Wer bietet in der Schweiz ein Studium oder eine Weiterbildung in Landschaftsarchitektur an?

Vier Gründe, warum sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Landschaftsarchitektur lohnt:

  • verbindet Architektur mit Gartenarbeit und Pflanzenbau
  • eröffnet Beschäftigungsmöglichkeiten in der öffentlichen Raumplanung
  • bietet Arbeit mit Gestaltungsspielraum und handfesten Ergebnissen
  • schafft Berufsperspektiven mit lukrativem Verdienst

Was ist Landschaftsarchitektur?

Die Landschaftsarchitektur beschäftigt sich mit der Planung, Bepflanzung, Bebauung und Gestaltung von unbebaute und bebauten Bereichen. Sie widmet sich sowohl der Gestaltung von öffentlichen wie auch privaten Flächen. Dabei schafft diese Architektur imposante Ergebnisse wie schöne Schlossgärten oder weitläufige Landschaftsparks. Für den Bau grosser Sportplätze, die Begrünung neuer Stadtteile und für viele andere Zwecke werden ebenfalls Landschaftsarchitekten / Landschaftsarchitektinnen benötigt. Anders als Architekten / Architektinnen besteht ihr Arbeitsmaterial nicht im Beton und dem Gebäudebau. Sie arbeiten viel mit Pflanzenbau und dem Einsatz natürlicher Materialien. Die Landschaftsarchitektur bietet damit eine Form der Raumgestaltung, die sich zwischen Architektur, Pflanzenbau, Gärtnerei und vielen anderen Disziplinen bewegt. Die Ergebnisse der Landschaftsarchitektur bleiben über eine lange Zeit bestehen. Entsprechend kann der Blick auf das eigene Werk dem Landschaftsarchitekten / der Landschaftsarchitektin eine grosse Befriedigung verschaffen. Landschaftsarchitekten / Landschaftsarchitektinnen werden bereits in der ersten Phase der Raumgestaltung hinzugezogen. Sie arbeiten an den Entwürfen eines Raumkonzeptes und begleiten dieses dann bis zur Umsetzung. Die Landschaftsarchitektur bietet ein kreatives Arbeitsfeld mit Bezug zur Natur.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Schweiz in Landschaftsarchitektur?

Es gibt in der Schweiz viele Möglichkeiten für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Landschaftsarchitektur. Eine umfassende Qualifikationsmöglichkeit bieten die Bachelor- und Masterstudiengänge an Hochschulen und Fachhochschulen. Es gibt sowohl separate Studiengänge zur Landschaftsarchitektur, wie auch ein Architekturstudium mit entsprechender Spezialisierung möglich ist. Sie sind bereits im Beruf als Architekt / Architektin oder einer verwandten Branche tätig? Nutzen Sie doch ein Fernstudium oder eine Weiterbildung, um zusätzliche Kompetenzen als Landschaftsarchitekt / Landschaftsarchitektin aufzubauen. Es gibt auch Kurse, mit denen Sie Wissen über spezielle Bereiche der Landschaftsarchitektur erwerben können. Falls Sie ein historisches Interesse im Zusammenhang mit der Landschaftsarchitektur haben, weil Sie etwa schöne Schlossgärten schätzen, könnte auch ein Studienangebot oder ein Seminar in der Kunstgeschichte infrage kommen. Wenn Sie dagegen eher praktische Fähigkeiten als Landschaftsarchitekt / Landschaftsarchitektin erwerben möchten, eignen sich manche Seminare von Klubschulen und Akademien. Auch manche Umweltverbände bieten Kurse über Gestaltungstechniken der Landschaftsarchitektur an. Darüber hinaus sollten Sie thematische Fachtagungen und Kongresse zur Landschaftsarchitektur im Blick behalten. Diese lassen sich ebenfalls als Bildungsangebot nutzen.

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Landschaftsarchitektur?

