigen Vorgehensmodelle mit den Konzepten von Scrum vergleichen und möglicherweise auch Scrum als bessere Alternative für die Umsetzung ihrer Projekte entdecken.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Teilnehmer, die sich zu einer Ausbildung entschliessen, die mit einem Zertifikat abschliesst, haben den Vorteil, dass keine Rezertifizierung notwendig ist. Bisher sind erworbene Zertifikate in Scrum unbeschränkt gültig. Wer für andere Projektmanagementbereiche Rezertifizierungen benötigt, dem wird das Zertifikat für Scrum häufig angerechnet. Ob die Zertifizierung als Erneuerung bestehender Zertifikate angerechnet wird, muss allerdings immer für den Einzelfall geklärt werden.

Scrum ist ein idealer Einstieg in die agile Projektentwicklung, da es sich tatsächlich auf das Wesentliche konzentriert. Eine Fortbildung in weiteren agilen Vorgehensmodellen fällt mit dem Einstieg in Scrum häufig leichter. Vor allem Unternehmen, die vorher bereits versucht haben agil zu arbeiten, profitieren von Mitarbeitern, die eine solide Ausbildung in agilen Techniken wie Scrum haben, denn agil bedeutet zwar sich selbst organisierend, jedoch nicht gänzliche Führungslosigkeit. Im Seminar wird genau die Kunst vermittelt, zwischen den Freiheiten, die das Team haben muss und dem Zeitpunkt, wenn es eine führende Hand benötigt. In der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer auch das notwendige Werkzeug um kommunikativ schwierige Situationen zu meistern, was vor allem in den regelmässigen Meetings notwendig ist. Als selbstorganisierende Teams, ist eine gute Kommunikationsfähigkeit von allen Mitgliedern gefordert und alle Teammitglieder müssen über diese Fähigkeit verfügen. Anderenfalls gerät der agile Prozess ins Stocken, dem oft nicht einmal mehr der Scrum Master entgegenwirken kann. Daher ist es notwendig, dass alle im Team eine fundierte Ausbildung in Scrum bekommen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.