Was ist unter dem Begriff SVEB zu verstehen?

  • leistet Pionierarbeit in der Weiterbildung
  • setzt sich für wirksames und zukunftsfähiges Weiterbildungssystem ein
  • engagiert sich für hohes Qualitätsniveau der Angebote in der Schweiz
  • entwickelt innovative Ansätze für die Weiterbildung und ihre Rahmenbedingungen
  • sorgt für eine optimale Vernetzung der verschiedensten Akteure

Die Abkürzung SVEB steht für Schweizerischer Verband für Erwachsenenbildung. Der SVEB ist der schweizerische Fach- und Interessenverband der Weiterbildung und besteht seit über 60 Jahren. Er vertritt somit die Interessen der Weitebildung und ist anerkannter Ansprechpartner von Bund und Kantonen. Der SVEB ist mit Geschäftsstellen in drei Sprachregionen der Schweiz vertreten. Der Hauptsitz befindet sich in Zürich, die Romandie ist in Lausanne und die italienische Schweiz in Lugano beheimatet. Der SVEB führt ebenfalls in den drei Sprachregionen die Geschäftsstellen Ausbildung der Ausbildenden (AdA), eduQua und Moduqua.

Kooperationspartner

Wirkungsvolle Vertretung zum Thema Weiterbildung?

Der SVEB nimmt zum Beispiel via Vernehmlassungsantworten oder Positionspapieren regelmässig Stellung zu aktuellen Themen der schweizerischen Weiterbildungspolitik. Der Verband vertritt mit seinen Mitgliedern bildungspolitische Grundsätze, die das Weiterbildungssystem in der Schweiz stärken.

Es finden auch regelmässig zahlreiche SVEB-Veranstaltungen für Fachleute aus der Weiterbildung statt. Diese sind ein wichtiges Kommunikationsinstrument und dienen als Diskussions- und Auschtauschplattform.

Öffentlichkeitsarbeit leistet der SVEB durch regelmässige Weiterleitung von Informationen an Medienschaffende. Somit bleibt die Weiterbildung in der Öffentlichkeit präsent.

„Wir sind die Stimme der Weiterbildung in der Schweiz.“

Welches Netzwerk bietet der SVEB?

Der SVEB ist gut vernetzt, bringt die verschiedensten Akteure aus dem Weiterbildungsbereich auf bundes- und kantonaler Ebene zusammen und fördert deren Zusammenarbeit. Die rund 700 SVEB Mitglieder profitieren von diesem Netzwerk auf Plattformen, an Veranstaltungen oder in nationalen sowie internationalen Projekten. Vorwiegend sind die Mitglieder private und staatliche Anbieter von Weiterbildung, Verbände, innerbetriebliche Weiterbildungsabteilungen sowie Einzelpersonen. Informationen zur Mitgliedschaft erhält man auf der Website alice.ch oder via SVEB-Newsletter. Zudem liefert die Fachzeitschrift Education Permanente EP umfangreiches Hintergrundwissen zu Bildungsthemen für alle Interessierten.

Was bietet der SVEB an?

Der SVEB finanziert sich über Mitgliederbeiträge, staatliche Subventionen, nationale und europäische Projektarbeit sowie über den Verkauf von Dienstleistungen, Produkten und Publikationen. Er bietet regelmässig Veranstaltungen zum Thema Weiterbildung an.

Der SVEB bietet folgende Weiterbildungen an: Div. Ausbildungen der Ausbildenden (AdA) wie zum Beispiel

  • Kursleiter/in
  • Praxisausbilder/in
  • Eidg. Fachausweis Ausbilder/in
  • Eidg. Ausbildungsleiter/in
  • Dipl. Erwachsenenbildner/in HF
So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter