Wer bietet in der Schweiz ein Studium oder eine Weiterbildung in Geomatik an?

Fünf Gründe, warum sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Geomatik lohnt:

  • Geomatik ist eine schnell wachsende Branche
  • Sie bietet eine breite Palette von Karrieremöglichkeiten in verschiedenen Sektoren
  • Sie können in einem grossen Unternehmen oder einer kleinen Privatfirma arbeiten
  • Sie haben die Möglichkeit, Forschung und wissenschaftliche Entwicklung auf dem Gebiet der Geomatik zu betreiben
  • Sie haben die Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten, sowohl innerhalb als auch ausserhalb Europas

Was ist Geomatik?

Geomatik ist, vereinfacht ausgedrückt, die Anwendung mathematischer und physikalischer Wissenschaften auf die Entwicklung geografischer Daten für die Entscheidungsfindung. Das Wort Geomatik setzt sich aus zwei Wörtern zusammen: geo, was «von oder in Bezug auf die Erde» bedeutet, und matics, was als Akronym für «mathematische Techniken» steht. Die Geomatik ist ein wachsender Wirtschaftszweig mit grossem Potenzial für die Schaffung von Arbeitsplätzen in der Schweiz. Geomatikerinnen und Geomatiker werden gebraucht, um Infrastrukturen wie Kraftwerke und Brücken zu planen und bauen, um Karten und Pläne zu erstellen oder bei der Lokalisierung von Stadtplanungsprojekten zu helfen. Dies sind nur einige Beispiele von einem abwechslungsreichen Arbeitsfeld.

Die Geomatik ist im privaten, industriellen und akademischen Sektor gleichermassen relevant. Sie trägt zu einer immer effizienteren Verwaltung der natürlichen Ressourcen, der Produktionsprozesse und der Infrastrukturen bei. Geomatiker / Geomatikerinnen werden von Unternehmen benötigt, die sowohl in kleinen lokalen Betrieben als auch grenzüberschreitend auf weltweiter Ebene tätig sind.

Geomatik zeichnet sich weiterhin aus durch ein breites Spektrum an Karrieremöglichkeiten und vielfältigen Beschäftigungsformen. Berufsbezeichnungen wie GIS-Ingenieur / GIS-Ingenieurin, mobiler Kartierer / mobile Kartiererin, Photogrammetriker / Photogrammetrikerin, Datenmanager / Datamanagerin oder Fernerkundungsspezialist / Fernerkundungsspezialistin zeigen, dass die Geomatik ein sehr vielseitiger Sektor ist, in dem es möglich ist, zwischen Berufen und Sektoren zu wechseln.

Die Geomatik hat Auswirkungen auf unser tägliches Leben: Wir sind auf geografische Informationen angewiesen: Für die mobile Navigation, Online-Informationen und Kommunikation über Sehenswürdigkeiten, Routenplanung für öffentliche Verkehrsmittel und Verkehrslenkung. Geomatikerinnen und Geomatiker schaffen die Grundlage für all diese Entwicklungen – vom Entwurf einer Karte bis zum Betrieb einer Leitstelle.

Geomatikerinnen und Geomatiker haben einen grossen Spielraum bei der Wahl ihres Berufsweges oder ihrer Berufsbezeichnung, je nach persönlichen Vorlieben, Berufserfahrung und Ausbildungsstand. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sich weiterzubilden und sich kontinuierlich zu verbessern.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Schweiz in Geomatik?

Die Schweiz hat viel zu bieten, was die Aus- und Weiterbildung im Bereich der Geomatik anbelangt. In der ganzen Schweiz gibt es verschiedene Universitäten und Fachhochschulen für Studierende. Der Schwerpunkt liegt auf der Berufsausbildung, wobei die meisten Kurse in den offiziellen Landessprachen unterrichtet werden. Es gibt aber auch einige Schulen, die Kurse auf Englisch anbieten. Darüber hinaus gibt es viele Zertifikate, die man erwerben kann und die einen für ein Praktikum oder eine Ausbildung im Ausland qualifizieren.

