Wer bietet in der Schweiz ein Studium oder Weiterbildung in Anglistik an?

Fünf Gründe, warum sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Anglistik lohnt:

  • Englisch ist die international bedeutendste Sprache. Ein Anglistik-Studium eröffnet Ihnen daher nahezu die ganze Welt
  • Ihnen stehen vielfältige Berufswege offen: als Übersetzer / Übersetzerin, im diplomatischen Dienst, in kulturellen Einrichtungen und internationalen Organisationen, im Bildungssektor oder im Bereich der Medien (Verlagswesen, Journalismus, Radio, TV)
  • Exzellente Englischkenntnisse werten Ihre beruflichen Aussichten stark auf. So ist Englisch beispielsweise in vielen international agierenden Unternehmen unumgänglich
  • Eine attraktive Berufsmöglichkeit ist der Beruf des Lehrers / der Lehrerin. Der ergänzende Abschluss eines Lehrdiploms bereitet Sie darauf vor
  • Sie erwerben Sprachkenntnisse auf wissenschaftlichem Niveau. Dies ist von Vorteil, da in vielen Disziplinen die einschlägige Fachliteratur überwiegend auf Englisch vorliegt. Diese können Sie mühelos verstehen sowie selbst wissenschaftliche Texte verfassen

Was ist Anglistik?

Das Studienfach Anglistik gehört zu den geisteswissenschaftlichen Fächern. Anglistik ist auch unter den Bezeichnungen «Englisch» oder «Englische Sprache und Literatur» zu finden. Es gliedert sich in zwei grosse Teilbereiche, die englische Sprachwissenschaft und die Literaturwissenschaft. Grundlage für die intensive Auseinandersetzung mit der englischen Sprache und Literatur sind gute mündliche und schriftliche Sprachkenntnisse. Die Sprachausbildung ist daher ein weiterer wesentlicher Bestandteil des Anglistik-Studiums.

Die englische Sprachwissenschaft (Linguistik) beschäftigt sich mit dem Aufbau und der Entwicklung der englischen Sprache. Es wird analysiert, wie die englische Sprache als System aufgebaut ist und wie sie in verschiedenen Bereichen (unter anderem im Alltag oder in der Wissenschaft) funktioniert. Auch regionale Unterschiede werden untersucht. Sprachwissenschaftliche Fragestellungen können sich dabei sowohl auf die zeitgenössische englische Sprache beziehen als auch auf historische Sprachstufen.

Die Literaturwissenschaft beschäftigt sich mit der englischsprachigen Literatur Grossbritanniens und der Vereinigten Staaten. Dabei spielen die Entstehung und Entwicklung der Kulturen der jeweiligen Länder eine grosse Rolle. Die Studierenden erhalten einen Überblick über die wichtigsten Epochen und Gattungen der englischsprachigen Literatur. Sie lernen, Texte hinsichtlich ihres historischen und kulturellen Kontexts zu verorten und zu interpretieren. Dabei kommen die unterschiedlichsten literatur- und kulturwissenschaftlichen Methoden und Theorien zum Einsatz.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Schweiz in Anglistik?

In der Schweiz wird der Studiengang Anglistik an Universitäten angeboten. Anglistik kann im Bachelor- und im Masterstudium studiert werden. Voraussetzung für die Zulassung zu einem Bachelorstudiengang ist grundsätzlich die Maturität. Kenntnisse einer klassischen Sprache wie Latein oder Griechisch sind üblicherweise nicht erforderlich. Eine Zulassungsprüfung beziehungsweise ein Numerus Clausus ist in der Regel nicht vorhanden.

Das Studium ist grundsätzlich ein Vollzeitstudium. Der Studiengang beinhaltet sechs Semester, folglich dauert er drei Jahre. Vielerorts können Sie das Studium auch in Teilzeit absolvieren, falls dies etwa aus beruflichen oder familiären Gründen erforderlich sein sollte. An den meisten Universitäten muss das Fach Anglistik mit mindestens einem weiteren Fach kombiniert werden. Da die Lehrveranstaltungen in der Anglistik von Beginn an überwiegend auf Englisch abgehalten werden, sind gute Kenntnisse der englischen Sprache erforderlich.

In den ersten Semestern des Bachelorstudiums liefern die Lehrveranstaltungen eine Einführung in die englische Sprach-, Literatur und Kulturwissenschaft. In späteren Semestern können Sie je nach Interessen und beruflicher Zielsetzung Schwerpunkte wählen.

Zur Vertiefung der erworbenen Kenntnisse ist eine Weiterbildung in Form eines Masterstudiums möglich. Das Masterstudium dauert zwei Jahre und erlaubt eine Spezialisierung in einem Teilbereich der Anglistik. Neben einem Masterabschluss im Fach Anglistik gibt es an einigen Universitäten weitere Studiengänge wie etwa interdisziplinäre Studien. Hierzu haben Sie mit einem Bachelorabschluss in Anglistik Zugang.

Möchten Sie das Fach Englisch unterrichten? Dann müssen Sie vorerst zusätzlich zum Masterstudium didaktische und pädagogische Kompetenzen in Form eines Lehrdiplom-Studiengangs erwerben. Sollten Sie sich für eine akademische Laufbahn entscheiden, können Sie nach dem Masterstudium ein Doktorat anschliessen.

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Anglistik?

Das Studienfach Anglistik ist für diejenigen interessant, die ein grosses Interesse an Fremdsprachen haben. Sie lesen englische Literatur am liebsten im Original? Sie schauen sich gerne englischsprachige Filme und Serien an? Dann bietet Ihnen ein Studium der Anglistik die Möglichkeit, Ihre Leidenschaft auszuleben. Sie sollten viel und gerne lesen, da die Arbeit mit Texten im Vordergrund steht. Es werden aber auch weitere Medien wie etwa Literaturverfilmungen oder Comics aus dem englischsprachigen Raum analysiert.

Zu beachten ist, dass ein Studium oder eine Weiterbildung in Anglistik kein klar definiertes Berufsziel beinhaltet. Vielmehr eröffnet es Ihnen eine Vielzahl an Berufsmöglichkeiten. Dies kann beispielsweise im Bildungswesen, im Literatur- und Kulturbetrieb oder in internationalen Organisationen der Fall sein. Weitere Möglichkeiten gibt es in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder als Übersetzer / Übersetzerin.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Besonders hinsichtlich Ihres beruflichen Zieles ist die sorgfältige Auswahl eines zweiten Studienfaches von Bedeutung. So können Sie zusätzlich zur Anglistik unter anderem Politik- oder Medienwissenschaften studieren, um Ihre Berufsaussichten zu verbessern. Wenn Sie sich für die Arbeit als Übersetzer / Übersetzerin oder Dolmetscher / Dolmetscherin interessieren, bietet sich das Studium einer weiteren Fremdsprache oder der Allgemeinen Sprachwissenschaft an.

An einigen Universitäten sind zusätzlich zum Fachstudium Lehrveranstaltungen aus einem sogenannten «Freien Wahlbereich» zu belegen. So können Sie sich etwa IT-Kenntnisse, Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre oder des Projektmanagements aneignen. Ebenso ist es möglich, weitere Fremdsprachen zu erlernen. Auch wenn an der von Ihnen gewählten Universität keine Verpflichtung dazu bestehen sollte, ist der Erwerb zusätzlicher Kompetenzen dringend zu empfehlen.

Praxiserfahrung in Form von Praktika oder Nebentätigkeiten sollten Sie schon während des Studiums sammeln. Manchmal entstehen auf diese Weise Kontakte, die Ihnen den Weg in den späteren Beruf ermöglichen können. Idealerweise machen Sie Ihre ersten beruflichen Erfahrungen im englischsprachigen Ausland, um Ihre Sprachkompetenz weiter auszubauen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.