Wer bietet in der Schweiz Abschlüsse in Pädagogik an?

Deshalb lohnt sich ein Abschluss in Pädagogik

  • Pädagogik sorgt für vielseitige Kompetenzen bei der Vermittlungsarbeit und Beratung
  • Abschlüsse in Pädagogik vermitteln professionelles Wissen über erfolgreiche Lernprozesse
  • Pädagogik-Fachkräfte werden von Bildungsinstitutionen und Unternehmen gesucht
  • Die praktische Ausbildung sorgt für soziale Kompetenzen und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeiten aus dieser Weiterbildung sind auch im Privatleben von Vorteil

Was umfassen Abschlüsse in Pädagogik?

Abschlüsse in Pädagogik bereiten auf die pädagogische Praxis, die Vermittlungsarbeit und die berufliche Weiterbildung vor. Wer Abschlüsse in Pädagogik macht, erwirbt damit in der Regel ein umfassendes Fachwissen. Sowohl über Bildung und Erziehung, Lernen und Sozialisation wird dabei elementares Grundlagenwissen erworben. Aber auch das praktische Können wird bei diesem Bereich niemals vernachlässigt. Mit praktischen Übungen wie Rollenspielen und der gezielten Beurteilung von Praxis üben die Menschen hier eine pädagogisch wertvolle und gelungene Bildungspraxis. Abschlüsse in Pädagogik bieten zudem die Möglichkeit zu einer sehr starken Spezialisierung. In diesem Rahmen werden die pädagogischen Fragen auf eine ganz bestimmte Berufspraxis oder Weiterbildungsarbeit fokussiert. Durch diese Spezialisierung können die Abschlüsse in Pädagogik zu besonders guten Berufschancen in bestimmten Arbeitsfeldern führen. Durch die breit aufgestellten Grundlagen und die praktischen Fähigkeiten bieten Abschlüsse in Pädagogik auch gute Möglichkeiten zum Wechsel zwischen verschiedenen Berufsfeldern. Wenn Sie Abschlüsse in Pädagogik machen, setzen sie niemals nur auf ein einzelnes Berufsgleis. Sie behalten immer eine Vielzahl an verschiedenen Chancen.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten gibt es für Abschlüsse in Pädagogik in der Schweiz?

Die Schweiz bietet viele verschiedene Möglichkeiten, Abschlüsse in Pädagogik zu erwerben. Klassische Beispiele dafür sind die Lehrerstudiengänge an den Hochschulen und Pädagogischen Hochschulen. Zudem gibt es aber auch grundständige pädagogische Studiengänge. Es gibt die Möglichkeit Sozialpädagogik oder Bildungswissenschaft zu studieren. Aber auch Abschlüsse, die gezielt auf eine Arbeit in der Erwachsenenbildung vorbereiten gibt es. Dabei ist insbesondere auch die Beratung ein wichtiges Feld. Schliesslich gibt es noch Abschlüsse in Pädagogik, die auf die Entwicklung von Organisationen vorbereiten. Wer bereits ein bestimmtes Berufsfeld im Blick hat, kann sich auch sehr gezielt für dieses ausbilden lassen. Studiengänge wie die Wirtschaftspädagogik oder Kunstpädagogik sind ein Beispiel dafür. Neben dem Bachelorstudium oder Masterstudium bieten die Hochschulen auch noch andere Studienmodelle an. Eines davon sind Weiterbildungsstudiengänge. Sie können von Menschen genutzt werden, die bereits eine Ausbildung haben oder sogar begleitend zum Beruf.

Für wen eignet sich eine Ausbildung oder eine Weiterbildung in Pädagogik?

Abschlüsse in Pädagogik eignen sich für Menschen, die gerne mit anderen Menschen arbeiten. Auch eine kommunikative Ader sollten Sie haben, wenn Sie später in diesem Berufsfeld arbeiten möchten. Anders als dies von vielen Menschen vermutet wird, muss man sich nach einem Abschluss in Pädagogik nicht notwendig auf die Arbeit mit Kindern konzentrieren. Es gibt auch viele Berufsfelder im Bereich der Erwachsenenbildung oder der Vermittlungsarbeit in Betrieben. Zudem nutzen viele Menschen Abschlüsse in Pädagogik, um später als Berater tätig zu sein. Wer an der professionellen Beratung von Menschen oder Organisationen eine Freude hat, kann durch Abschlüsse in der Pädagogik ebenfalls viele interessante Arbeitsfelder finden. Es sind nicht nur die staatlichen Bildungsinstitutionen, die Pädagogen einstellen. Auch viele Unternehmen nehmen gerne die Dienste von Menschen in Anspruch, die Abschlüsse in Pädagogik haben. Um eine solche Arbeit zu erhalten, sollten Sie die Ausbildung gezielt mit bestimmten Berufsfeldern verbinden. Indem Sie sich auf die Vermittlungspraxis konzentrieren, die hier stattfindet, verbessern Sie Ihre beruflichen Chancen ganz erheblich. In der Tat können Abschlüsse in Pädagogik Ihnen dann sogar den Weg in die Führungsetagen oder die Personalabteilungen mancher Unternehmen ebnen. Auch hier werden pädagogische Fachkräfte in vielen Unternehmen eingestellt.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Es gibt verschiedene Studienangebote, in denen Abschlüsse in Pädagogik erworben werden können. Zudem gibt es auch die Möglichkeit einer Ausbildung. Im Idealfall sollten die Angebote zum einen inhaltlich passend ausgewählt werden. Sie sollten sich dabei möglichst gut an den eigenen Interessen orientieren. Zum anderen sollten Sie aber auch ein Angebot wählen, dessen organisatorische Form möglichst gut zu den eigenen Lebensbedingungen passt. Wer ein Vollzeitstudium anstrebt, hat hier eine freie und breit aufgestellte Wahl. Aber auch nach einer abgeschlossenen Ausbildung oder neben dem Beruf lassen sich Abschlüsse in Pädagogik erwerben. So gibt es Masterstudiengänge zur beruflichen Weiterbildung. Zudem können Teilzeitstudienangebote genutzt werden. Ausserdem gibt es auch gezielte Veranstaltungen zur Weiterbildung auf einem ganz bestimmten Feld. Wenn Sie diese nutzen, sollten Sie allerdings auf ein Zertifikat achten. Mit diesem werden die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen dokumentiert. Viele Anbieter bieten den Teilnehmern von Weiterbildungsangeboten nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat an, auf dem Ihre Kenntnisse transparent und übersichtlich aufgelistet werden. Solche Dokumente können bei Bewerbungen genutzt werden. Sie geben dem künftigen Arbeitgeber Aufschluss über die vorhandenen Qualifikationen. Aber auch der aktuelle Arbeitgeber kann von einer solchen Weiterbildung oder einem Studium profitieren. Manche Unternehmen unterstützen die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter deshalb. Um eine solche Unterstützung nutzen zu können, sollten Sie sich mit Ihrem Vorgesetzten absprechen. Bekunden Sie ganz einfach Ihr persönliches Interesse an professionellen Weiterbildungsmöglichkeiten.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Agenda