Wer bietet in der Schweiz einen Kurs oder eine Weiterbildung Immobilien an?

Durch eine Weiterbildung im Bereich Immobilien nutzen Sie die Berufschancen, die der boomende Immobilienmarkt jetzt für Sie bereithält. Sie lernen die wirtschaftlichen Techniken und Feinheiten der Immobilien Bewirtschaftung. Dazu gehören:

  • alle Techniken zur professionellen Ausführung des Immobilienmanagements
  • alle Rechtsgrundlagen im Immobilien Bereich
  • Führungsverantwortung für ein Immobilien-Team
  • Buchhaltung und Verwaltung eigenständiger Immobilien-Portfolios
  • Wertermittlung und Werterhalt von Immobilien-Anlagen

Was versteht man unter Immobilien?

Immobilien sind bebaute oder unbebaute Grundstücke, die der Bewirtschaftung dienen oder auch nur zu Wohnzwecken genutzt werden. Immobilien gehören heute zu den sichersten und wertbeständigsten Kapitalanlagen. Angesichts der Schwäche aller anderen traditionellen und modernen Kapitalanlagen ist die Nachfrage nach dem "Betongold" überall stark angestiegen. Ihr Wissen im Immobilien Bereich wird sowohl bei der Einzel-Immobilie als Altersvorsorge oder Renditeobjekt und zum Selbstnutzen wie auch bei der Verwaltung und Bewirtschaftung grosser Immobilien-Portfolios gefragt sein. Es gibt neben grossen und kleinen Gewerbeimmobilien auch attraktive Mietobjekte und Portfolios mit grösseren Mietobjekten, die durch Fachleute bewirtschaftet werden müssen. Eine Weiterbildung im Bereich Immobilien qualifiziert Sie für diese Aufgaben.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Kann man in der Schweiz die passenden Kurse für eine Weiterbildung für Immobilien besuchen?

Es gibt zahlreiche attraktive Angebote für Kurse zur Weiterbildung im Bereich Immobilien in der Schweiz. Ein Kurs kann oft berufsbegleitend mit einer Dauer von in der Regel 2 Semestern neben der Erwerbstätigkeit belegt werden. Die Kosten können teilweise durch Zuschüsse des Bundes oder eine Beteiligung der Arbeitgeber reduziert werden.

Für welche Interessenten ist eine Weiterbildung oder ein Kurs im Sektor Immobilien ratsam?

Die Weiterbildungen durch die Kurse im Bereich Immobilien ist natürlich zunächst besonders auch für Interessenten geeignet, die bereits Berufserfahrung in der Immobilienbranche haben oder die aktuell auch schon in der Immobilienbranche tätig sind. Mit solchen Kursen als Weiterbildungen auf dem Gebiet der Immobilien haben diese Interessenten die beste Möglichkeit, ihr bereits vorhandenes praktisches Wissen aus der Berufstätigkeit mit Immobilien durch die theoretische Basis solide zu erweitern. Insbesondere erhalten die Absolventen zum Beispiel nach einem Kurs zu Weiterbildungen im Sektor Immobilien einen staatlich anerkannten eidgenössischen Berufsabschluss. Mit diesem berufsqualifizierenden Zeugnis qualifizieren sich Interessenten und Bewerber in ganz anderem Umfang für anspruchsvolle Karrieresprünge in der Immobilienwirtschaft. So können zum Beispiel auch Tätigkeiten als Sachbearbeiter in der Immobilienbewirtschaftung zu Führungsfunktionen und - Aufgaben im Bereich Immobilien Sachbearbeitung führen. Dafür sind staatlich anerkannte Abschlüsse unverzichtbar. Mit den Kenntnissen durch eine Fortbildung mit einem Kurs in Immobilien und den entsprechenden Abschlüssen und staatlich anerkannten Prüfungen können Sie auch anspruchsvolle berufliche Aufgaben in der Schweiz sowohl in der privaten Immobilienwirtschaft als auch im Bereich der staatlichen Verwaltung übernehmen. Auch die öffentliche Verwaltung verfügt über einen grossen Immobilien Bestand, der fachgemäss verwaltet und bewirtschaftet werden muss. Aber auch Berufswechsler oder Quereinsteiger finden in einer Fortbildung und einem Kurs für Immobilien die optimale Chance, einen Berufswechsel zu vollziehen, der Ihnen völlig neue Horizonte eröffnet. Die Immobilienbranche wird auf lange Zeit attraktive Berufschancen bieten. Der Grund ist natürlich auch, dass die Nachfrage nach Immobilien als Kapitalanlage oder hochwertige Altersvorsorge oder auch reines Renditeobjekt immer attraktiver wird und bleiben wird. Immobilien stehen für einen soliden Wert, der in einem grossen Ausmass krisensicher ist. Manche Weiterbildungeinrichtungen verlangen einen Nachweis von vorhandenen Grundqualifikationen. Dazu gehört zum Beispiel der Abschluss und Nachweis einer beruflichen Grundbildung und alternativ die Vorlage eines bereits erworbenen Diploms einer Handelsschule, der dann zu einer Weiterbildung im Bereich Immobilen qualifiziert. Fachkenntnisse in der Immobilien-Branche werden aber generell nicht erwartet. Sehr hilfreich ist der Nachweis einer mindestens 2-jährigen Berufspraxis. Auch Kenntnisse in der Buchhaltung sind auf jeden Fall von Vorteil. In den Kursen lernen Sie dann die spezielle Anwendung der Buchhaltung in der Immobilien-Branche. Gerade in der Immobilien-Branche werden viele Verfahren aus der allgemeinen Buchhaltung durch die speziellen Bezüge zu Immobilienwirtschaft intensiviert.

Auf welche Punkte sollten Sie bei Kursen und einer Weiterbildung in Immobilien-Bereich achten?

Die Kurse sollten in kleineren Gruppen mit begrenzter Teilnehmerzahl erfolgen, damit der Lernerfolg positiv beeinflusst wird. Sie sollten darauf achten, dass die Kurse mit einer staatlich anerkannten Prüfung abschliessen, die durch ein staatlich anerkanntes Diplom bescheinigt wird. Mit diesem berufsqualifizierenden Abschluss oder Zeugnis haben Sie beste Chancen auf eine gut dotierte und anspruchsvolle Tätigkeit in der Immobilienbewirtschaftung. Auch sollten Sie sich über die Kenntnisse und Praxiserfahrungen der Dozenten vorab informieren. Es ist wichtig, dass die Referenten erfahrene Praktiker aus der Immobilienwirtschaft sind, die aber auch über die notwendigen pädagogischen und theoretischen Kenntnisse verfügen, um Ihnen eine anspruchsvolle Vorbereitung auf die Prüfungen zu ermöglichen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.