Wer bietet in der Schweiz ein Kurs oder ein Seminar im Thema Getränke an?

Darum lohnt sich ein Kurs oder ein Seminar über Getränke

  • Ein Kurs kann Einblick in die kulinarische Kultur unterschiedlichster Bereiche bieten
  • Wissen über Getränke und deren Zubereitung ist in der Gastronomie gefragt
  • Ein Seminar verschafft auch Genussqualitäten im Alltag
  • Mit einer gezielten Weiterbildung kann ein feines Geschmacksurteil ausgebildet werden
  • Auch Wissen zur Produktion von Getränken kann in einem Seminar erworben werden

Was kann ein Seminar über Getränke alles umfassen?

So vielfältig wie die Getränkeproduktion ist fällt auch das Fortbildungsangebot für diesen Bereich aus. Von einfachen Kursen zur Herstellung leckerer Smoothies oder Säfte über die Herstellung von besonderen Kaffeespezialitäten oder das Brennen von Spirituosen gibt es viele Möglichkeiten der gezielten Weiterbildung. Ein entsprechendes Seminar richtet sich zumeist sehr gezielt in Richtung bestimmter Getränke. Neben dem Wissen darüber, wie bestimmte Getränke hergestellt werden, wird in manchen Seminaren auch an einer gezielten Ausprägung des Geschmacks gearbeitet. Im Bereich Kaffee können Menschen sich etwa zum Barista ausbilden lassen und so einen genauen Einblick in die Kaffeekultur vieler verschiedener Länder erhalten. Wer sich im Bereich alkoholischer Getränke weiterbilden möchte, kann einen Kurs als Sommelier besuchen und sich mit unterschiedlichen Weinsorten bekannt machen. Eine Weiterbildung für Barkeeper wird sich meist eher auf Cocktails konzentrieren. Auch für den Whiskey-Bereich gibt es spezielle Tasting-Veranstaltungen. In den letzten Jahren hat sich die Weiterbildungslandschaft im Bereich Getränke immer vielseitiger aufgestellt. So gibt es beispielsweise auch Workshops, die einen Einblick in hochwertige Teeprodukte bieten. Insbesondere im asiatischen Bereich haben sich solche Veranstaltungen als feste Grösse etabliert. Aber auch in Europa bieten mittlerweile viele Anbieter entsprechende Angebote an. Neben einem Kurs, der besonders Wert auf Genussqualitäten legt, gibt es auch medizinische Angebote. Hier wird Wissen für eine gesunde Ernährung vermittelt, in deren Rahmen richtige Getränke ebenfalls ein wichtiger Faktor sind.

Kooperationspartner

Welche Möglichkeiten gibt es für einen Kurs oder ein Seminar in der Schweiz in Getränke?

Es gibt in der Schweiz viele verschiedene Möglichkeiten zur Fortbildung im Bereich Getränke. Sie sollten gezielt nach Sparte und Erkenntniswunsch ausgewählt werden. Eine Reihe von Anbietern bietet Veranstaltungen an, die über das Mixen von Cocktails und Longdrinks informieren. Manche Schulen bieten Veranstaltungen an, auf denen ein gezielter Einblick zu bestimmten Teesorten geboten wird. Es gibt zudem Gastronomieschulen und Betriebe aus der Gastronomie die gezielte Seminare über Getränke anbieten. Zum Teil bieten auch die Hochschulen Studiengänge im Bereich Ernährung an. Ein Teil dieser Angebote bildet umfassendes Wissen im Bereich Getränke aus. Zum Thema Wein gibt es bei vielen Weinkellereien wie auch privaten Anbietern eigene Weinseminare. Sie bieten auch Novizen der Weinkultur einen guten Überblick. Entsprechende Seminare vermitteln in der Regel nicht nur graue Theorie. Zumeist werden hier auch praktische Verkostungen angeboten. Das macht diese Angebote zu beliebten Veranstaltungen. Ein entsprechendes Seminar eignet sich auch als Geschenk für Weinliebhaber.

Für wen eignet sich ein Kurs oder ein Seminar in Getränke?

Kurse im Bereich Getränke werden von einem vielfältigen Teilnehmerkreis besucht. Beschäftigte aus der Gastronomie können sich hier Qualifikationen erarbeiten, die für neue berufliche Perspektiven sorgen. Andere Teilnehmer besuchen ein entsprechendes Seminar, um anschliessend selbst Getränke herzustellen. So ist beispielsweise das Bierbrauen heute ein ausgefallenes, aber sehr beliebtes Hobby unter jungen Menschen. Es kann in einer Veranstaltung zum Bereich Bier erlernt werden. Aber auch für Menschen, die einfach nur einen besonderen Geschmack ausbilden möchten, eignen sich entsprechende Veranstaltungen. Für fast alle alkoholischen Getränke gibt es neben Verkostungen auch gezielte Seminare, die einen Überblick über die verschiedenen Produkte aus unterschiedlichen Ländern verschaffen. Aber auch nicht-alkoholische Getränke wie der Tee oder Smoothies werden heute in immer mehr Veranstaltungen in aller Ausführlichkeit dargestellt. Wer ein entsprechendes Angebot besucht, kann sich damit neue kulinarische Köstlichkeiten erschliessen. Entsprechend eignen sich die Angebote auch als Hobby. Sie werden deshalb auch von vielen Menschen besucht, die selbst nicht in der Gastronomie tätig sind.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Eine Veranstaltung im Bereich Getränke sollte gezielt ausgewählt werden. Kurse zu alkoholischen Getränken können erst ab einem bestimmten Alter besucht werden. Die Angebote sind in der Regel auch mit einer Verkostung verbunden. Das macht Veranstaltungen dieser Art zu einer beliebten Art der Weiterbildung. Wer ein Angebot zu beruflichen Zwecken besucht, sollte auf einen entsprechenden Nachweis für den Besuch des Angebots achten. Manche Anbieter bieten bei Abschluss der Weiterbildung sogar ein entsprechendes Zertifikat an. Das sorgt dafür, dass die erworbenen Qualifikationen vom aktuellen oder zukünftigen Arbeitgeber auch anerkannt werden. Manche Arbeitgeber in der Gastronomie fördern die Weiterbildung ihrer Beschäftigten im Bereich Getränke gezielt. Um diese Möglichkeit zu nutzen, sollte man sich jedoch vor Besuch der Veranstaltung mit seinem Arbeitgeber absprechen. Aufgrund der Verkostung gibt es bei manchen Veranstaltungen Teilnehmerbeschränkungen. Wer das passende Angebot für die eigenen Ziele gefunden hat, sollte sich entsprechend zeitig anmelden.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Agenda