Hochschule für Wirtschaft FHNW

Antirassismus-Strategie in der Unternehmenskultur

Anbieter

Hochschule für Wirtschaft FHNW

Start

19.08.2021, 09:00 - 17:00

Dauer

2 Tage

Ort

Riggenbachstrasse 16, 4600 Olten

Preis

CHF 800

Abschluss

Bestätigung/Zertifikat


Hinweis zum Datenschutz

Unterstützung von Chancengleichheit am Arbeitsplatz und im Umgang mit Kund*innen
In diesem zweitägigen Kurs stehen die Sensibilisierung für Ausgrenzungsmechanismen, Antirassismus-Strategien, Sicherheit im Umgang mit Diversität und Empowerment im Fokus.

Das Bewusstsein für eine transkulturelle Einbindung aller Mitarbeitenden ist in den vergangenen Jahren in öffentlichen Verwaltungen und Nonprofit-Organisationen gestiegen. Dazu gehört auch ein bewusster Umgang mit Kunden*innen und/oder Klient*innen. Kulturelle Konflikte, insbesondere vorschnelle Vorurteile (Rassismusfallen) lassen sich mit entsprechendem Vorwissen vermeiden.
Der Kundenkontakt kann so auf Augenhöhe stattfinden. Denn immer wieder ist der Umgang mit dem vermeintlich "Eigenen" und dem möglicherweise "Anderen" im Alltag für alle herausfordernd. Rassismus kann Folge einer Nichtbewältigung sein. Struktureller Rassismus besteht oft, ohne dass dieser erkannt wird.
In dieser Weiterbildung blicken wir gemeinsam in Entstehungsgeschichten von Ungleichheit und Rassismus und klären, was dies für das Heute bedeutet. Aktuelle Beispiele helfen der bewussten Verortung einer eigenen Haltung.

Ziele
Die Teilnehmenden erweitern ihre Kompetenzen für gelebte Diversität im Team und im Berufsalltag. Ziel ist es, dadurch Rassismus - auch strukturellen Rassismus - im Berufsalltag zu entmanteln und aktive Massnahmen dagegen zu etablieren.

Inhalt

  • Was heisst Vorurteil? Wie Haltungen entstehen
  • Ethnozentrismus und Rassismus im geschichtlichen Kontext verstehen
  • Konfliktdynamiken durchschauen
  • Mehrheits- und Minderheitsperspektiven erkennen
  • Homogenität und Heterogenität verorten
  • Historische Hintergründe der Migration, Globalisierung erfassen
  • Flucht und Trauma im Kontext der Integrationspolitik verstehen
  • Diversity Management/Managing Diversity
  • Methodische Ansätze im Tandem: Begegnungspädagogik, Bearbeitung aktueller Fallbeispiele, themenzentrierte Übungen

Zielpublikum

  • Öffentliche Verwaltungen und Behörden
  • Nonprofit-Organisationen
  • Stiftungen, Vereine

Kontakt

Dagmar Witschi
Tel... anzeigen
E-Mail Anfrage