Wer bietet in der Schweiz eine Weiterbildung in Gesundheitsmanagement an?

Wichtige Motive für eine Weiterbildung im Gesundheitsmanagement sind:

  • Gesundheitsmanagement schafft motivierende Verbindung von Verwaltungsarbeit mit sozialem Ziel
  • Berufsfeld, das Spass macht und sinnstiftend wirkt
  • Arbeit in staatlichen Institutionen wie auch für freie Wirtschaft möglich
  • Qualifikation im Gesundheitsmanagement bietet Aufstiegsmöglichkeiten
  • Weiterbildung ermöglicht die Erschliessung neuer Aufgaben im bestehenden Beruf

Als Studienrichtung hat das Gesundheitsmanagement ein anspruchsvolles Forschungs- und Arbeitsfeld, das sich zugleich entlang ganz unterschiedlicher Bereiche bewegt und verschiedene Wissenschaften miteinander verbindet. Für die Verbesserung der gesamtgesellschaftlichen Bedingungen von Gesundheit gibt es die unterschiedlichsten Voraussetzungen. Deren Verwaltung und Planung bietet auf der anderen Seite ein sehr konkretes Berufsfeld, für das es eine hohe Nachfrage gibt. Aber um was geht es beim Gesundheitsmanagement? Was macht diese Disziplin so attraktiv und aus welchen Gründen ist sie gerade in der Weiterbildung eine interessante Möglichkeit der Fortbildung?

Kooperationspartner

Was genau verbirgt sich hinter Gesundheitsmanagement?

Zu den wichtigsten Berufszweigen und Verantwortungsbereichen in der Gesellschaft gehört die Sorge um die Gesundheit ihrer Mitglieder. Zumeist wird diese mit dem Beruf des Mediziners verbunden. Dabei spielen eine Vielzahl von anderen Professionen und Berufszweigen eine Rolle für die Planung und Organisation gesunder Lebensbedingungen und einer guten Verwaltung ganz unterschiedlicher Dienstleistungen. Nicht nur der Arztbesuch, auch die Prophylaxe, die Angewöhnung bestimmter Ernährungsweisen oder der Sport und Bewegungsmöglichkeiten für den menschlichen Körper spielen dabei eine Rolle. Das Gesundheitsmanagement ist eine Fach- und Forschungsrichtung, die gerade das Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Bereiche im Blick hat. Sie zielt ihrem Zweck nach auf eine Optimierung aller Verwaltungsvorgänge ab, die eine bessere Gesundheit unter den gegebenen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ermöglichen. Der junge Berufszweig ist gerade für Menschen interessant, die dieses Ziel teilen, aber sich einen Einblick in ganz unterschiedliche Fachbereiche verschaffen möchten. Im Querschnitt gibt das Fach damit Möglichkeiten, sich in ganz verschiedene Bereiche tiefer einzuarbeiten. Das Berufsfeld des Fachs ist dabei einerseits sehr konkret. In den staatlichen Institutionen der Gesundheits- und Sozialversicherung wird es unmittelbar umgesetzt. Hier wird jene gesellschaftliche Infrastruktur geplant und verwaltet, um die sich das Gesundheitsmanagement der Sache nach sorgt. Von Studieninteressierten wird die Disziplin auch deshalb als Fach geschätzt, weil es mit einem konkreten Ziel und einer klaren Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt verbunden ist. Informierte Gesundheitsmanager können nicht nur im Dienst des Staates gute Arbeit leisten. Unternehmen nutzen ihre Dienste gerne zur Verbesserung der Gesundheitsbedingungen am Arbeitsplatz wie zur Unterstützung internen Qualitätsmanagementstrukturen. Aber wodurch zeichnet sich Gesundheitsmanagement aus?

„Mit der Stärkung der allgemeinen Voraussetzungen zur Gesundheitsförderung sollen vielmehr die Menschen einer Gesellschaft darin bestärkt werden, eine möglichst gesunde Lebensweise zu führen.“

Was macht Gesundheitsmanagement spannend und motivierend?