Ein Studium oder eine Weiterbildung in Geomatik werden von den gemeinsamen Programmen der Schweizer Hochschulen angeboten. Der Bund, die Kantone und mehrere Industriepartner haben sich zusammengeschlossen, um Ausbildungsprogramme für internationale Fachkräfte in vielen Bereichen anzubieten. Dazu gehören Bildung, Energie, Verkehr und digitale Technologien. Der Fokus liegt bei den Hochschulen stark auf die Verknüpfung des theoretischen Wissens mit der Praxis.

Für Absolvierende aus der Schweiz gibt es dank des Erasmus-Programms die Möglichkeit, einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren. Dies bietet die Möglichkeit, internationale Erfahrungen und Kenntnisse zu sammeln. Dies nicht nur ausserhalb Europas, sondern auch in Ländern wie Asien oder Afrika, wo die Geomatikbranche wächst, aber es immer noch zu wenig Fachkräfte gibt.

Geomatikerinnen und Geomatiker können folgende Berufe ausüben:

  • Kartograph / Kartographin und Illustrator / Illustratorin
  • Vermessungsingenieur / Vermessungsingenieurin
  • GIS-Analyst / GIS-Analystin (geografische Informationssysteme) / Internet Mapping Spezialist / Internet Mapping Spezialistin
  • Geodät / Geodätin (Geodätik)
  • Positionierungsingenieur / Positionierungsingenieurin (GNSS-Positionierungsspezialist / GNSS-Spezialistin, Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin)

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Geomatik?

Ein Studium oder eine Weiterbildung im Bereich Geomatik kann für Sie geeignet sein, wenn sie gerne praktisch und theoretisch arbeiten. Ebenfalls sollten Sie die nötige Neugier und Entdeckerlust mitbringen. Sie sind in der Lage, in Systemen zu denken oder technologische Herausforderungen zu erforschen, interessieren sich für naturwissenschaftliche Grundlagen und haben eine hohe digitale Affinität. Ausserdem ist eine systematische und kreative Arbeitsweise nötig.

Im Gegensatz zu anderen technologiegetriebenen Branchen zeichnet sich die Geomatik-Branche durch zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten aus. Dies, da sie nicht nur klassische Ingenieuraufgaben, sondern auch interdisziplinäre und innovative Aufgaben abdeckt: Softwareentwicklung, IT-Beratung und -Schulung, Geschäftsprozessoptimierung und vieles mehr.

Geomatik in der Schweiz ist für Personen geeignet, die in den folgenden Bereichen studieren oder ein Studium abgeschlossen haben:

  • Geographie
  • Geologie
  • Landwirtschaft
  • Bauingenieurwesen
  • Geoinformatik
  • Mathematik

Auch Personen, die sich für die folgenden Arbeitsbereiche interessieren, können diesen Beruf ergreifen:

  • Vermessung
  • Ingenieurgeologie
  • Landvermessung und Kartierung

 

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Wenn Sie sich für ein Bildungs- oder Ausbildungsprogramm entscheiden, ist es wichtig, dass Sie sich über Ihre Möglichkeiten im Klaren sind. Gibt es ein Programm, an dem Sie derzeit interessiert sind? Wenn nicht, gibt es eines, das Sie in Betracht ziehen? In der Schweiz gibt es viele verschiedene Studiengänge im Bereich Geomatik.

Bedenken Sie auch welche Beschäftigungsmöglichkeiten Sie nach Abschluss eines Bildungs- oder Ausbildungsprogramms haben. Sind die Studiengänge offiziell anerkannt? Wo arbeiten die Absolvierende? Handelt es sich um eine öffentliche Stelle oder um eine Stelle in der Privatwirtschaft? Dabei gilt es insbesondere zu beachten, welcher Bereich der Geomatik Sie am meisten interessiert. Das hilft Ihnen, das richtige Programm zu finden, und Sie werden in Zukunft mehr Freude an Ihrer Arbeit haben.

An Berufsschulen spielt die Forschung oft eine geringere Rolle. Das hat Auswirkungen auf die Möglichkeiten, die sich nach dem Abschluss ergeben, denn die Universitäten bieten mehr Weiterbildungsmöglichkeiten und auch mehr Vernetzungsmöglichkeiten durch ihre Alumni-Vereinigungen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.