Wer bietet in der Schweiz eine Ausbildung oder Weiterbildung in IT-Consulting an?

Warum sich eine Ausbildung oder eine Weiterbildung in IT-Consulting lohnt

  • Fachkräfte im IT-Consulting sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt. Dies ist primär der digitalen Transformation zu verdanken. IT-Consultants können sich ihre Jobs aussuchen und in der Branche ihrer Wahl tätig sein. Kompromisse müssen, da die Nachfrage nach Fachkräften im IT-Consulting weltweit so gross ist, nicht gemacht werden.
  • IT-Consultants haben einen abwechslungsreichen, vielseitigen und herausfordernden Job. Gerade die vielen Reisemöglichkeiten und die internationalen Netzwerke in der Branche sind für junge Bewerber besonders interessant.
  • Wer im IT-Consulting erfolgreich arbeiten möchte, der studiert am besten Informatik oder Wirtschaftsinformatik. Grundsätzlich gibt es jedoch keinen Studiengang, der vorgeschrieben ist, um als IT-Consultant erfolgreich durchzustarten. Der Einstieg ist somit für jede und jeden, der über das nötige Know-how verfügt, möglich.
  • In ihrem täglichen Arbeitsalltag beschäftigen sich IT-Consultants mit dem, was diese am besten können und am meisten interessiert: Sie analysieren Prozesse, erarbeiten IT-Lösungen, optimieren bereits bestehende IT-Systeme, führen neue Systeme ein, warten die IT und optimieren diese.

Was ist IT-Consulting?

Ein IT-Consultant berät und unterstützt Firmen im Rahmen der Einführung und der Weiterentwicklung von IT-Software.

Die Aufgaben eines IT-Consultants sind sehr vielfältig und anspruchsvoll. Qualifizierte IT-Consultants sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt. Die Nachfrage nach diesen ist sehr gross. Dies spiegelt sich auch in den Verdienstmöglichkeiten wider: Ein IT-Consultant in der Schweiz hat ein gutes Einkommen. IT-Consultants sind in der Regel in grösseren Unternehmen tätig. Die Fachkräfte im IT-Consulting werden häufig als Unterstützung bei aufwendigen und komplizierten Projekten hinzugezogen.

Grundsätzlich fungieren IT-Consultants als Schnittstelle zwischen der Geschäftsführung, Managern, Ingenieuren und Entwicklern. Zudem sind IT-Consultants eine Art Übersetzer: Sie "dolmetschen" Computertechnik in den Arbeitsalltag von Unternehmen und deren Kunden. Wenn Ingenieure und Entwickler ein neues IT-Projekt ausgearbeitet haben, hilft der IT-Consultant bei der Übernahme und der Weiterentwicklung der IT-Idee im Unternehmen. Ein Beispiel hierfür ist die Einführung eines Ticketsystems für die effiziente Kommunikation mit Endkunden.

Ähnlich wie Unternehmensberater nehmen auch IT-Consultants Qualitätskontrollen vor. Dies jedoch ausschliesslich im IT-Bereich. IT-Consultants arbeiten daran, Mängel und Schwachstellen in Programmen zu identifizieren und zu beheben. Häufig werden Mitarbeiter im IT-Consulting auch damit betraut, IT-basierte Arbeitsschritte effektiver zu gestalten. Um dieses Ziel zu erreichen können zum Beispiel bestehende Anwendungen optimiert oder neue System implementiert werden.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Ausbildung oder eine Weiterbildung in der Schweiz in IT-Consulting?

Es gibt keine vorgegebenen Ausbildungen oder Studienabschlüsse, um im IT-Consulting tätig sein zu können. Bislang gibt es auch keinen Studiengang in der Schweiz, in dem sich Studierende alles Wissen und alle Kompetenzen aneignen können, um im IT-Consulting erfolgreich durchstarten zu können.

Wichtig ist, dass Jobinteressenten sich für einen Studiengang entscheiden, der thematisch in die richtige Richtung geht: Gerne gesehen bei potenziellen Arbeitgebern sind Abschlüsse in Informatik und Wirtschaftsinformatik.

Auch unterscheiden viele Arbeitgeber nicht, ob der Bewerber über einen Bachelor- oder einen Masterabschluss verfügt. Wer gegenüber seinen Mitbewerbern einen Vorteil bei der Jobsuche haben möchte, der sollte sich kontinuierlich im Bereich IT-Consulting fortbilden.
Verschiedene Hochschulen, Privatakademien und Online-Anbieter bieten interessante Weiterbildungsangebote für IT-Consultants an.

Für wen eignet sich eine Ausbildung oder eine Weiterbildung in IT-Consulting?

Um erfolgreich im IT-Consulting arbeiten zu können, sollten Jobinteressenten über verschiedene Fähigkeiten und Neigungen verfügen. So ist es unerlässlich, dass IT-Consultants über umfassende IT-Kenntnisse verfügen. Ein abgeschlossenes Informatikstudium oder ein Abschluss in Wirtschaftsinformatik bieten eine solide Basis für einen erfolgreichen Karrierestart. Idealerweise verfügen Bewerber zudem bereits über Berufserfahrung in der IT-Branche. Auch eine abgeschlossene wirtschaftswissenschaftliche Berufsausbildung kann bei einer Bewerbung von Vorteil sein. Neben guten Englischkenntnissen müssen IT-Consultants belastbar, motiviert und engagiert sein sowie eigenverantwortlich und selbstständig arbeiten können.

Ausserdem ist es wichtig, dass Mitarbeiter im IT-Consulting mobil und flexibel sind. Die Fachkräfte aus der IT-Branche werden in der Regel für sehr unterschiedliche Projekte an unterschiedlichen Standorten gebucht. Auch Projekte im Ausland sind keine Seltenheit. IT-Consultants betreuen Projekte von der Planung bis zur Umsetzung, so dass die Arbeitseinsätze zum Teil lang sind. Abhängig von der Komplexität des Projekts, kann dieses für Berater sechs Monate, aber auch mehrere Jahre dauern.

Wer nach einer Ausbildung oder Weiterbildung als IT-Consultant tätig sein möchte, der sollte unbedingt gerne reisen und bereit sein, Familie und Freunde eine Zeit lang nicht persönlich zu sehen.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Gute Mitarbeiter im IT-Consulting können zum Geschäftsführer eines IT-Consulting Unternehmens, zum Projektleiter und Abteilungsleiter, beziehungsweise Teamleiter, aufsteigen.

Die Verdienstmöglichkeiten und die Kompetenzen sind nicht ausschliesslich abhängig von der Position. Die Aufstiegschancen als IT Consultant sind auch abhängig von Fortbildungen, der Branche in der gearbeitet wird sowie von dem jeweiligen Projekt.

Die Informationstechnologie spielt heute in fast jedem Unternehmen eine zentrale Rolle. Eine Karriere im IT-Consulting ist somit in nahezu allen Branchen möglich. Interessenten können sich daher aussuchen, in welchem Bereich diese tätig sein wollen. Häufig entscheiden sich Jobeinsteiger für eine Branche, die sie persönlich interessiert. Auch ist es vielen Mitarbeiterin im IT-Consulting wichtig, dass sich diese mit dem Produkt oder den Services sowie den Werten des Unternehmens identifizieren können. Einen "festen Fahrplan" gibt es somit nicht. Wer als IT-Consultant nach einer Ausbildung oder Weiterbildung erfolgreich sein möchte, kann sich frei für eine Branche seiner Wahl entscheiden.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.