Wer bietet in der Schweiz eine Ausbildung oder eine Weiterbildung im Einkauf an?

Deshalb lohnt sich die Ausbildung oder Weiterbildung im Einkauf

  • Viele Unternehmen suchen qualifizierte Fachkräfte für den Einkauf
  • Die Arbeit im Einkauf fördert die Organisationsfähigkeit
  • Wer im Einkauf arbeitet gestaltet die Planung des Gesamtunternehmens mit
  • Die Ausbildung vermittelt auch Kenntnisse einer erfolgreichen Haushaltsplanung
  • Qualifikationen im Einkauf nützen auch bei Start-Up-Gründungen

Was umfasst der Einkauf?

Ursprünglich befasste sich der Einkauf vor allem mit der Frage der Versorgung eines Unternehmens. Er ist ein wichtiger Teilbereich in der Betriebswirtschaftslehre. Aus der Praxis eines Unternehmens, das Waren verkauft, ist der Einkauf nicht wegzudenken. Über den Einkauf werden alle Rohstoffe organisiert, die für die Produktion eines Unternehmens benötigt werden. Aber auch jede Art von Dienstleistung, auf die ein Betrieb angewiesen ist, muss eingekauft werden. Neben diesen beiden Bereichen hat sich das Gebiet das Verständnis des Bereichs in den letzten Jahrzehnten aber immer mehr erweitert. Heute rechnet man auch Teilbereiche der strategischen Planung eines Unternehmens zum Einkauf. Das erweiterte Aufgabenfeld hat den Entscheidungsspielraum, der im Einkauf Beschäftigten erweitert. Sie tragen heute eine weit grössere Verantwortung. Entsprechend vielseitig gestaltet sich auch die Ausbildung im Einkauf. Wer im Einkauf tätig ist, wirkt heute an der Entwicklung eines Unternehmens nachhaltig mit. Genau deshalb bietet eine grundsolide Qualifikation im Einkauf einer der wichtigsten Voraussetzungen für eine Karriere in einem Wirtschaftsunternehmen. Da Unternehmen mit ganz unterschiedlichen Gütern wirtschaften, gestaltet sich die tatsächliche Berufspraxis dann sehr vielfältig. Damit bietet sie den Beschäftigten auch immer wieder die Möglichkeit zur Übernahme von ganz neuen Arbeitsaufgaben und Tätigkeitsbereichen.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten bietet die Schweiz für eine Ausbildung oder die Weiterbildung im Einkauf?

Es gibt in der Schweiz verschiedene Optionen für eine Ausbildung oder Weiterbildung im Einkauf. Wer eine Ausbildung anstrebt, findet entsprechende Angebote vieler Unternehmen. Im Idealfall sollte dabei ein Gebiet gewählt werden, das eine besondere Neugierde weckt. Oft handelt es sich um kaufmännische Ausbildungen. Aber auch die Qualifikation in einem völlig neuen Arbeitsfeld kann interessante Herausforderungen bieten.  Auch für eine Weiterbildung bieten sich viele verschiedene Möglichkeiten. Schulen wie zum Beispiel Handelsschulen bieten beispielsweise passende Bildungsangebote an. Es gibt aber auch private Anbieter, die nützliche Weiterbildungen für den Einkauf veranstalten. Auch die Schulung in spezieller Software für den Verkauf bietet nützliche Qualifikationen. Schliesslich gibt es Intensiv-Workshops für ganz bestimmte Themen. Dabei können sich Teilnehmer für die Nutzung von Fachmessen informieren oder ein nützliches Wissen für die Gestaltung von Verträgen im aneignen. Auch an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaft und in der Betriebswirtschaftslehre anderer Hochschultypen gibt es Fortbildungsangebote. Wer ein Start-Up gründet, kann sich in entsprechenden Gründerseminaren über einen professionellen Einkauf informieren.

Für wen eignet sich die Weiterbildung oder Ausbildung im Einkauf?

Wer im Einkauf arbeiten möchte, sollte ein Interesse an Wirtschaftsplanung mitbringen. Auch ein mathematisches Geschick im Umgang mit Zahlen ist hierbei von Vorteil. Schliesslich gehört die Freude an der Organisation zu den wichtigen Voraussetzungen für praktischen Erfolg im Einkauf. Da die Ergebnisse der eigenen Arbeit dem ganzen Unternehmen Vorteile bringen können, kann man sich im Einkauf mit geschickter Planung ein hohes Ansehen im Unternehmen erarbeiten. Wer sich gute Karrierechancen wünscht, trifft mit einer Ausbildung oder Weiterbildung im Einkauf eine gute Wahl. Aber auch für Führungskräfte, die ihr betriebswirtschaftliches Knowhow ausbauen möchten, eignet sich eine Fortbildung auf diesem Gebiet. Eine weitere wichtige Zielgruppe sind Beschäftigte aus mittelständischen und kleinen Unternehmen. Wer sich in einer Fortbildung professionelles Wissen über den Einkauf verschafft, kann den gesamten Betrieb auf einen ganz neuen Erfolgskurs steuern. Schliesslich können sich Unternehmensgründer mit einem Bildungsangebot aus diesem Bereich qualifizieren. Wer eine Idee für ein gutes Produkt hat und die Rohstoffe für dessen Produktion einkaufen möchte, sollte hierbei mit einer guten Planung vorgehen. In manchen Seminaren wird dafür eine gute Haushaltsplanung vermittelt. Aber auch die Einführung in die passenden technischen Anwendungen und Softwareprogramme kann eine zielführende Hilfe für Gründer sein.

Was gibt es ausserdem zu beachten?

Falls eine Fortbildung zur Verbesserung eigener Berufsaussichten im Einkauf besucht wird, spielt auch der Nachweis erworbener Qualifikationen eine Rolle. In diesem Fall sollte man auf ein Zertifikat achten. Viele Anbieter bieten den Teilnehmern nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung einen anerkannten Qualifikationsnachweis. Dieser dokumentiert die erworbenen Kompetenzen und kann bei künftigen Bewerbungen genutzt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl des passenden Angebots ist das Veranstaltungsformat. Es sollte so gewählt werden, dass die Teilnehmer auch die komplette Veranstaltung besuchen können. Wer sich über einen längeren Zeitraum hinweg fortbildet, sollte möglichst alle Termine auch nutzen können. Andernfalls eignet sich ein Intensivkurs oder Wochenendworkshop möglicherweise besser. Bei Bildungsangeboten empfiehlt sich ferner eine Nachbereitung der einzelnen Veranstaltungstermine. Das sorgt nicht nur dafür, dass das erworbene Wissen besser im Gedächtnis bleibt. Bei der Nachbereitung können auch Fragen auftauchen. Wer sich mit diesen an seinen Kursleiter wendet, kann einen noch besseren Wissenszuwachs aus dem besuchten Bildungsangebot ziehen. Im Idealfall lässt sich das erworbene Wissen und Können dabei auf die eigene Berufspraxis anwenden und gemeinsam mit dem Kursleiter reflektieren.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter