Wer bietet in der Schweiz eine Weiterbildung zum Job Coach an?

4 Gründe für eine Weiterbildung zum Job Coach

  • Als Job Coach hilfst du anderen Menschen, ihre Talente, Potenziale und Fähigkeiten zu entfalten.
  • Du hilfst Menschen dabei, ihre Berufung zu finden.
  • Du unterstützt ausgegliederte oder bisher nicht eingegliederte Personen bei der Stellensuche.
  • Als Job Coach gehst du einer sinnstiftenden und bereichernden Tätigkeit nach.

Was ist ein Job Coach?

Ein Job Coach steht seinen Coachees beratend zur Seite. Als Job Coach berätst du Menschen bezüglich Berufswahl, Berufseinstieg oder Jobwechsel. Häufig wird Job Coaching auch als Fördermassnahme angeboten, um Menschen mit einfachen oder mehrfachen Hemmnissen, den Eintritt in den Arbeitsmarkt zu erleichtern und eine Arbeit mit Perspektive zu finden. Vermittlungshemmnisse deiner Klientinnen und Klienten könnten Sprachbarrieren, Migrationshintergrund, Behinderungen, Alter, fehlende Bildung, Qualifizierung oder psychische Erkrankungen sein. Darüber hinaus zählen auch Menschen zu deinen Klientinnen und Klienten, die unglücklich in ihrem Beruf sind und eine Umschulung wagen möchten. Das Berufsbild des Job Coaches ist sehr abwechslungsreich und du kommst in Kontakt mit den unterschiedlichsten Menschen und Biographien. Du berätst deine Coachees einzeln oder in Gruppen. Um dir ein klares Bild über deinen Coachee zu verschaffen, nutzt du Tests. Anhand dieser Tests erstellst du Profile und stellst fest, welche Jobs zu der Person passen könnten. Interessen, Stärken und Schwächen werden sorgfältig herausgearbeitet. Viele Bildungsträger unterstützen mittlerweile die wertvolle Arbeit von Job Coaches. Nachdem du als Job Coach gemeinsam mit dem Coachee herausgefunden hast, welche Jobs infrage kommen könnten, unterstützt du ihn bei der Bewerbung und bei der Einarbeitung ins neue Unternehmen - sprich bei allen Schritten, die nötig sind, um den neuen Job antreten zu können.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Ausbildung oder eine Weiterbildung in der Schweiz zum Job Coach?

In der Schweiz gibt es verschiedene Anlaufstellen für die Weiterbildung im Bereich Job Coaching. Job Coaching ist grundsätzlich als Weiterbildung und nicht als Ausbildung konzipiert. Das heisst, dass Teilnehmer schon aus einem gewissen Quellberuf oder über eine bestimmte Vorbildung verfügen sollten (z.B. Studium Sozialpädagogik, Psychologie etc.). Ob Akademie mit langjähriger Erfahrung in der Erwachsenenbildung über anerkannte Praxen bis hin zu grossen Bildungsanbietern gibt es verschiedenste Weiterbildungsanbieter, die dich auf deinem Weg zum Job Coach begleiten. Die Kurse finden meist berufsbegleitend statt. In der Regel also einmal im Monat an einem Wochenende. Die Weiterbildung zum Job Coach dauert meist 1 bis 1,5 Jahre. Die Anwesenheit ist verpflichtend und erst nach Absolvierung aller Module erhältst du dein Zertifikat. In den Weiterbildungen zum Job Coach erwarten dich klare Zielsetzungen, Profis mit langjähriger Erfahrung, eine grosse Methodenvielfalt sowie eine individuelle und aktive Unterstützung.

Für wen eignet sich eine Ausbildung oder eine Weiterbildung zum Job Coach?

In unserer schnelllebigen und digitalisierten Welt besteht ein hoher Bedarf an qualifizierten Job Coaches. Während die Menschen früher ein- und denselben Job oft ihr ganzes Leben - vom Abi bis zur Rente - ausübten, ist das heute eher eine Ausnahme. Durch den stetigen Wandel kristallisieren sich immer wieder neue Berufsformen heraus, während andere wieder vollkommen verschwinden. Ein Beispiel: Während das Berufsbild Social Media Manager vor 15 Jahren noch nicht existent war, kommt heute fast keine Firma mehr ohne Social Media Manager aus. Genauso kann der Bedarf an einer bestimmten Dienstleistung auch wieder verschwinden und man muss sich beruflich umorientieren. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Menschen, die über einen langen Zeitraum hinweg arbeitslos sind und denen der Eintritt in den Arbeitsmarkt aufgrund von familiären Problemen, Behinderungen, Migrationshintergrund etc. oft verwehrt bleibt. Hier setzt der Job Coach an und setzt sich dafür ein, dass diese Menschen eine Arbeit mit Perspektive erhalten. Der Beruf des Job Coaches erfordert also gewisse Fähigkeiten. Du solltest einfühlsam und kommunikativ sein und die Wünsche deiner Klientinnen und Klienten vertraulich behandeln. Du solltest in der Lage sein, deine Klientinnen und Klienten zu motivieren und ausserdem über eine rasche Auffassungsgabe verfügen. Des Weiteren solltest du vernetzt denken können. Grundsätzlich kommen Kandidaten mit einem abgeschlossenen Bachelorstudium im Bereich Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften oder Psychologie sehr gut für die Weiterbildung zum Job Coach in Frage. Aber auch für Menschen aus anderen Quellberufen und Quereinsteiger lohnt sich die Ausbildung. Die Weiterbildung ist auch empfehlenswert, wenn du selbstständig in eigener Praxis als Job Coach arbeiten möchtest und Menschen auf ihrem Weg zum Traumjob begleiten möchtest.

Was gibt es sonst noch bei der Ausbildung zum Job Coach zu beachten?

Wenn du eine Weiterbildung zum Job Coach in Betracht ziehst, achte darauf, dass der Weiterbildungsanbieter auch zertifiziert und anerkannt ist. Frage auch bei Arbeitgebern nach, die Job Coaches beschäftigen, welche Weiterbildungen sie dir in diesem Bereich ans Herz legen würden. Lass dir Infomaterial von deinen favorisierten Anbietern zukommen und sieh dir den Studienplan an - sagen dir die Inhalte zu? Vereinbare am besten auch ein erstes Beratungsgespräch. Übrigens: Für viele Weiterbildungen gibt es auch finanzielle Förderungen, die du unter gewissen Voraussetzungen in Anspruch nehmen kannst.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.