Wer bietet in der Schwez eine Trainerausbildung an?

Gründe, ein Training Seminar zu besuchen:

  • Sie wollen sich neue Fähigkeiten aneignen und einen Veränderungsprozess anstossen
  • Sie möchten sich in einer Sparte spezialisieren, zum Beispiel als Fachtrainer (für Sprachen, EDV, Recht, Betriebswirtschaft), Lerntrainer, Wirtschaftstrainer, Verhaltenstrainer oder aber Persönlichkeitstrainer
  • Lust, eine Gruppe in der Lernphase zu begleiten und zu moderieren

In den Zeiten des lebenslangen Lernens ist Training ein wichtiges Stichwort. Um mit der sich ständig weiter entwickelnden Wissensgesellschaft Schritt zu halten, müssen wir unseren Kenntnisstand stetig erneuern und unsere Soziale Kompetenz ausweiten. In einem Training eignen wir uns neue Fähigkeiten an und stossen über gezieltes Üben einen Veränderungsprozess an. Ein Trainer begleitet und moderiert eine Gruppe in der Lernphase. Der Beruf des Trainers erlangt deshalb immer größere Bedeutung. Die Trainerausbildung ist aber weder einheitlich noch staatlich geregelt. Der folgende Text zeigt mögliche Weiterbildungen für Trainer auf. Ausserdem erfahren Sie mehr über das Berufsbild des Trainers sowie über die Fähigkeiten, die für ein gelungenes Training ausschlaggebend sind.

Kooperationspartner
Menschen bei der Weiterbildung
Ein Training unterstützt eine Gruppe beim Erlernen neuer Fähigkeiten.

Von Beruf Trainer?

Eine Trainerausbildung stellt eine Zusatzqualifikation für die verschiedensten Berufe dar. Wenn Sie gleich nach dem Studium oder der Ausbildung in den Trainerberuf einsteigen möchten, sind Ihre Chancen am Markt gering. Die meisten Trainer haben vorab einige Jahre im entsprechenden Beruf gearbeitet, für den sie Trainings abhalten wollen. Zum Beispiel sollte ein Verkaufstrainer selbst einmal verkauft haben und seine Berufserfahrung in das Training einfliessen lassen. Viele Trainer sind Quereinsteiger aus anderen Sparten. Oftmals verfügen sie nicht über eine spezielle Trainerausbildung. Stattdessen haben diese Trainer sich Ihre Kompetenz "Learning-by-doing" angeeignet. Training anzubieten kann eine Haupt- oder Nebenbeschäftigung sein. Manche Trainer gehen ihrer Arbeit in internen Schulungsabteilungen von Unternehmen nach. Ein anderer Weg ist die freiberufliche Tätigkeit. Institute der Erwachsenenbildung engagieren die freiberuflichen Referenten für Trainingseinheiten und für Weiterbildungen von Arbeitnehmern oder Arbeitssuchenden. Falls Sie Trainer werden möchten, müssen Sie sich zunächst durch den Dschungel an unterschiedlichsten Trainerausbildungen arbeiten. Hier sind wir Ihnen gerne behilflich. Zahlreiche private Akademien wie öffentliche Institutionen bieten Training für angehende Trainer an. Eine weitere Möglichkeit stellen Fernlehrgänge//Fernstudiengänge und eLearning-Kurse dar. Stimmen Sie Ihre Trainerausbildung auf die Art des Trainings ab, dass Sie später anbieten wollen. Denken Sie früh an eine Spezialisierung! Es gibt Trainer in den verschiedensten Bereichen, wie zum Beispiel Fachtrainer (für Sprachen, EDV, Recht, Betriebswirtschaft), Lerntrainer, Wirtschaftstrainer, Verhaltenstrainer oder aber Persönlichkeitstrainer. 

„Einen wichtigen Baustein jeder Weiterbildung für Trainer bildet der Praxisbezug.“

Wie finden Sie das richtige Trainer-Seminar?

Um das für die eigenen Ziele passende Seminar zu finden, sollten Sie verschiedene Angebote miteinander vergleichen und einige Dinge beachten: Eine gute Trainerausbildung besteht mindestens aus 15-20 Präsenztagen und umfasst verschiedene Module. Bedeutende Schulungsinhalte sind Methoden für Training sowie verschiedene Trainingsphilosophien. Ein weiteres wichtiges Fach stellen die Trainingstools, wie zum Beispiel die Neurolinguistische Programmierung, dar. Holen Sie sich Referenzen über den Ausbildungsanbieter sowie über die Ausbilder selbst ein! Ein gutes Institut zeichnet sich dadurch aus, dass es sich einem Qualitätsmanagement unterzieht und zertifiziert ist. Sein guter Ruf eilt ihm voraus. Einen wichtigen Baustein jeder Weiterbildung für Trainer bildet der Praxisbezug. Selbst ein Trainingskonzept zu entwerfen, ein Training in die Hand zu nehmen und dabei Feedback zur eigenen Trainerpersönlichkeit zu bekommen, ist unerlässlich für eine Trainerausbildung. Eine individuelle Betreuung spricht für die Qualität des Ausbildungsanbieters und hilft Ihnen, Ihren eigenen Trainingsstil zu entwickeln. Die Weiterbildung für Trainer beginnt in der Regel mit einem persönlichen Gespräch, bei dem Sie Ihre Ziele festlegen. Dies ist im Service inbegriffen. Ein anspruchsvolles Training erkennen Sie daran, dass es mit einer Prüfung abschliesst und Ihnen Hilfe beim Berufseinstieg angeboten wird. Auch nach Ende der Weiterbildung für Trainer steht Ihnen der Ausbildungsanbieter für Fragen zur Verfügung.

Läufer in Natur
Training ermöglicht bei Veränderungen in einer sich ständig weiterentwickelnden Gesellschaft Schritt zu halten.

Diese Kompetenzen brauchen Sie für ein gutes Training

Nachdem Sie einen Kurs absolviert haben, können Sie sich als Trainer zertifizieren lassen. Auf diese Weise stellen Sie Ihre persönliche Befähigung zum Training unter Beweis. Die Zertifizierung setzt sich zum einen aus einem praktischen Teil, dem Audit, zusammen. Hierbei müssen Sie ein Training Ihres Fachbereiches vor den Auditoren durchführen. Der theoretische Teil besteht aus einer Prüfung, in der für den Trainer relevante Themenbereiche abgefragt werden. Als Kursleiter sollten Sie Fachgebiete, wie zum Beispiel Kommunikationstheorien, Lerntechniken, Konfliktmanagement, Gruppenbildungsprozesse und Psychologie beherrschen. Ein Trainer gibt im Unterschied zu einem Referenten nicht nur Fachwissen weiter. Das Training umfasst Übungseinheiten mit Feedbackerteilung. Der Trainer leitet eine Gruppe an und animiert sie zum Nachdenken. Er ist der Moderator und Berater. Schwierige Situationen gehören zum Trainingsalltag. Wenn Sie Training durchführen wollen, müssen Sie nicht nur über Kenntnisse der Didaktik und Lernmethodik verfügen, sondern auch belastbar sein und mit Ihrer Person überzeugen. Weiterbildungen für Trainer setzen bei den genannten Kompetenzen an, die Sie für ein gelungenes Training benötigen. Das Angebot ist - wie bei der Trainerausbildung - sehr vielfältig. Die Seminare eignen sich dazu, neue Trainingsansätze im geschützten Rahmen zu erproben und die Trainerpersönlichkeit weiterzuentwickeln. Denkbar ist zudem eine Weiterbildung für Trainer, die sich auf einen bestimmten Kompetenzbereich konzentriert. Zum Beispiel bereichert es das Training, sich mit Mimik und Körpersprache auszukennen oder speziell seine Stimme zu trainieren. In einer anderen Weiterbildung für Trainer lernen Sie etwas über Trainer - Marketingstrategien. Als Trainer sind Sie in der heutigen Zeit sehr gefragt.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter