Wer bietet in der Schweiz einen Kurs in Kreativitätstechniken an?

Darum lohnt sich eine Weiterbildung in Kreativitätstechniken:

  • Mithilfe von Kreativitätstechniken können Sie Projekte abwechslungsreicher gestalten.
  • Unterschiedliche Techniken helfen Ihnen kreativere Ideen zu finden.
  • Durch das Loslösen vom gewohnten Denken können Sie innovative Lösungsansätze finden.
  • Kreative Lösungsansätze ermöglichen die Entwicklung von nachhaltigen Produkten.
  • Die Techniken unterstützen Sie bei Entscheidungen, die Sie treffen müssen.

Was sind Kreativitätstechniken?

Als Kreativitätstechnik werden Methoden bezeichnet, die die Kreativität fördern. Solche Techniken werden gezielt dazu eingesetzt, um beispielsweise Ideen und Lösungen zu finden. Wichtig bei diesen Techniken ist, dass das übliche Denkmuster verlassen wird, wodurch erst neue Wege beschritten werden können. Gestartet wird dieser Prozess oft mit einer offenen Frage oder einem Problem. Mithilfe unterschiedlicher Techniken werden Ideen zum Problem gesammelt. Dazu gehört beispielsweise das klassische Brainstorming oder Mindmaps. Unter diesen Techniken gibt es aber durchaus auch ausgefallene Methoden, wie die 6-3-5 Methode, die bewusst auf die Findung ungewöhnlicher Ideen abzielt. Bei nahezu allen kreativen Techniken zur Findung von Ideen steht am Anfang im Fokus, dass keine der Ideen gewertet wird. Jede Idee stellt in diesem Moment einen möglichen Weg zu einer Lösung dar. Erst in den weiteren Schritten werden die Ideen, die mithilfe von Kreativitätstechniken gefunden wurden, auf ihre Nutzbarkeit evaluiert und gegebenenfalls weiter verfolgt. Die meisten Methoden, die verwendet werden, sind für Gruppen gedacht, funktionieren aber auch für einzelne Personen. Gruppen sind für diese Techniken jedoch von grossem Vorteil, da mehr und kreativere Ideen generiert werden können. In Ideenfabriken wird mit diesen Konzepten nahezu täglich gearbeitet, denn dort gibt es oft sogar Vorgaben wie viele Ideen "produziert" werden müssen. Ob diese Ideen alle in absehbarer Zeit realisierbar sind, ist nebensächlich, es geht primär darum neue Wege zu beschreiten. Auf dem Weg zu einer vielleicht nicht realisierbaren Idee ist die Chance gross einige Ideen zu finden, die realisierbar sind.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Ausbildung oder einen Kurs in der Schweiz in Kreativitätstechniken?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie diese Techniken erlernen können. Umfangreichere Kurse vermitteln ein fundiertes Wissen in den unterschiedlichen Techniken. Diese werden erst theoretisch und dann in praktischen Übungen erlernt. Es gibt verschiedene Ausbildungen, die in Einsteigerkursen erst einmal die wichtigsten Techniken vermitteln. Wer sich mehr für diese Materie interessiert, hat die Möglichkeit umfangreichere Kurse zu besuchen. Der Bereich der Entwicklung von kreativen Techniken steht nicht still, weshalb es immer wieder neue Methoden gibt. Diese neuen Methoden werden dann ergänzend in eigenen Kursen vermittelt. Aufgrund der Fülle von kreativen Techniken gibt es die Möglichkeit eine Weiterbildung passend zum Beruf zu absolvieren. Wer beispielsweise im Projektmanagement einer bestimmten Branche tätig ist, der kann in speziellen Kursen Techniken lernen, die erfolgreich für Projekte verwendet werden können. Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist auch der Umgang mit Gruppen, da die Techniken in der Regel in kleineren bis grösseren Gruppen angewandt werden. Dazu ist es wichtig die Grundlagen der Gruppendynamik zu verstehen und auch Gruppen lenken zu können. Ziel der Ausbildungen ist es, dass die Teilnehmer die erlernten Techniken später in ihrem Berufsleben anwenden können. Die Kurse sind eine abwechslungsreiche Mischung aus Theorie und Praxis. In der Theorie werden die grundlegenden Techniken vermittelt, die dann im Rahmen der Kurse praktisch geübt werden. Dabei können die Teilnehmer unterschiedliche Rollen einnehmen, was ihnen einen besseren Einblick in den Ideenfindungsprozess gibt. Neben Gruppen- und Einzelarbeit in den Kursen werden auch praktische Fälle besprochen oder die Teilnehmer können sich über ihre Erfahrungen austauschen. Dadurch bekommen die Teilnehmer ein Gefühl dafür, welche Methode in bestimmten Situationen verwendet werden kann. Die richtige Technik zum richtigen Zeitpunkt verspricht auch grössere Erfolge, damit später aus einer kreativen Idee ein umsetzbares Endergebnis wird.

„Besonders beliebt ist eine Weiterbildung bei Menschen in Positionen, die immer wieder wichtigen Entscheidungen treffen müssen.“

Für wen eignet sich eine Ausbildung oder ein Kurs in Kreativitätstechniken?

Grundsätzlich gibt es keine Voraussetzungen oder Beschränkungen bei einer Ausbildung zum Thema Kreativitätstechniken. Aus diesem Grund sind die Kursteilnehmer gerade bei den Grundlagenkursen bunt gemischt. Die Techniken können in allen Bereichen des Lebens angewandt werden. Egal ob es sich etwas Triviales wie die Urlaubsplanung handelt oder ob ein Millionen schweres Projekt realisiert wird - die Techniken lassen sich in vielen Bereichen anwenden. Daher sitzen sich in den Kursen sowohl Angestellte als auch Projektmanager gegenüber. Eine Weiterbildung in diesem Bereich wird oft von Projektverantwortlichen gemacht oder jene, die zukünftig für die Abwicklung von Projekten verantwortlich sind. Besonders beliebt ist eine Weiterbildung bei Menschen in Positionen, die immer wieder wichtigen Entscheidungen treffen müssen. Hier ist ein "Outside of the Box" Denken hilfreich um einfacher und qualitativ bessere Entscheidungen treffen zu können. Eine Weiterbildung hat für Unternehmen einen nachhaltigen Effekt, denn durch die Findung neuer Lösungen können beispielsweise Ressourcen effizienter genutzt werden. Prozesse können optimierter ablaufen oder es können neue Produkte entwickelt werden, die besser den Geschmack des Kunden treffen. Bestehende Produkte können mithilfe von Kreativitätstechniken weiterentwickelt werden, wodurch sich möglicherweise neue Verwendungsmöglichkeiten ergeben.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Wenn Sie eine Weiterbildung im Bereich Kreativitätstechniken anstreben, dann empfiehlt es sich mit einem Grundkurs zu starten. Dort werden die grundlegenden Techniken vermittelt und Sie bekommen ein erstes Gefühl für die Arbeit damit. Wenn Sie Ihre Ausbildung vertiefen möchten, dann können Sie dies mit Kursen zu bestimmten Techniken oder für bestimmte Fachbereiche machen. Von Vorteil für die Teilnehmer ist es, wenn sie gerne etwas Neues ausprobieren möchten und keine Scheu davor haben bisherige Denkmuster zu verlassen. Wer damit aber noch Schwierigkeiten hat, für den ist eine Weiterbildung ideal, denn in den Kursen wird vermittelt, wie kreativ bearbeitet wird. Viele Kursteilnehmer beeinflusst dies nachhaltig, wodurch sie ihre Arbeit aber auch ihren Alltag verbessern und in ihrem Umfeld eine positive Kultur der Innovation schaffen können.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.