Wer bietet in der Schweiz ein Studium oder eine Weiterbildung in Innenarchitektur an?

Fünf Gründe, warum sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Innenarchitektur lohnt:

  • kreative Arbeit an der Schnittstelle zwischen Design und Kunst
  • vielseitige Karriereperspektiven in Architektur und Wohnraumdesign
  • finanzielle Aussichten auf einen guten Lohn
  • internationale Beschäftigungsmöglichkeiten in der Immobilienbranche
  • praktische Arbeit mit handfesten Ergebnissen

Was ist Innenarchitektur?

Die Innenarchitektur beschäftigt sich mit der Gestaltung und Einrichtung von Innenräumen. Dabei widmet sie sich sowohl dem Raumkonzept wie auch der Gestaltung einzelner Details. Professionelle Innenarchitektur vereint künstlerische Tätigkeit mit konkretem Design von Räumen. Die Innenarchitektur bietet damit eine kreative und praktische Arbeit. Innenarchitektur spielt vor allem bei der Gestaltung von grossen öffentlichen Gebäuden und Institutionen eine Rolle. Es gibt jedoch auch viele Privatpersonen, die bei der Gestaltung ihrer Räumlichkeiten auf die Dienste von Innenarchitekten zurückgreifen. Überdies spielt die Innenarchitektur in der Möbel- und Immobilienbranche eine wichtige Rolle. So lassen sich grosse Möbelunternehmen bei der Entwicklung ihrer Produkte von Innenarchitekten unterstützen. Auch die Einbindung von Möbel in ganzheitliche Raumkonzepte und die Gestaltung von Marketing-Kampagnen zu einem gefragten Einrichtungsstil kann von Innenarchitektinnen und Innenarchitekten unterstützt werden. Kompetente Fachkräfte, die sich auf Raumkonzepte und Einrichtung fokussieren, werden in vielen Bereichen benötigt.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Schweiz in Innenarchitektur?

Die Schweiz bietet viele Möglichkeiten zum Erwerb von Kompetenzen in der Innenarchitektur. Es gibt an Fachhochschulen Studiengänge im Bereich der Innenarchitektur. Auch das Architekturstudium an vielen Universitäten erlaubt eine Spezialisierung auf den Bereich der Innenarchitektur. Daneben gibt es Studienangebote im Bereich des Designs, die eine Qualifikation als Innenarchitekt ermöglichen. Falls Sie bereits im Beruf tätig sind, können Sie auch ein Teilzeitstudium oder ein Fernstudium als Bildungsmöglichkeit nutzen. Eine gezielte Fortbildung zu einzelnen Aspekten der Innenarchitektur ist über eine Weiterbildung oder den Besuch von Seminaren möglich. Sie können hierbei einen wöchentlichen Kurs nutzen oder ein Kompaktseminar besuchen. Intensivkurse sorgen innerhalb kurzer Zeit für einen effizienten Lerneffekt. Es gibt auch Webinare, in denen Sie sich über Raumdesign und Innenarchitektur informieren können. Mit einem digitalen Lernangebot haben Sie oftmals die Möglichkeit, sich eigene Lernzeiten flexibel einzuteilen. Behalten Sie auch Fachkongresse der Architektur und Messen zur Innenarchitektur sowie Raumausstattung im Blick. Einige Branchenverbände veranstalten ebenfalls Kurse über professionelle Innenarchitektur. Sie können diese Veranstaltungen ebenfalls nutzen, um sich hier über neue Trends schlau zu machen und in der Innenarchitektur fortzubilden.

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Innenarchitektur?

Ein Studium der Innenarchitektur bietet eine gute Möglichkeit für Menschen, die künstlerische und kreative Arbeit mit Design verbinden möchten. Dabei bietet die Innenarchitektur den Vorteil, dass sie einen vergleichsweise grossen Markt bedienen kann und vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten verspricht. Eine Weiterbildung im Innendesign bietet sich ausserdem für Beschäftigte von Unternehmen an, die Möbel, Büroausstattung oder Interieur herstellen. Auch viele Immobilienmakler nutzen Fortbildungen in Innenarchitektur. Sie erhalten hier nützliche Kompetenzen für ihre berufliche Arbeit. Ein Seminar in Innenarchitektur lässt sich aber auch für die Gestaltung privater Wohnräume nutzen. Mit dem passenden Bildungsangebot erhalten Sie nützliche Hinweise für die Gestaltung Ihrer Immobilien, Wohnung oder Ihres Arbeitszimmers. Manche Menschen nutzen Fortbildungen in Innenarchitektur im Ruhestand, wenn Sie die Zeit haben, ihre eigene Wohnung neu zu gestalten. Auch bei der barrierefreien Gestaltung von Wohnräumen kann die Innenarchitektur nützliche Dienste leisten. Die Auseinandersetzung mit Innenarchitektur kann schliesslich auch Gründern / Gründerinnen und Unternehmen dabei helfen, die Räume eines Unternehmens repräsentativ und funktional einzurichten. Dabei kann eine schöne Innenarchitektur auch einen positiven Beitrag zur Unternehmenskultur leisten.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Sie möchten die Innenarchitektur für einen Karrieresprung nutzen oder eine berufliche Zukunft in diesem Bereich finden? Dann schreiben Sie sich für ein Studium ein oder nutzen Sie ein Fernstudium. Falls dafür nicht genügend Zeit vorhanden ist, können Sie auch eine professionelle Weiterbildung besuchen. In diesem Fall sollten Sie nach Möglichkeit ein Seminar wählen, das mit einem Zertifikat abschliesst. Ein entsprechendes Dokument wird Ihnen bei künftigen Bewerbungen handfeste Vorteile verschaffen. Falls Sie sich dagegen hauptsächlich aus privatem Interesse für die Innenarchitektur begeistern oder ein konkretes Arbeitsprojekt vor Augen haben, sollten Sie einen Kurs wählen, der möglichst gut zu diesem Ziel passt. Dabei sollten Sie von Beginn an daran denken, dass die Termine auch vor- und nachbereitet werden sollten. Das sorgt für einen nachhaltigen Lerneffekt. Zudem können Sie dann Fragen aus der eigenen Berufspraxis im Vorfeld notieren und in der Veranstaltung einbringen. Der Austausch mit dem Leiter / der Leiterin des Kurses und den anderen Teilnehmenden wird Ihnen Impulse für die eigene Arbeit einbringen. So können Sie einen hohen Nutzen aus der Weiterbildung in Innenarchitektur ziehen. Bei manchen Kursen wird der Teilnahmebeitrag höher ausfallen. Dafür erhalten Sie vielleicht nützliches Lernmaterial oder die Lizenz für eine bestimmte Software, die Sie in der Weiterbildung oder bei Ihrem weiteren Studium der Innenarchitektur gut gebrauchen können.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.