OST – Ostschweizer Fachhochschule - Weiterbildung

CAS Architekturgeschichte und Theorie der Moderne

Anbieter

OST – Ostschweizer Fachhochschule - Weiterbildung

Start

in Planung, 19.00 bis ca. 20.40 Uhr

Dauer

4 Sem. (ca. 13 Abende p. Sem.)

Ort

Weiterbildungszentrum St.Gallen, Rosenbergstrasse 59, 9001 St. Gallen

Preis

CHF 6'000.—

Abschluss

CAS


Hinweis zum Datenschutz

Die Vorlesungsreihe «Architekturgeschichte und Theorie der Moderne» vermittelt auf dem aktuellen Stand der Forschung ein Bewusstsein für die Geschichtlichkeit vor Städtebau und Architektur. Vor dem Hintergrund der kulturellen Bedingungen des historischen Kontexts wird grundlegendes Wissen über die architektonischen und städtebaulichen Hauptwerke und Theorien des 19. und 20. Jahrhunderts gelehrt.

Inhalt:

  • Herbstsemester 2019/2020:
    Historismus und Fortschritt. Die Architektur an der Wende vom 19. ins 20. Jahrhundert 
  • Frühlingssemester 2020:
    Der Durchbruch des Neuen. Die Architektur der 1920er bis 1940er Jahre
  • Herbstsemester 2020:
    Zwischen Konjunktur und Krise. Die Architektur der 1940er bis 1960er Jahre
  • Frühlingssemester 2021:
    Anything goes!? Die Architektur der 1960er bis 1980er Jahre

Nutzen:

Absolventinnen und Absolventen werden befähigt:

  • Phänomene der gebauten Umwelt kritisch beurteilen und sicher zu erkennen;
  • aktuelle und historische Projekte und Bauten in den kulturgeschichtlichen Kontext einzuordnen;
  • sich ein Gesamtbild der Entwicklungen in Städtebau und Architektur seit der Mitte des 19. Jahrhunderts zu verschaffen;
  • sich in einfachen schriftlichen Arbeiten wissenschaftlich mit Bauten, Texten und Ideologien der Architekturgeschichte und Theorie der Moderne auseinanderzusetzen;
  • die grundlegenden Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens (Recherche, Analyse, Konzeption und Schreiben von Texten) anzuwenden.

Kontakt

Seraina Zeller
Tel... anzeigen
E-Mail Anfrage