Wer bietet in der Schweiz ein Studium Mikro- und Medizintechnik an?

Keyfacts

In der Mikro- und Medizintechnik entwickeln Sie beispielsweise optische, mikrotechnische und medizinische Instrumente in kleinsten Dimensionen.

Welche Themenfelder kombiniert Mikro- und Medizintechnik?

Die Mikro- und Medizintechnik kombiniert die Elektronik, Mechanik und Softwaretechnik um innovative Produkte, Systeme und Apparate zu entwickeln und zu realisieren. Diese Geräte im Mikrobereich werden in der Medizintechnik, Optik, Mechatronik, Nanotechnik, Mikrorobotik, Automatisierung und Sensortechnik zu verschiedensten Zwecken verwendet. Mikroingenieure und Mikroingenieure sind fähig, multidisziplinäre Probleme andwendungsorientiert zu lösen, ob im Labor, in der Entwicklung oder Projektleitung.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Wie ist das Studium aufgebaut?

Schweizer Fachhochschulen bieten Studiengänge im Bereich Mikro- und Medizintechnik Vollzeit als auch berufsbegleitend an. In einem Mikro- und Medizintechnik Studium können Sie sich auf eine der Anwendungsrichtungen spezialisieren. Zusätzlich werden in einem solchen Studium auch Fächer wie Wirtschaft, Projektmanagement und Sprachen angeboten. Nach dem Bachelor Mikro- und Medizintechnik kann ein vertiefendes Masterstudium in den Gebieten Engineering oder Biomedical Engineering besucht werden.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.