Das Studium der Landschaftsarchitektur eignet sich für Menschen, die eine Arbeit anstreben, die Architektur mit Gärtnerei verbindet. Auch manche Floristen / Floristinnen wechseln nach einer Zeit im Beruf zur Landschaftsarchitektur. Ihre Tätigkeit ist bei der Pflege von Schlossgärten und Landschaftsparks gefragt. Die Arbeit bietet eine handfeste Tätigkeit in der freien Natur, die schöne Ergebnisse hinterlässt. Neben der kreativen Arbeit bei der Gestaltung von eindrucksvollen Landschaften stellt das Fachgebiet auch einen guten Lohn in Aussicht. Falls Sie sich über einen bestimmten Teil der Landschaftsarchitektur interessieren, bieten sich Webinare oder eine passende Weiterbildung an. Bildungsangebote zur Landschaftsarchitektur werden zudem von Menschen genutzt, die gerne im Garten arbeiten und ihren Garten oder Vorplatz schön gestalten möchten. Eine weitere Zielgruppe der Kurse sind Personen aus der Bauplanung und Verwaltung. Mithilfe einer geeigneten Fortbildung verschaffen diese sich beispielsweise einen Einblick in die Gestaltungsmöglichkeiten der städtischen Raumentwicklung. Auch manche Landwirte / Landwirtinnen nutzen Seminare der Landschaftsarchitektur. Bei der Gestaltung von Anbauflächen und der Agrarwirtschaft profitieren Landwirte / Landwirtinnen von der Landschaftsarchitektur. Ebenfalls kann die Landschaftsarchitektur nützliche Informationen beim Anlegen der Aussenanlagen von Hotels beisteuern. Eine weitere Zielgruppe von Seminaren sind Kunsthistoriker / Kunsthistorikerinnen, die sich mit der Geschichte von Gärten und der historischen Raumgestaltung auseinandersetzen. Auch für Heimatforscher / Heimatforscherinnen können manche Kurse der Landschaftsarchitektur von Interesse sein.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Sie streben eine berufliche Karriere in der Landschaftsarchitektur an? Dann bietet sich ein Studium oder ein Fernstudium an. Aber auch wenn Sie bereits im Beruf tätig sind und in der Landschaftsarchitektur tätig werden möchten, gibt es gute Möglichkeiten zur Weiterbildung. Am besten nutzen Sie einen Kurs, der mit einem Zertifikat abschliesst. In diesem Dokument werden die erworbenen Kompetenzen transparent aufgelistet. Sie können dieses Ihrer nächsten Bewerbung anhängen und sich so bessere Chancen sichern. Falls Sie unter der Woche viel zu tun haben, sollten Sie ein geeignetes Veranstaltungsformat auswählen. Denken Sie daran, dass auch eine Vor- und Nachbereitung wichtig ist. Durch diese sorgen Sie dafür, dass sich erworbenes Wissen im Langzeitgedächtnis festsetzt und Sie nachhaltig lernen. Zudem können Sie bei Vorbereitungen Fragen aus der eigenen Praxis notieren und diese dann im Kurs einbringen. Es gibt Bildungsangebote, die am Wochenende stattfinden oder Ihnen in einem Intensivkurs einen schnellen und umfangreichen Überblick zur Landschaftsarchitektur vermitteln. Bei der Auswahl des Seminars oder Studienangebots sollten Sie die eigenen Ziele und Interessen im Hinterkopf behalten. Wählen Sie ein Angebot aus, das möglichst gut zu diesen passt. So stellen Sie von Beginn an die richtigen Weichen für Ihre Karriere in der Landschaftsarchitektur oder einen interessanten Lernprozess. Seminare in der Landschaftsarchitektur können unterschiedlich hohe Kosten verursachen. Manche Anbieter stellen Ihnen für Ihren Teilnahmebeitrag zusätzliche Lernmaterialien oder eine Lizenz für eine Software zur Verfügung. Solche Vorteile sollten Sie in Ihre Abwägungen mit einbeziehen und anschliessend prüfen, wer Ihnen die beste Weiterbildung in der Landschaftsarchitektur bietet.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.