Wer bietet in der Schweiz ein Kurs oder eine Weiterbildung als agiler Coach / agile Coachin an?

Sechs Gründe, warum sich ein Kurs oder eine Weiterbildung als agiler Coach / agile Coachin lohnt:

  • ein agiler Coach / eine agile Coachin nimmt wichtige Schlüsselpositionen ein
  • es herrscht eine hohe Nachfrage nach agilen Coaches
  • gute Verdienstmöglichkeiten
  • sichere Zukunftsperspektive
  • persönliche Weiterentwicklung
  • abwechslungsreiche Tätigkeitsfelder

Was ist ein agiler Coach bzw. eine agile Coachin?

Es handelt sich bei der Berufsbezeichnung «agiler Coach» / «agile Coachin» um zwei Begrifflichkeiten, die man isoliert voneinander betrachten kann. Agilität steht für Beweglichkeit und Anpassungsfähigkeit. Unternehmen mit einer ausgeprägten Agilität sind in der Lage, adäquat auf Veränderungen zu reagieren. Agilität ist eine wichtige Kompetenz, damit ein Unternehmen als solches Bestand haben kann. Schliesslich unterliegen die Märkte, wie zum Beispiel durch die Digitalisierung, ständigen Veränderungen. Firmen müssen entsprechend reagieren, um handlungsfähig zu bleiben. Dabei können Unternehmen auf verschiedenen Ebenen agil handeln, wie etwa bei der Mitarbeitendenführung oder beim Umgang mit der Kundschaft. Die Ansprüche von Mitarbeitenden und der Kundschaft unterliegen dem Wandel der Zeit. Agilität ist somit ein wichtiger Faktor, der darüber entscheidet, wie erfolgreich ein Unternehmen sich auf dem Markt etablieren kann.

Schliesslich geht es fliessend dazu über, sich dem Begriff Coach / Coachin näher zu widmen. Es handelt sich dabei um einen historischen Begriff, der seine Wurzeln im 17. Jahrhundert hat. Der Wortlaut stammt aus England. Er hat sich auch im deutschen Sprachraum durchgesetzt. Bei einem Coach / einer Coachin handelt es sich, dem heutigen Verständnis nach, um einen Berater / eine Beraterin. Er/Sie gibt Instruktionen, um jemanden dabei zu helfen, neue Meilensteine zu erreichen. Auch in der Historie hatte der Coach / die Coachin bereits eine ähnliche Funktionsweise. Im 19. Jahrhundert war ein Coach / eine Coachin eine Person aus dem sportlichen Bereich. Schülerinnen und Schüler sollten durch den Coach / die Coachin lernen, diszipliniert und motiviert zu bleiben. Der Coach / Die Coachin selbst war in der Regel eine Vorbildfunktion für die Schülerschaft, um authentisch zu bleiben.

Doch was ist nun ein agiler Coach / eine agile Coachin? Ein agiler Coach / eine agile Coachin hilft Unternehmen dabei, dass die Mitarbeitenden als Team auf Veränderungen reagieren können. Sie geben Verbesserungsvorschläge im Umgang miteinander oder arbeiten Konzepte aus, um als Unternehmen anpassungsfähig zu bleiben. Ein agiler Coach / Eine agile Coachin ist auf vielen Ebenen tätig. Denn Agilität kann in den verschiedensten Bereichen praktiziert und ausgebaut werden. Coaches und Coachinnen nehmen eine wichtige Position für Unternehmen ein, denn eine agile Handlungsweise ist heute entscheidend für den unternehmerischen Erfolg. Sie helfen dabei, destruktive Arbeitsweisen zu erkennen und diese durch konstruktive Methoden zu ersetzen. Zudem befähigt ein agiler Coach / eine agile Coachin ein Unternehmen dazu, antizipativ zu handeln. Bei der Antizipation handelt es sich um die Fähigkeit, eine Situation vorauszuahnen. Agilität ist weit mehr als die Fähigkeit, auf Veränderungen zu reagieren. Es ist eine Kompetenz, die Unternehmen dazu befähigt, Veränderungen im Vorhinein zu erkennen bzw. vorauszusagen.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für einen Kurs oder eine Weiterbildung in der Schweiz als agiler Coach / agile Coachin?

Aufgrund der hohen Nachfrage, gibt es eine grosse Vielfalt an Angeboten. Interessenten können bei vielen Bildungsträgern Angebote einholen. Die Diversität an Möglichkeiten schafft ideale Bedingungen, um eine Schulung nach individuellen Bedürfnissen auszuwählen. Es gibt diesbezüglich Online-Fortbildungen, um zeit- und ortsunabhängig zu lernen. Auf diese Weise können auch beruflich tätige Personenkreise oder Menschen mit Familie eine Weiterbildung realisieren. In der Schweiz hat somit jeder die Chance, um als agiler Coach / agile Coachin beruflich weiterzukommen, ungeachtet der eigenen Ausgangslage. Deshalb ist es lohnenswert, nach einer Weiterbildung in der Schweiz Ausschau zu halten. Unternehmen suchen verstärkt nach Coaches und Coachinnen, um die innerbetrieblichen Strukturen effektiver zu gestalten. Ein agiler Coach / Eine agile Coachin hat folglich ideale Bedingungen am Arbeitsmarkt, um sich in dieser Profession zu etablieren.

Für wen eignet sich ein Kurs oder eine Weiterbildung als agiler Coach / agile Coachin? 

Im Grunde kann jeder einen Kurs absolvieren, um sich als agiler Coach / agile Coachin zu etablieren. Es gibt keine Einschränkungen, sodass auch Menschen ohne Vorkenntnisse neue Wege gehen können. Sowohl Berufseinsteigende als auch erfahrene Führungskräfte profitieren von einem Kurs, um agiler Coach / agile Coachin zu werden. Zudem gibt es verschiedene Ausrichtungen und Schwerpunkte, sodass man Kurse entsprechend der eigenen Stärken und Vorerfahrungen wählen kann. Um erfolgreich an einem Kurs teilzunehmen, ist Empathievermögen wünschenswert. Als agiler Coach / agile Coachin arbeitet man primär mit Menschen zusammen. Deshalb braucht es Einfühlungsvermögen und Sozialkompetenzen, um erfolgreich zu agieren. Im Zuge einer Ausbildung wird man nicht nur Fachwissen vermittelt bekommen, es ist ebenso möglich, sich persönlich weiterzuentwickeln.

Zukünftige Coaches und Coachinnen sollten idealerweise die Fähigkeit besitzen, eigenes Verhalten kritisch zu hinterfragen, um persönlich zu wachsen. Mit Empathie und Selbstreflexion wird man sich erfolgreich als agiler Coach / agile Coachin etablieren können. Erfolgreiche Coaches und Coachinnen sehen den beruflichen Werdegang als lebenslanges Lernen an. Persönlichkeit und ein kritisches Denkvermögen bilden ein solides Fundament, um als agiler Coach / agile Coachin zu wirken.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Es ist wichtig, dass die Weiterbildung zur persönlichen Lage passt. Deshalb sollten Interessenten sich Zeit nehmen, wenn es um die Auswahl einer Fortbildung geht. Neben der hohen Anzahl an Bildungsträgern, die Kurse anbieten, gibt es Angebote von freiberuflichen Coaches und Coachinnen. Hieraus ergibt sich eine breite Varietät an Angeboten. Folglich ist es bedeutsam, zu prüfen, welche Qualifikationen und Erfahrungen den Coach / die Coachin dazu befähigen, einem selbst zu helfen. Die Berufsbezeichnung «agiler Coach» / «agile Coachin» ist nicht rechtlich geschützt, weshalb Interessenten akribisch vorgehen sollten. Um selbst als agiler Coach / agile Coachin erfolgreich wirken zu können, braucht es Coaches / Coachinnen mit Erfahrung und Qualifikation. Interessenten sollten bisherige Meinungen der Kundschaft einholen, wobei es hilfreich ist, auf unabhängigen Plattformen zu suchen. Die Ausbildung und Qualifikation des Coaches spielt eine essenzielle Rolle.

Schlussendlich kommt darauf an, ob man sich bei einem Coach / einer Coachin wohlfühlt. Die besten Qualifikationen werden nicht helfen, wenn man sich selbst nicht wohlfühlt. Fühlt man sich mit seinen Problemen ernst genommen? Ist ein agiler Coach / eine agile Coachin sachlich und objektiv oder wirkt die Arbeitsweise unprofessionell? Diese und weitere Fragen können bei der Suche helfen. Es gilt diesbezüglich, nicht ausser Acht zu lassen, dass konstruktive Kritik vonseiten des Coaches / Coachinnen wichtig ist, um selbst als agiler Coach / agile Coachin wachsen zu können. Deshalb sollte dies wiederum nicht als Ausschlusskriterium gesehen werden, wenn es um die Suche nach einem Coach / einer Coachin geht.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.