Wer bietet in der Schweiz ein Studium oder eine Weiterbildung in Angewandter Psychologie an?

5 Gründe für ein Studium oder eine Weiterbildung in Angewandter Psychologie?

  • Vielseitiges Tätigkeitsfeld
  • Gute Berufsaussichten
  • Umgang mit Menschen steht im Vordergrund
  • Viele Spezialisierungen möglich
  • Verknüpfung von Theorie und Praxis

Was ist Angewandte Psychologie?

Angewandte Psychologie beinhaltet empirisch fundiertes Wissen sowie methodische und experimentelle Grundlagen. Psychologie ist ein interdisziplinäres Studienfach, das eng verbunden ist mit Fächern der Naturwissenschaft wie Mathematik, Biologie und Medizin. Die Psychologie beschäftigt sich mit äusseren und inneren Faktoren. Zu den äusseren Faktoren zählen die umweltbedingten und sozialen Einflüsse. Innere Faktoren sind die Voraussetzungen, die jeder Einzelne mitbringt. Dies sind neuronale, psychische, genetische und biologische Voraussetzungen. Grundlagenfächer der Psychologie sind Allgemeine Psychologie Differentielle Psychologie, Sozialpsychologie, Persönlichkeitspsychologie und Kognitionspsychologie. Pathopsychologie, Schulpsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Klinische Psychologie hingegen sind sogenannte Anwendungsfächer. Sogenannte Methodenfächer sind ebenfalls Bestandteil im Fach Angewandte Psychologie. Dazu gehört die psychologische Methodenlehre, die experimentelle Psychologie, die psychologische Diagnostik und Statistik. Da die Psychologie als Wissenschaft psychologische Theorien und abgeleitete Hypothesen und Modelle überprüft, sind die Methodenfächer unerlässlich. Eines der wichtigsten Werkzeuge ist daher die deskriptive und mathematische Statistik.

Die Angewandte Psychologie beinhaltet generell ein bestimmtes Anwendungsgebiet, wie zum Beispiel:

  • Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Klinische Psychologie

Angewandte Psychologie - Möglichkeiten für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Schweiz

Zahlreiche Universitäten und Hochschulen bieten die Möglichkeit Angewandte Psychologie zu studieren, mit dem Abschluss Bachelor oder Master. Neben den bekannten Studienmodellen gibt es an verschiedenen Fern-Universitäten oder Fern-Hochschulen Möglichkeit Angewandte Psychologie zu studieren. Das Fernstudium ermöglicht es Angewandte Psychologie von zu Hause aus zu studieren. Dies kann neben einer Berufstätigkeit absolviert werden oder auch als Vollzeitstudium. Einige Studiengänge machen einen Präsenz zu bestimmten Zeiten erforderlich, andere verzichten auf die Anwesenheit vor Ort. Verschiedene Institutionen bieten neben einem vollständigen Studium auch Weiterbildungen für bestimmte Zielgruppen an. Eine weiterführende Qualifikation ist so auch für Berufstätige möglich. Auch nach dem Abschluss gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich in dem gewählten Bereich weiterzubilden.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Für wen ist ein Studium oder eine Weiterbildung in Angewandter Psychologie geeignet?

Ein Studium im Fach Angewandte Psychologie eignet sich für Absolventen, die gerne Umgang mit Menschen haben und sich für die vielseitigen Inhalte dieses Studienganges interessieren. Durch die verschiedenen Anwendungsgebiete im Bereich Angewandte Psychologie gibt es entsprechend viele Tätigkeitsbereiche, die Arbeitsplätze anbieten. Nicht nur Absolventen der Schule auf der Suche nach einer geeigneten Ausbildung bietet das Fach Angewandte Psychologie zahlreiche Möglichkeiten, auch Berufstätige können sich in diesem Bereich weiterbilden und somit in Ihrem Beruf Zusatzqualifikationen erhalten. Eine Aus- oder Weiterbildung in dem Fach Angewandte Psychologie eignet sich sowohl für Berufsanfänger für den Einstieg in die Arbeitswelt als auch für Berufstätige mit Interesse an diesem Bereich.

Was sind die Voraussetzungen bei der Wahl des Studiengangs oder einer Weiterbildung?

Zu beachten sind die Voraussetzungen, um Angewandte Psychologie studieren zu können. Diese Voraussetzungen ermöglichen im Allgemeinen eine Zulassung zum Fach Angewandte Psychologie. Es sollte noch überprüft werden, ob in dem Studienfach aktuell ein Numerus clausus existiert.

Weiterbildungen im Bereich Angewandte Psychologie haben unterschiedliche Voraussetzungen und richten sich meist an bestimmte Zielgruppen. Hieraus ergeben sich dann automatisch die Voraussetzungen. Neben diesen Voraussetzungen sind, wie bei jedem Studiengang, die Anmelde- und Einschreibfristen zu beachten. Ebenfalls sollten Sie auf die Unterrichtssprache achten, diese kann je nach Ort Deutsch oder Französisch sein.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Im Bachelor-Studiengang werden die erforderlichen Grundlagen vermittelt, der Masterstudiengang bietet die Möglichkeit, sich für eine konkrete Vertiefungsrichtung zu entscheiden. Zu diesen Vertiefungsrichtungen zählen unter anderem:

  • Psychotherapie, Psychopathologie, Klinische Psychologie
  • Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie
  • Neurowissenschaften und Kognitive Psychologie
  • Sozialpsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Wirtschaftspsychologie

Im Bereich der Weiterbildung richten sich die Angebote im Fach angewandte Psychologie häufig an:

  • Menschen, die in der Beratung tätig sind
  • Führungskräfte
  • Projektleiter
  • interessierte Fachpersonen

Das Studium im Fach Angewandte Psychologie bietet zahlreiche Möglichkeiten und Perspektiven für Berufseinsteiger und Menschen, die sich weiterbilden und qualifizieren möchten.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.