Wer bietet in der Schweiz Ausbildungen in Lebensberatung an?

Warum lohnt sich die Ausbildung zum Lebensberater?

Folgende Fakten sind gute Gründe, sich mit einer Weiterbildung im Bereich der Lebensberatung zu befassen: 

  • Sie wollen sich im Bereich Persönlichkeitsentwicklung weiterbilden
  • Sie wollen in Zukunft als Coach selbständig arbeiten
  • Sie sind bereits in beratender Funktion tätig und interessieren sich für eine Weiterbildung
  • Sie haben viel erlebt und möchten wissen, wie Sie mit ihren Erfahrungen bestmöglich umgehen
  • Sie wollen Ihre Karrierechancen verbessern

Entscheiden Sie sich für eine Ausbildung im Schwerpunkt Lebensberatung und tragen Sie zur Persönlichkeitsentwicklung anderer Menschen bei.

Sie verfügen über grosse Lebenserfahrung und sind ein Mensch, der sich gut in andere einfühlen kann? Dann ist die Ausbildung im Schwerpunkt Lebensberatung für Sie genau richtig. Unterstützen Sie in Zukunft andere Menschen in Lebenskrisen oder helfen Sie anderen bei der Reflexion ihrer erreichten und neuen Ziele. Lernen Sie bei der Ausbildung aber auch, wie Sie Ihr Wissen anderen zunutze machen können und profitieren Sie schliesslich selbst von Ihren eigenen Rückblenden.

Kooperationspartner

Was ist Lebensberatung?

Eine Lebensberatung hat therapeutische Wirkung auf den Teilnehmer. Beraten werden Einzelpersonen, aber auch Familien. Schliesslich suchen auch Eltern den Rat des Lebensberaters, zum Beispiel, wenn es um Zukunftspläne der Familie oder Krisen geht. Die Aufgabe des Beraters ist dann aber nicht, Lösungen zu finden, sondern die Menschen dabei zu begleiten, selbst die für sie passenden Antworten zu entwickeln. Nur so werden die neuen Lebensschritte auch zur eigenen Entscheidung und entsprechend erfolgreich in der Umsetzung sein. Lebensberatung kann sich auf alle Lebensbereiche beziehen. Als Therapeut haben Sie aber die Möglichkeit, einzelne Themenfelder aus Ihrem zukünftigen Arbeitsbereich auszuschliessen oder sich ganz auf einen Schwerpunkt zu konzentrieren. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie umfangreiche Erfahrungen aus diesem Bereich vorweisen können.

„Lebensberatung heisst nicht, Lösungen zu finden, sondern die Menschen dabei zu begleiten, selbst die für sie passenden Antworten zu entwickeln.“

Welche Möglichkeiten zur Ausbildung in der Schweiz bestehen?

Sie können sich selbst an einen Coach wenden, der bereits als Lebensberater tätig ist und bei ihm hospitieren. So steigen Sie gleich in die Praxis ein. Allerdings hat der Klient das letzte Wort, ob Sie anwesend sein dürfen. Das Vertrauensverhältnis zwischen Therapeut und Klient ist Basis für eine gute Lebensberatung. Ein solcher praktischer Einstieg ist eine gute Entscheidung, wenn Sie bereits über eine abgeschlossene Ausbildung im sozialen Bereich verfügen. Sei es, dass eine pädagogische Ausbildung absolviert haben oder aus einem medizinischen Beruf kommen. Mit diesen Voraussetzungen können Sie sich aber auch an ein Institut wenden, das Ihnen eine Weiterbildung anbietet. Der Vorteil ist, dass Sie hier auch moderne und neue Verfahren kennenlernen. Sie können im Anschluss an die Weiterbildung in der Lebensberatung selbst entscheiden, was Sie davon anwenden möchten. Als Quereinsteiger ohne Vorkenntnisse empfiehlt sich ein solches Institut in jedem Fall. Hier können Sie in Ruhe und unter fachlicher Begleitung die Methoden erarbeiten, die Sie später für die Lebensberatung brauchen. Sie haben darüber hinaus die erfahrenen Ansprechpartner, die Ihnen helfen, das passende Berufsfeld zu finden. Wenn Sie Ihre neuen Kenntnisse aus der Lebensberatung beruflich nutzen möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter des Trainings Ihnen eine Bestätigung oder ein Zertifikat aushändigen kann. Nur dann können Sie Ihre Fähigkeiten in der Lebensberatung auch glaubhaft in Bewerbungen einfliessen lassen. Ist die Ausbildung für Sie in Ihrem Beruf sinnvoll, klären Sie mit Ihrem Arbeitgeber, ob Sie mit einer finanziellen Unterstützung rechnen können. Möglicherweise ist er auch bereit, Sie vorübergehend an anderer Stelle zu entlasten, damit Sie sich fortbilden können. Machen Sie dazu die Vorteile einer Fortbildung im Bereich der Lebensberatung für das Unternehmen deutlich.

Für wen eignet sich der Kurs in Lebensberatung?

Sind Sie fit in der Betreuung von Jugendlichen, können Sie sich auf Heranwachsende konzentrieren und ihre typischen Probleme rund um Beziehung, Beruf und Konflikte mit den Eltern konstruktiv begleiten. Sind Sie in einem medizinischen Beruf tätig, werden Sie im Alltag mit ganz anderen Anforderungen konfrontiert. Das Leben mit einer chronischen Krankheit ist dafür nur ein Beispiel, das einen Lebensberater zu einem wertvollen Ansprechpartner macht. Sie müssen Ihren Beruf deshalb als Berater nicht wechseln. Nutzen Sie einfach Ihre Weiterbildung und werden Sie ein kompetenter Ansprechpartner für die Lebensberatung. Eine solche Weiterbildung ist auch für Mitarbeiter in Personalabteilungen und Betriebsräten sinnvoll. Helfen Sie der Firmenleitung, die richtigen Kräfte für neue Positionen zu finden. Mit Ihren Kenntnissen aus der Lebensberatung fällt es Ihnen deutlich leichter, Ziele und Bedürfnisse von Menschen zu erkennen. Eine gute Ausbildung wird Sie ausserdem befähigen zu erkennen, wann Sie fachlich an Ihre Grenzen stossen. Mit diesem Wissen können Sie deutlich formulieren, wann ein Klient die professionelle Hilfe anderer Experten, wie die eines Psychologen benötigt. 

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Die Erfahrungen, die Sie bei der Weiterbildung in der Lebensberatung machen, helfen Ihnen, in Zukunft sensibler mit sich und Ihrem Umfeld umzugehen. Sie bekommen ein besseres Gefühl für andere und auch für sich selbst. Damit sind die Erkenntnisse aus der Lebensberatung für Sie Teil einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung. Schliesslich lernen Sie, Ihre Erfahrungen und Gedanken zu reflektieren und zu strukturieren. Wenn Sie sich für die Lebensberatung interessieren, um anderen in Zukunft zu helfen, müssen Sie sich auch mit sich selbst befassen. Je nach Erfahrungen und Werdegang kann das in Phasen auch anstrengend sein, es ist im Ergebnis aber immer ein Gewinn. Lassen Sie sich im Vorfeld zu Ihren Möglichkeiten und den Anforderungen genau beraten und erklären Sie auch, was Ihre Ziele sind. Natürlich müssen Sie Ihre neuen Erkenntnisse aus der Lebensberatung nicht in den Beruf einbringen. Die Weiterbildung eignet sich schliesslich auch als persönliche Bereicherung.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Agenda