Wer bietet in der Schweiz eine Weiterbildung in Immobilienmanagement an?

Warum sich eine Weiterbildung oder ein Kurs in Immobilienmanagement lohnt

 

  • Kompetenzen als Immobilienmanager sind gefragter denn je
  • Immobilien als beliebte Kapitalanlage verlangen wertsteigerndes Management
  • Kapitalstarke Anleger benötigen kompetente Beratung im Immobilienmanagement
  • Mit Kursen im Immobilienmanagement erweitert sich der Verantwortungsbereich und damit die Verdienstmöglichkeiten
  • Durch eine Weiterbildung in Immobilienmanagement werden alle Fähigkeiten vermittelt, um eigene und Fremdimmobilien langfristig zu rentablen Anlageobjekten zu managen

Was ist Immobilienmanagement?

Die anhaltende Niedrigzinspolitik macht Immobilien besonders attraktiv als alternative Kapitalanlage zu klassischen Anlagemöglichkeiten. Vermögende Anleger schätzen die Sicherheit und die hohen Renditen Ihrer Anlageimmobilien. Um dies langfristig garantieren zu können, müssen die Objekte kompetent betreut werden. Das Immobilienmanagement setzt hier an und bietet ein ganzheitliches und nachhaltiges Management von Immobilien. Ziel ist eine nachhaltige Nutzung und dadurch eine kontinuierliche Wertsteigerung. Durch das Immobilienmanagement werden also alle Teilbereiche der Verwaltung, Vermietung und Vermarktung über den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie hinweg optimiert. Das Immobilienmanagement ist ein Teilbereich der Immobilienwirtschaft und beinhaltet neben allen Bereichen des Facilitymanagements auch kaufmännische, technische und infrastrukturelle Bereiche. So gehören etwa die Buchhaltung, tiefgründige Marktanalysen oder die Organisation diverser Dienstleistungen für die Immobilien zu den anfallenden Aufgaben im Immobilienmanagement.

Das Immobilienmanagement gewinnt zunehmend an Bedeutung. Nicht nur private Anleger, auch öffentliche Einrichtungen und Unternehmen erkennen den Wert ihrer Immobilien und suchen mitunter händeringend kompetentes Personal, welches dem breiten Aufgabenspektrum gewachsen ist. Mit einer Weiterbildung im Immobilienmanagement bieten sich eine Vielzahl von beruflichen Möglichkeiten. Neben der wertsteigernden Verwaltung von Renditeobjekten können Immobilienmanager auch erfolgreich in der Städteplanung einsteigen oder sich im Bereich der Immobilienfonds spezialisieren. Daneben sind auch eine beratende Tätigkeit für interessierte Anleger oder die Vermittlung von interessanten Anlageimmobilien möglich. Dank dem breiten Wissensspektrum, den Weiterbildungen in Immobilienmanagement vermittelt, eröffnen sich unterschiedlichste Karrierechancen mit durchaus attraktiven Verdienstmöglichkeiten.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Weiterbildung oder einen Kurs in der Schweiz in Immobilienmanagement?

Ein Kurs in Immobilienmanagement wird von einer Vielzahl von Bildungsträgern und Lehreinrichtungen angeboten. Eine Weiterbildung kann oft auch als Fernstudium absolviert werden. Viele Schweizer Institute und Akademien bieten ein grosses Spektrum an. Besonders tiefgründig sind Intensivkurse, in denen alle relevanten Studieninhalte wie Betriebswirtschaft, Finanzmanagement oder Immobilien-Marketing auf ihre Kerninhalte konzentriert und in nur 9 bis 12 Monaten vermittelt werden. Einige Hochschulen bieten auch zertifizierte Weiterbildungen im Immobilienmanagement an, die über 2 Jahre hinweg alles notwendige Wissen bestmöglich vermitteln. Daneben werden auch diverse Zertifikatslehrgänge angeboten, die einzelne Teilbereiche des Immobilienmanagements behandeln. Diese dauern zwischen einigen Tagen und wenigen Wochen. Die entsprechenden Zertifikate werden nach einer erfolgreich abgelegten Prüfung ausgestellt. Interessant sind auch Sachbearbeiterkurse: Diese richten sich an Personen, die einen soliden Einstieg in die Immobilienbranche anstreben. In einzelnen Modulen, von denen ein Kurs zwischen 2 und 10 Monate dauert, werden alle notwendigen Grundkenntnisse erworben.

Für wen eignet sich eine Weiterbildung oder ein Kurs in Immobilienmanagement?

Jede Art einer Weiterbildung in Immobilienmanagement ist eine interessante Möglichkeit, sich beruflich auf die nächste Ebene zu stellen. Ein grosser Personenkreis kann von Kursen und Weiterbildungen im Immobilienmanagement profitieren. Vor allem diejenigen, die bereits beruflich intensiv mit Immobilien in Berührung kommen und ihre beruflichen Chancen verbessern wollen, etwa Immobilienverwalter, Immobilienkaufleute, Makler oder Quereinsteiger. Führungskräfte und höher positionierte Berater sollten regelmässig einen Kurs in Immobilienmanagement ablegen. Auch ambitionierte Fachleute, die sich bereits mit der Anlage, Entwicklung, Bewirtschaftung und Vermittlung von Immobilien beschäftigen, können mit einer entsprechenden Kursauswahl die eigenen Kompetenzen steigern und die beruflichen Chancen enorm verbessern. Grundsätzlich sollte jeder, der bereits beruflich im Immobiliensektor tätig ist, regelmässig Fachkurse besuchen, um Grundlagenwissen wiederaufzufrischen, neue Themengebiete zu erschliessen und die aktuellen Entwicklungen am Markt fachlich zu verfolgen. Selbst Eigentümer können von einer Weiterbildung in Immobilienmanagement profitieren. Sie können Prozesse besser verstehen und optimal beeinflussen, erhalten ein besseres Verständnis über die Marktaktivitäten und welche Handlungsspielräume für Neuinvestitionen sich ihnen bieten. Zusätzlich erhalten sie eine gewisse Unabhängigkeit von externen Verwaltungsorganen, besitzen so einen besseren Überblick über alle Prozesse und somit mehr Selbstständigkeit im eigenen Handeln.

Was gibt es sonst noch für einen Kurs in der Schweiz zu beachten?

  • Die meisten Lehrangebote setzen einen entsprechenden beruflichen Hintergrund bzw. eine kaufmännische Ausbildung voraus. Bestenfalls sind auch mindestens zwei Jahre Berufserfahrung vorhanden.
  • Ein Kurs an der Universität kann meist nur mit einem Diplom einer Universität oder Fachhochschule begonnen werden. 
  • Wer zeitlich flexibel bleiben möchte, sollte sich für Fernlehrgänge entscheiden. Diese fordern zwar einen hohen Grad an Selbstdisziplin, können aber neben dem Beruf absolviert werden.
  • Im Immobilienmanagement sind Offenheit, angemessene Umgangsformen und Menschenkenntnis Kernkompetenzen, da man als Immobilienmanager regelmässig mit Kunden in direkten Kontakt kommt
So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.