Wer bietet in der Schweiz Abschlüsse in Kommunikation / Medien an?

Warum Abschlüsse in Kommunikation / Medien so lohnenswert sind:

  • Sie erhalten umfassende Kenntnisse in Medienkommunikation.
  • Sie verschaffen sich Durchblick im Dschungel der Medienlandschaft.
  • Sie können für Ihren Onlineauftritt professionelle Entscheidungen treffen.
  • Ihre Fähigkeiten im Bereich der Pressearbeit steigen.
  • Sie profitieren vom Knowhow der Medienwissenschaften.
  • Sie finden Ihren Traumjob.

Was umfasst Abschlüsse in Kommunikation / Medien?

Abschlüsse in Kommunikation / Medien ermöglichen die Tätigkeit in allen Berufen, deren Gegenstand Kommunikationsmittel und Kommunikationskonzepte sind. Damit ist eine Zusammenfassung der Bereiche Printmedien, Audio- / Visuelle Medien und Online Medien gemeint. Printmedium ist alles, was gedruckt wird. Das sind nicht nur Bücher, sondern auch Plakate, Flyer, Displays aller Art, Leporellos, aber auch Visitenkarten. Eben alles, was durch eine Druckmaschine läuft und vorher getextet, bebildert und entworfen werden muss. Auch Messestände gehören dazu. Abschlüsse in Kommunikation / Medien sind auch die Grundlage für Jobs in Verlagen. In Büchern geht es dabei zunächst nicht um den Primärtext, der ja von den Autoren kommt. Vielmehr geht es hier um alle Abbildungen, Bildunterschriften, vordere und hintere Umschlagseite. Eine Ausbildung oder Weiterbildung, in der Sie Abschlüsse in Kommunikation / Medien erlangen, eröffnet auch den Zugang zu den AV-Medien. AV ist die gängige Abkürzung für "Audio /Visuell". Audiomedien und Visuelle Medien sind heute unter "Audio/Visuell" zusammengefasst. Abschlüsse in Kommunikation / Medien sind die Basis für Jobs beim Radio, wie auch beim Fernsehen. "Audio" umfasst, wie der Begriff schon sagt, alles was der Kunde "hört". Bei "visuellen" Medien geht es dementsprechend um alles, was man "sieht". Onlinemedien schliesslich setzen sich fachlich aus den vorgenannten Medienarten zusammen. Bild und Ton spielen im Onlinebereich eine genauso entscheidende Rolle, wie im Rundfunk oder TV. Genauso verhält es sich bei Texten, die online genauso wichtig sind, wie in Printmedien.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten gibt es für Abschlüsse in Kommunikation / Medien in der Schweiz?

Abschlüsse in Kommunikation / Medien können Sie in der Schweiz bei vielen Anbietern absolvieren. Dabei sind in der Praxis die Abschlüsse in Kommunikation / Medien auf einer Uni gleichwertig mit einer Ausbildung auf einer Hochschule. Doch auch Fachhochschulen und Fachschulen bieten den Einstieg in die Welt der Medien und der Kommunikation. Beispielhaft seien hier zwei Ausbildungsgänge vorgestellt. Kommunikationsdesign wird von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen und Fachschulen angeboten. Eine Weiterbildung kann man in der Schweiz bei vielen freien Bildungseinrichtungen machen. In Kommunikationsdesign lernen Sie alles über Schriften, Farben oder Bildaufteilungen. Ebenso ist ein Film oft Bestandteil der Ausbildung. Auch in mancher Weiterbildung, die Abschlüsse in Kommunikation / Medien im Sinne von Zertifikaten bietet, lernen die Teilnehmenden praktisch einen Film zu drehen. Das Gleiche gilt für das Designen eines Radiospots. Einige Einrichtungen stellen hierfür Radiostationen für das Lernen zur Verfügung. Abschlüsse in Kommunikation / Medien beinhalten jedoch auch ein ganz anderes Berufsbild, nämlich Eventtechnik. Hier lernen Sie ganz praktisch alles, was zum gelungenen Ablauf eines Events gehört. Neben der Theorie der Kommunikationsmedien ist hier die Veranstaltungstechnik ein inhaltlicher Schwerpunkt. Abschlüsse in Kommunikation / Medien decken demnach ein weites Feld an Inhalten ab und wer sich dafür interessiert, sollte alle in Frage kommenden Angebote vergleichen.

Für wen eignet sich eine Ausbildung oder eine Weiterbildung in Kommunikation / Medien?

Da Abschlüsse in Kommunikation / Medien auf vorrangig schöpferische Tätigkeiten vorbereiten, sind sie für alle kreativen Personen die richtige Wahl. Dabei sei angemerkt, dass die Wege zu Ziel in der Schweiz vielfältig sind. Auch wenn der Schulabschluss den Weg zur Uni nicht zulässt, sollten Sie sich andere Möglichkeiten der Qualifizierung ansehen. Eine wichtige Abgrenzung ist jedoch auch jene zum Bereich des Künstlerischen. Künstlerische Tätigkeiten sind beispielsweise Schauspiel, Sprecher, Regie, Dramaturgie oder Autor/Schriftsteller. Alle anderen am Produktionsprozess eines Buches oder eines Films Beteiligten rund um den künstlerischen Prozess werden in der Regel dem Bereich Medienkommunikation hinzugerechnet. Abschlüsse in Kommunikation / Medien sind auch für Interessenten die goldene Wahl, die gerne in verschiedenen Aufgabenbereichen gleichzeitig arbeiten. Zum Beispiel im Kommunikations-Team eines Verlages. Während hier der künstlerische Inhalt vom Schriftsteller kommt, beziehungsweise der fachliche Teil von Fachautoren, kommt alles andere rund um das Buch aus der Kommunikationsabteilung. Von Verlag zu Verlag können die Bezeichnungen variieren. "Alles andere rund um das Buch" sind zum Beispiel alle Abbildungen, alle Covers, alle Plakate bei der Vermarktung, Flyer, Leporellos, alles Bildmaterial, alle Werbetexte für Aussenauftritte des Unternehmens für den Vertrieb des Buches. Abschlüsse in Kommunikation / Medien eignen sich also für schöpferische Personen, die an einer höchst flexiblen Arbeitsweise Spass haben.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Abschlüsse in Kommunikation / Medien können, müssen aber nicht, das Thema der persönlichen Kommunikation einbeziehen. Rhetorik, zwischenmenschliche Kommunikation im Sinne von Face-to-face-Dialogen sind ein eigenes Thema. Rhetorik der Rede und der Mensch-Mensch-Interaktion haben jedoch eine Schnittstelle zur medialen Kommunikation. Nämlich die Kommunikationspsychologie. Sie ist für beide Bereiche gleichermassen Grundlage. Ein paar Worte noch zu Ausbildung und Weiterbildung. Abschlüsse in Kommunikation / Medien im Rahmen von Ausbildung und Weiterbildung sind natürlich für jeden interessant, der - in welcher Tätigkeit auch immer - mit Kommunikationsmedien zu tun hat. Beispiel: Pressearbeit. Damit haben Vereinsvorstände genauso zu tun, wie Marketingabteilungen oder Mitglieder einer Stadtteilinitiative. Für all diese kann eine Ausbildung oder Weiterbildung lohnend sein. Abschlüsse in Kommunikation / Medien vertiefen die theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten für eine erfolgreiche Pressearbeit in allen Bereichen. Anderes Beispiel: Internetauftritt. Wieviel einfacher werden Sie hier die richtigen Entscheidungen treffen können, wenn Sie Kenntnisse in Kommunikationsdesign zu Farben, Bildaufteilungen, Schriften und zur besseren Lesbarkeit von Internetseiten erlangt haben. Abschlüsse in Kommunikation / Medien verschaffen Ihnen diese Kenntnisse - als berufliche Ausbildung oder Studium. Oder als Weiterbildung, wenn Sie fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten zusätzlich zu Ihrer jetzigen Tätigkeit erlangen wollen. Übrigens: Abschlüsse in Kommunikation / Medien können auch Ihre beruflichen Chancen verbessern.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Agenda