Das Gesundheitsmanagement verbindet in besonders spannender Weise das Thema Management mit einem sozialen Zweck. Die Förderung der Gesundheit von Menschen wird historisch in den Blick genommen und auch sozial durchleuchtet. Dabei arbeitet das Gesundheitsmanagement sowohl die sozialen wie auch medizinischen Bedingungen auf und bindet zudem die rechtlichen Grundlagen ein. Die auf diese Weise entstehende Multiperspektivität wird vom Fach gezielt genutzt. Mit ihr lässt sich die Infrastruktur in den Blick nehmen, die für eine gute Gesundheit überhaupt erst sorgt. Auf diese kommt es an. Wer diese bestärkt, setzt nicht erst dann an, wenn Menschen krank sind. Mit der Stärkung der allgemeinen Voraussetzungen zur Gesundheitsförderung sollen vielmehr die Menschen einer Gesellschaft darin bestärkt werden, eine möglichst gesunde Lebensweise zu führen. Auf diese Weise wird Krankheiten prophylaktisch vorgebeugt. Durch das soziale Ziel ist das Gesundheitsmanagement in der Weiterbildung gerade auch für Menschen interessant, die mit trockener Verwaltungsmanagement oder Betriebswirtschaftslehre zu wenig anfangen können. In diesem Fall steht bei aller Beschäftigung ein Ziel im Hintergrund, das auf viele Lernende motivierend wirkt. Die Wirkung der Gesundheitsförderung können als unmittelbar positiver Effekt der eigenen Arbeit beobachtet werden. Das führt dazu, dass die Arbeit in diesem Bereich als besonders sinnstiftend empfunden wird und immer wieder Freude bereitet. Im Gegensatz zu anderen Berufen wie dem des Mediziners kann das Gesundheitsmanagement leichter beruflich erschlossen werden. Die Zugangshürden sind hier niedrigschwelliger. Für viele Menschen, die an der Disziplin Interesse haben, hat dies einen Vorteil. Sie können sich durch eine ganze Reihe unterschiedlicher Angebote Zugang zu dem Themenbereich verschaffen und sich hier weiterqualifizieren. Die Auswahl des passenden Angebots stellt dabei die Weichen dafür, dass sich die erworbenen Qualifikationen anschliessend möglichst gut nutzen lassen.

Wie gefragt ist Gesundheitsmanagement?

Insbesondere im Bereich der Weiterbildung wird Gesundheitsmanagement heute stark nachgefragt. Verschiedene Anbieter bieten hierbei die Möglichkeit, sich unterschiedlich weiterzubilden. Sowohl Zertifikate wie auch spezielle Abschlüsse können hierbei erworben werden. Je nachdem, welcher Ansatz des Managements dabei in der jeweiligen Weiterbildung in den Blick genommen wird, eignen sich die Lernenden unterschiedliche Perspektiven und Qualifikationen an. Durch die Vielgestaltigkeit kann das Angebot der Weiterbildung so ausgewählt werden, dass es stärker für die Arbeit in staatlichen Institutionen der Gesundheits- und Sozialversicherung qualifiziert oder für die Unterstützung von Managementstrukturen in Unternehmen vorbereitet. Auch die freie Wirtschaft sucht qualifizierte Arbeitnehmer, die sich auf Gesundheitsmanagement verstehen. Da die Verbesserung der Bedingungen für eine gesunde Lebensweise im privaten Leben wie auch Arbeitsplatz immer ein Thema sein werden, gibt es hier auf lange Sicht eine sichere wirtschaftliche Nachfrage. Für Menschen, die sich über ein Angebot der Weiterbildung eine spezielle Qualifikation im Gesundheitsmanagement erarbeiten, bedeutet dies einen einfachen Vorteil: Sie erarbeiten sich damit eine Qualifikation, die auf lange Dauer wirksam ist. Aber auch ein einfacher Vorteil bietet sich bereits durch die Weiterbildung im Gesundheitsmanagement. Wer bereits in einem Unternehmen tätig ist, kann das Gesundheitsmanagement hier mit Glück auch als Karrieresprungbrett nutzen und sich innerhalb der bestehenden Arbeit neue Arbeitsbereiche erschliessen. Die Förderung von besseren Beschäftigungsbedingungen und Gesundheitsförderung sind in vielen Unternehmen ein wichtiges Thema. Mitarbeiter, die sich zu diesem Zweck qualifizieren oder Aufgaben für das Gesundheitsmanagement übernehmen, können sich so neue Aufgabenbereiche verschaffen. Gesundheitsmanagement kann so dazu beitragen, innerhalb des bestehenden Jobs neue Aufgaben zu erhalten.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter