Wer bietet in der Schweiz eine Ausbildung zum Coach BSO an?

Gründe, die für eine Ausbildung zum Coach BSO sprechen:

  • Sie verfügen über Lebens- und Berufserfahrung
  • Sie suchen eine Aufgabe in der Organisationsberatung oder Supervision 
  • Sie möchten sich noch einmal beruflich neu orientieren
  • Sie arbeiten gern mit anderen Menschen zusammen

Wer sich für die Ausbildung zum Coach BSO entscheidet, kann einen anspruchsvollen und gefragten Berufsweg beschreiten. Die beruflichen Möglichkeiten als Coach BSO sind sehr vielfältig.

Für wen eignet sich die Zusatzausbildung zum Coach BSO?

Besteht bereits eine langjährige Berufserfahrung, die auf einer Ausbildung aufbaut, dann kann die weitere Zusatzausbildung zum Coach BSO ein wichtiger Weg in eine neue Tätigkeit sein. Gerade mit bestehender Lebens- und Berufserfahrung ist die Tätigkeit als Coach BSO sinnvoll umsetzbar. Der Coach ist in diesem Bereich der Ausbildung in seiner nachfolgenden Tätigkeit für die Organisationsberatung wie auch die Supervision verantwortlich. Diese Tätigkeit wird durch eine bereits - möglicherweise auch langjährig bestehende - Berufserfahrung unterstützt. Also eignet sich die Zusatzausbildung zum Coach BSO besonders für Menschen mittleren Alters, die sich noch einmal beruflich neu orientieren möchten. Weiterhin sind Menschen, die gern mit anderen Menschen zusammen arbeiten, gut geeignet, wenn es um die Ausbildung zum Coach BSO geht. Die Zusammenarbeit mit Menschen ist eine der wichtigsten Tätigkeiten, die ein Coach durchführt. Wenn die bisherige Tätigkeit diese Möglichkeiten nicht geboten hat, kann die Weiterbildung zum Coach BSO ein erfolgreicher Weg sein, nun der Wunschtätigkeit nachzugehen. So lässt sich auf der bisherigen Berufserfahrung aufbauen und der Weg als Coach einzuschlagen.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Die Möglichkeiten, den Weg zum Coach BSO zu beschreiten

Die Möglichkeiten, die Ausbildung zum Coach BSO umzusetzen, sind sehr vielfältig. Dabei sind es in der Regel private und öffentliche Lehreinrichtungen, die die Weiterbildung zum Coach BSO anbieten. Der Weiterbildungswillige kann sowohl in der Vollzeitausbildung wie auch nebenberuflich die Ausbildung angehen, die später zum Coach qualifiziert. Der Nachteil der Vollzeitausbildung besteht darin, dass hierfür die derzeit ausgeübte Tätigkeit ruhen oder sogar komplett aufgegeben werden muss. Ein unbezahlter Urlaub kann - sofern der derzeitige Arbeitgeber hierzu einwilligt - ein Weg sein, die Vollzeitausbildung zum Coach BSO umzusetzen. Der Nachteil der nebenberuflichen Ausbildung zum Coach BSO liegt eindeutig in der Doppelbelastung, die ein Ausbildungswilliger damit eingeht. Die Ausbildung findet in diesem Fall am Abend und am Wochenende zusätzlich zur Hauptberufstätigkeit statt. Das erfordert viel Disziplin und Belastbarkeit. 

Die erzielbaren Bildungsabschlüsse zum Coach BSO bestehen in einer vertraglichen Ausbildung zum Coach BSO wie auch in eidgenössischen Abschlüssen. Diese sind in der gesamten Schweiz anerkannt und ebnen den beruflichen Weg zum Coach BSO sowohl in der Schweiz wie auch in anderen europäischen Ländern.

„Die Zusammenarbeit mit Menschen ist eine der wichtigsten Tätigkeiten, die ein Coach durchführt. Wenn die bisherige Tätigkeit diese Möglichkeiten nicht geboten hat, kann die Weiterbildung zum Coach BSO ein erfolgreicher Weg sein, nun der Wunschtätigkeit nachzugehen.“

Für wen eignet sich die Ausbildung zum Coach BSO?

Viele Menschen absolvieren ihre Ausbildung und verbleiben dann über 40 Jahre oder länger in einer Berufstätigkeit. Das ist allerdings heute eher sehr selten. Während in der Vergangenheit die Generationen vor uns noch für ihr gesamtes Berufsleben in der erlernten Tätigkeit verblieben, ist es heute gängige Praxis, dass sich die eigene Tätigkeit im Laufe der Jahre verändert. Oftmals wechselt ein Berufstätiger im Laufe seines Berufslebens in neue Tätigkeiten hinein und verändert sich beruflich stark.

Auch im mittleren Alter beschliessen viele Menschen freiwillig oder weil es die beruflichen Gegebenheiten erfordern, dass sie sich beruflich noch einmal umorientieren. Der Weg zum Coach BSO ist eine gute Entscheidung. Gerade dann, wenn ein Arbeitnehmer sich nicht mehr wohlfühlt in der bisherigen Tätigkeit, kann eine Weiterbildung zum Coach BSO ein guter Weg zu beruflicher Veränderung sein. Auch dann, wenn der Arbeitnehmer den Eindruck hat, dass das eigene erlernte Berufsbild auf dem Arbeitsmarkt nur noch wenig gefragt ist, kann eine Weiterbildung zum Coach BSO neue berufliche Wege eröffnen. Zudem kann eine weitere Qualifizierung für eine Veränderung im eigenen Unternehmen ein wichtiger Grund sein, um die Ausbildung zum Coach BSO zu absolvieren und sich so als Coach für den bisherigen Arbeitgeber neu zu qualifizieren. Dazu kommen immer wieder wirtschaftliche Gründe, die eine Weiterbildung zum Coach sinnvoll machen. Jede Weiterbildung kann sich finanziell positiv auswirken. Damit kann die Ausbildung zum Coach BSO auch wirtschaftliche Vorteile nach sich ziehen. Zudem ist es möglich, sich als Coach selbständig zu machen und damit einer neuen, freiberuflichen Tätigkeit nachzugehen.

Welches sind die Vorteile der Weiterbildung zum Coach BSO?

  • Zusatzqualifikation zur bisherigen Ausbildung
  • Coach ist ein gefragter Berufszweig
  • Qualifizierungen zum Coach BSO sind in der Schweiz und in ganz Europa gefragt

Alle Menschen, die sich beruflich aus verschiedenen Gründen verändern wollen, sollten die Zusatzausbildung zum Coach BSO in Erwägung ziehen. Besonders dann, wenn man gern mit Menschen zusammen arbeitet, ist die Tätigkeit als Coach BSO sinnvoll. Auch kann ein Arbeitnehmer sich mit dem Bildungsabschluss als Coach BSO gut selbständig machen und damit neu beruflich orientieren. Gerade dann, wenn bereits eine langfristige Berufs- und Lebenserfahrung besteht, kann die Tätigkeit als Coach BSO sehr sinnvoll sein. In dieser neuen Berufstätigkeit lässt sich parallel zum Erlernten aus der Weiterbildung zum Coach BSO auch die eigene Lebens- und Berufserfahrung in die Tätigkeit als Coach einbringen. Die beruflichen Möglichkeiten mit der Weiterbildung zum Coach BSO sind sehr vielfältig.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.