Wer bietet in der Schweiz ein Seminar oder ein Kurs im Qualitätsmanagement an?

Deshalb lohnt sich ein Kurs in Qualitätsmanagement:

  • In allen modernen Unternehmen sind hohe Qualitätsstandards Pflicht für den Markterfolg
  • Qualitätsmanager mit Zertifikat können Systeme für Qualitätsmanagement im Unternehmen optimieren
  • Ein Kurs in Qualitätsmanagement macht mit neuesten Normen in diesem Bereich vertraut
  • Ausgebildete und zertifizierte Qualitätsmanager sind auch in der Lage, ganz neue Qualitätsmanagementsysteme im Unternehmen zu implementieren
  • Mit einem Seminar in Qualitätsmanagement bilden sich vor allem Menschen mit mehrjähriger Berufserfahrung weiter

Was ist Qualitätsmanagement?

Gute Qualität verlangen Kunden von jeder Branche, jedem Produkt und jeder Dienstleistung. Um diese Qualität zu gewährleisten, müssen alle Prozesse im Unternehmen organisatorisch verwaltet werden. Ziel des Qualitätsmanagements ist also eine Optimierung der Wertschöpfungskette vom Einkauf über die Fertigung bis zum Vertrieb. Eigens zur Sicherung des Qualitätsmanagements gibt es Normen. Diese Normen gelten weltweit und werden mit Zertifikaten an Unternehmen vergeben, welche die einzelnen Vorgaben erfüllen. Durch wiederholte Prüfungen in der Firma wird in regelmässigen Abständen kontrolliert, ob der Standard noch gewährleistet ist. 

Durch eine Qualifikation im Qualitätsmanagement bieten sich zahlreiche Berufsmöglichkeiten. Die zertifizierten Kursteilnehmer arbeiten als Risiko- oder Energiemanager, Prozess- oder Interimsmanager. Selbst Geschäftsführer eines Unternehmens sind häufig im Qualitätsmanagement ausgebildet. Es ist für Firmen leichter, bereits qualifizierte Mitarbeiter zu einem Kurs zu schicken, als nach neuen Fachkräften Ausschau zu halten. Denn je mehr Betriebserfahrung der Mitarbeiter hat, desto stärker kann er das Erlernte künftig für den Aufbau oder die Verbesserung des Qualitätsmanagements anwenden. Das spart Einarbeitungszeit und stärkt die Erfolgschancen auf dem Markt.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten für einen Kurs oder ein Seminar im Qualitätsmanagement in der Schweiz bestehen?

Verschiedene Schweizer Akademien bieten die Weiterbildung in Qualitätsmanagement an. Die kürzeste Bildungsmöglichkeit sind Kurse von vier Tagen bis zu einer Woche. Er qualifiziert Menschen mit bereits vorhandener Berufserfahrung zu einem Assistenten im Qualitätsmanagement oder spezialisiert bereits ausgebildete Qualitätsmanager für bestimmte Branchen, beispielsweise in der Medizintechnik oder dem Gesundheitswesen allgemein.

Etwas länger - einige Wochen bis Monate - dauern Seminare im Qualitätsmanagement in der Schweiz. Hier werden von den Basics über Prozessoptimierungen bis zum Beschwerdemanagement alle Komponenten des Qualitätsmanagements vermittelt. Überwiegend findet ein solches Seminar in der Schweiz berufsbegleitend statt. Es werden ISO 9001 und das EFQM-Modell Punkt für Punkt behandelt. Am Ende des Seminars erfolgt eine Zertifizierung der Teilnehmer. Damit können diese im eigenen Unternehmen die verantwortungsvolle Aufgabe im Qualitätsmanagement auch gegenüber von Auditoren vertreten.

Die längste Ausbildungsdauer haben in der Schweiz Seminare von einem bis mehreren Semestern. In einem Semester werden Kursteilnehmer für spezielle Teilbereiche im Qualitätsmanagement qualifiziert. Der Kurs soll künftige Qualitätsmanager auf ihre neue Aufgabe im Unternehmen vorbereiten. Vor allem dort, wo normgerechtes Qualitätsmanagement erst eingeführt wird, sind operativ tätige Qualitätsmanager wichtig. 

Ein Kurs in Qualitätsmanagement kann in der Schweiz auch mehr als ein Semester lang dauern. Hierbei werden Menschen mit bereits vorhandenen Studienabschlüssen auf eine künftige Tätigkeit als Auditor vorbereitet. Es geht einerseits darum, Verbesserungspotenzial zu erkennen, andererseits, die Einhaltung der Normen zu kontrollieren und nach dem Seminar selbst Zertifikate auszustellen.

„Es ist für Firmen leichter, bereits qualifizierte Mitarbeiter zu einem Kurs zu schicken, als nach neuen Fachkräften Ausschau zu halten.“

Für wen eignet sich ein Kurs oder ein Seminar in Qualitätsmanagement?

Interessant ist die Fortbildung in Qualitätsmanagement für alle Berufstätigen in der Schweiz, die bereits in einer Managementposition arbeiten oder eine Karriere in diesem Bereich anstreben. Der Bedarf an Fachkräften für spezielle Teilbereiche im Qualitätsmanagement übersteigt stets die Verfügbarkeit von Ausgebildeten auf neuestem Stand. Aus diesem Grund sind auch diejenigen Personen gut für das Seminar geeignet, die bereits als Qualitätsmanager arbeiten, aber länger keine Weiterbildung durchlaufen haben.

Geschäftsführer in Schweizer Unternehmen sollten sich in Qualitätsmanagement mindestens einmal fortbilden. Schliesslich sind sie diejenigen, die den eventuell vorhandenen Qualitätsmanagement-Beauftragten im Unternehmen selbst prüfen müssen. Nur so ist für das geführte Unternehmen die Einhaltung der Standards lückenlos gewährleistet. Sinnvoll ist das Seminar für den Geschäftsführer auch dann, wenn er erst ein normgerechtes System für sein Qualitätsmanagement einführen möchte.

Was ist für einen Kurs oder ein Seminar in Qualitätsmanagement in der Schweiz zu beachten?

  • Vom Kursteilnehmer wird Berufserfahrung (in der Regel von mehreren Jahren) mit mindestens teilweiser Erfahrung in Qualitätsmanagement erwartet
  • Zur Auswahl der richtigen Bildungsrichtung sollte vor Kursbeginn feststehen, ob Qualitätsmanagement allgemein oder eine spezielle Ausrichtung wichtig sind
  • Für die Ausbildung zum Auditor reicht ein Mehrtagekurs nicht aus - hier vermitteln mehrere Semester alle Aspekte von ISO 9001 und EFQM
So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter