Wer bietet in der Schweiz eine Ausbildung in Gartenbau an?

Darum lohnt sich eine Ausbildung oder Weiterbildung im Gartenbau

  • Eine Weiterbildung im Gartenbau eröffnet vielfältige Berufsfelder
  • Die Arbeit im Garten hält kreative Gestaltungsmöglichkeiten bereit
  • Menschen mit einer Ausbildung im Gartenbau werden von vielen Institutionen gesucht
  • Eine Weiterbildung im Gartenbau ermöglicht Gestaltung öffentlicher Parkanlagen
  • Die erworbenen Fähigkeiten lassen sich auch privat nutzen

Was ist Gartenbau und welche Bereiche umfasst er?

Der Gartenbau umfasst viele verschiedene Bereiche, die mit der Pflege von Pflanzen befasst sind und nicht im klassischen Sinne Landwirtschaft betreiben. Der Gartenbau sorgt für eine Ausstattung des öffentlichen Raums mit schönen Pflanzen. Aber er verschafft auch Obst- und Nutzgärten sowie private Gartenanlagen mit den passenden Pflanzen und kümmert sich um deren fachmännische Aufzucht und Pflege. Neben den Gärten gibt es auch viele andere Einrichtungen, die auf eine Bepflanzung angewiesen sind. Von grossen städtischen Friedhöfen bis zur kleinen Verkehrsinsel ist eine fachgerechte Bepflanzung gefragt. Sowohl Kommunen und staatliche Institutionen wie auch private Anbieter greifen auf die Dienste des Gartenbaus zurück. Im Gartenbau gibt es eine starke Spezialisierung. Während in manchen Bereichen kreative Gestaltung von Blumen vorgenommen werden, kümmern sich Betriebe wie Baumschulen um das Aufziehen von Pflanzen. Daneben reicht der Gartenbau aber auch in Berufsfelder wie die Landschaftsarchitektur hinein. Das Berufsfeld eröffnet kreative Gestaltungsmöglichkeiten, für die es von vielen Menschen besonders geschätzt wird. Da der Gartenbau viele verschiedene Bereiche umfasst, kann er Verbindungen zu ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern eröffnen. Wer in einem bestimmten Bereich tätig ist, kann sich mit einer Fortbildung neue berufliche Möglichkeiten verschaffen.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten bietet die Schweiz zur Ausbildung im Gartenbau?

Es gibt in der Schweiz viele verschiedene Möglichkeiten, eine Weiterbildung oder Ausbildung im Bereich Gartenbau zu machen. So bieten beispielsweise Hochschulen für Angewandte Wissenschaft Fortbildungen im Gartenbau an. Viele Betriebe, die im Gartenbau tätig sind, bilden auch aus. Daneben gibt es für einzelne Bereiche des Gartenbaus gezielte Fortbildungsangebote. Diese können auch von Menschen genutzt werden, die sich einen Einblick in das Arbeitsfeld verschaffen möchten. Eine ganze Reihe von privaten Anbieter bietet auch Seminare zum Bereich Garten an. Wer sich einen ersten Einblick in die Gartenarbeit verschaffen möchte, kann auch ein solches Angebot nutzen. Die vielen verschiedenen Angebote erlauben eine gezielte Fortbildung für die eigenen Arbeitsfelder oder Interessengebiete. Eine Ausbildung oder intensive Fortbildung vermittelt umfassende Qualifikationen und fachmännisches Wissen über den Gartenbau. Manche Gartenbaubetriebe bieten öffentliche Veranstaltungen oder Workshops zum Gartenbau an. Sie können nicht nur von Profis besucht werden, sondern auch von Hobbygärtnern als gezielte Fortbildung genutzt werden.

Für wen eignet sich die Gartenbauausbildung oder Fortbildung?

Eine Weiterbildung oder Ausbildung im Gartenbau kann neue berufliche Perspektiven eröffnen oder die Arbeitsmöglichkeiten in einem Unternehmen gezielt erweitern. Viele Gemeinden suchen Beschäftigte, die über breite Kenntnisse im Gartenbau verfügen und notwendige Arbeiten verlässlich erledigen können. Aber auch für Menschen, die bereits in einem Gartenbaubetrieb tätig sind, kann sich eine entsprechende Qualifikation lohnen. Sie kann dafür sorgen, dass sich das Arbeitsfeld der eigenen Tätigkeit gezielt erweitert. Das lohnt sich nicht nur für Beschäftigte, sondern auch für den Betrieb. Manche Arbeitgeber fördern gezielte Fortbildungen deshalb gerne. Eine Fortbildung zum Gartenbau kann sich aber auch aus privaten Interessen lohnen. Viele Menschen besuchen entsprechende Angebote, um ihre Fähigkeiten bei der Gestaltung eigener Gärten gezielt auszubauen. Die Weiterbildungsangebote vermitteln dafür zum einen das richtige Wissen, zum anderen geben sie auch praktische Tipps für die Arbeit an die Hand. Die grosse Praxisnähe der Angebote wird gerade von Teilnehmern geschätzt, die dem Gartenbau als Hobby nachgehen. Es interessieren sich Menschen ganz unterschiedlicher Altersgruppen für den Gartenbau. Viele ältere Menschen gehen gemeinsam mit ihren Enkeln der Gartenarbeit als Hobby nach. Aber auch junge Menschen in den Städten interessieren sich für den Gartenbau. Der Trend zum urban gardening hat in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass Angebote im Gartenbau auf reges Interesse stossen. Oft werden sie nicht nur von einzelnen Personen, sondern im gemeinsamen Freundeskreis besucht.

Was sollte ansonsten noch beachtet werden?

Wer eine Weiterbildung im Bereich Gartenbau aus beruflichen Gründen besucht, sollte auf die Anerkennung der erworbenen Qualifikationen achten. Eine Ausbildung schliesst mit einem entsprechenden Berufsabschluss ab. Aber auch viele Weiterbildungen bieten einen Nachweis über die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Zertifikate oder anerkannte Zeugnisse garantieren, dass die Fortbildung eingeordnet werden kann und auf dem Arbeitsmarkt Karriereperspektiven fördert. Aber auch berufsbegleitend oder punktuell lassen sich Fortbildungen im Gartenbau nutzen. Wer sich das passende Angebot aussucht, kann in konzentrierter Form die eigenen Fähigkeiten ausbauen. Hobbygärtner sollten darauf achten, dass sie im Seminar etwas über Pflanzen und Techniken lernen, die sie auch privat nutzen können. Der Teilnehmerkreis vieler Workshops zum Gartenbau setzt sich sehr vielfältig zusammen. Das sorgt dafür, dass die einzelnen Teilnehmer bei einer entsprechenden Fortbildung Anregungen aus sehr verschiedenen Bereichen erhalten. Diese Möglichkeit wird von vielen Teilnehmern geschätzt. Wer eine Fortbildung im Bereich Gartenbau besuchen möchte, sollte diese entsprechend der eigenen zeitlichen Möglichkeiten auswählen. Nur wenn das Angebot auch kontinuierlich besucht wird, können die erworbenen Kenntnisse gut eingeübt und praktisch umgesetzt werden.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter