Wer bietet in der Schweiz eine Weiterbildung im Gebiet der Künstlichen Intelligenz an?

Warum sich eine Weiterbildung rund um Künstliche Intelligenz lohnt

  • Faszinierende und vielseitige Tätigkeit
  • Arbeiten mit komplexen Systemen
  • Weltweiter Einsatz möglich 
  • Innovatives und modernes Arbeitsumfeld 
  • Grosse Nachfrage nach Experten
  • Zukunftsreiches Berufsfeld

Was ist Künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz (KI) oder in englischer Sprache "artificial intelligence" (AI) wird ein Teilgebiete der Informatik genannt, dass sich mit dem Maschinellen Lernen und der Automatisierung intelligenten Verhaltens beschäftigt. Zu den Aktivitäten, für die Computer mit künstlicher Intelligenz entwickelt wurden, gehören Dinge wie Spracherkennung, selbstständiges Lernen, Planung und das Lösen von Problemen. Die Künstliche Intelligenz ist heute zu einem wichtigen Bestandteil der Technologieentwicklung geworden.

Zu den wichtigsten Problemen der künstlichen Intelligenz gehört das Programmieren von Algorithmen für bestimmte Merkmale wie Wissen, Argumentation, Probleme lösen, Wahrnehmung, Lernen, Planung und die Fähigkeit zum Manipulieren und Verschieben von Objekten. 

Ein Kernbestandteil der Künstliche Intelligenz Forschung wird Knowledge Engineering genannt. Maschinen können nur wie Menschen reagieren, wenn sie über reichhaltige Informationen unserer Welt verfügen. Künstliche Intelligenz beschäftigt sich mit Objekten, Eigenschaften, Kategorien und Beziehungen zwischen allen, um Knowledge Engineering zu implementieren. Den gesunden Menschenverstand, das Nachdenken und die Problemlösung in Maschinen zu initiieren, ist eine schwierige und langwierige Aufgabe.

Maschinelles Lernen ist ein weiterer zentraler Bestandteil der KI. Das Lernen von Maschinen erfordert das Erkennen von Mustern in Eingabeströmen anhand numerischer Regressionen (statistische Analyseverfahren) und die Klassifizierung der erkannten Muster. Die mathematische Analyse von Algorithmen zum maschinellen Lernen und ihrer Leistung ist ein definierter Zweig der theoretischen Informatik, der oft als Computerlingualtheorie bezeichnet wird.

Zu den grossen Vorteilen der Künstlichen Intelligenz gehört die Reduzierung von Fehlern. In den meisten Fällen wird Künstliche Intelligenz eingesetzt, um Risiken zu reduzieren. Künstliche Intelligenz erhöht ausserdem die Wahrscheinlichkeit eine grössere Genauigkeit zu erreichen. Im Bergbau wird Künstliche Intelligenz im Bereich der Robotik eingesetzt.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Weiterbildung in der Schweiz im Bereich Künstlicher Intelligenz?

Automatisierung, Robotik und der Einsatz hochentwickelter Computersoftware und -programme kennzeichnen eine Karriere in der Künstlichen Intelligenz. Bewerber, die an einer Beschäftigung in diesem Bereich interessiert sind, benötigen eine spezifische Ausbildung, die auf den Grundlagen der Mathematik, Technologie, Logik und technischen Perspektiven basiert. Schriftliche und verbale Kommunikationsfähigkeiten sind auch wichtig, um zu vermitteln, wie Künstliche Intelligenz Werkzeuge und -Dienste effektiv in Branchenumgebungen eingesetzt werden. Um diese Fähigkeiten zu erwerben, gibt es in der Schweiz verschiedene Möglichkeiten.

Die Hochschulen des Landes bieten den Master-Studiengang Künstliche Intelligenz an. Durch eine Kombination von Theorie und Praxis lernen die Studierenden Kompetenzen für die spätere Berufsausübung kennen. Einige Hochschulen bieten ausserdem Fachkurse als Weiterbildung in Artificial Intelligence oder Künstliche Intelligenz an. Innerhalb von zwei Semestern erhalten die Studierenden grundlegendes Wissen im Bereich Künstliche Intelligenz Algorithmen und KI Einsatzmethoden. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein MINT-Studium oder das Bestehen eines Online-Tests.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit auch wie Online Seminare einen Abschluss in "Master of Science - Künstliche Intelligenz zu erreichen. Dieser Studiengang dient als Weiterbildung und dauert drei Semester und soll eine hochwertige theoretische Ausbildung mit einer beruflichen Tätigkeit in Unternehmen vereinen. Studierende sollten eine solide Ausbildung im Bereich der Informatik mitbringen.

An den eidgenössischen Fachhochschulen werden Studiengänge in Künstliche Intelligenz angeboten. Die wesentlichen Inhalte sind Suchalgorithmen, Maschinelles Lernen, Robotik, Deep Learning, Neurone Netze u.a. Für die Zulassung ist ein Bachelor-Abschluss in Informatik, Mathematik oder Naturwissenschaften oder ein technisches Studium an einer Fachhochschule oder Universität erforderlich.

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung im Bereich Künstlicher Intelligenz?

Grundlegende Computertechnologie und mathematische Hintergründe bilden das Rückgrat der meisten Programme für Künstliche Intelligenz. Ein Einstieg in diesen Bereich erfordert mindestens einen Bachelor-Abschluss, während Positionen, die Supervision, Führungs- oder Verwaltungsfunktionen beinhalten, häufig einen Master- oder Doktorgrad erfordern. Eine typische Ausbildung beinhaltet das Studium von Informatik, Programmiersprachen und Codierung, verschiedenen mathematischen Ebenen, einschliesslich Wahrscheinlichkeit, Statistik, Algebra, Analysis, Logik und Algorithmen, Bayes'sche Vernetzung oder grafische Modellierung einschliesslich neuronaler Netze, Physik, Technik und Robotik sowie kognitive Wissenschaftstheorie. Interessierte finden ausserdem Studiengänge, die bestimmte Bereiche der KI abdecken, oder eine KI-Spezialisierung innerhalb der Fächer wie Informatik, Gesundheitsinformatik, Grafikdesign, Informationstechnologie oder Ingenieurwissenschaften.

Die erfolgreichen Experten für Künstliche Intelligenz haben oft gemeinsame Merkmale, die es ihnen ermöglichen, in ihrer Karriere erfolgreich zu sein und Fortschritte zu erzielen. Das Arbeiten mit künstlicher Intelligenz erfordert analytische Denkprozesse und die Fähigkeit, für Probleme kostengünstige und effiziente Lösungen zu lösen. Der Beruf erfordert auch Weitblick im Bereich technologischer Innovationen, die in hochmoderne Programme umgesetzt werden können und es Unternehmen ermöglichen, wettbewerbsfähig zu bleiben. Ausserdem benötigen KI Spezialisten technische Fähigkeiten, um Technologie- und Softwareprogramme zu entwerfen, zu warten und zu reparieren. Schliesslich müssen Fachleute für Künstliche Intelligenz lernen, wie sie hochtechnische Informationen so übersetzen können, dass sie von anderen verstanden werden können, um ihre Aufgaben zu erledigen. Dies erfordert eine gute Kommunikation und die Fähigkeit, mit Kollegen im Team zusammenzuarbeiten.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Eine Karriere im Bereich der künstlichen Intelligenz kann in einer Vielzahl von Umgebungen durchgeführt werden. Darunter sind private Unternehmen, öffentliche Einrichtungen, Bildung, Kunst, Gesundheitseinrichtungen, Regierungsbehörden und dem Militär. Einige Positionen erfordern möglicherweise eine Sicherheitsüberprüfung vor der Einstellung. Das ist abhängig von der Sensibilität der Informationen, mit denen die Mitarbeiter zu tun haben werden. Beispiele für bestimmte von KI-Experten besetzte Arbeitsplätze sind Software-Analysten und -Entwickler, Algorithmus-Spezialisten, Informatiker und Informatiker, Maschinenbauingenieure und Wartungstechniker. Auch in den Bereichen Forscher und Ingenieurbüros, Fertigungs- und Elektroingenieure sind KI-Experten gefragt. Ebenso bei medizinischen Fachkräften, die mit künstlichen Gliedmassen, Prothesen, Hörgeräten und Geräten zur Wiederherstellung der Sehkraft arbeiten. Im Bereich Chirurgie werden Fachkräfte benötigt, die mit Roboterwerkzeugen arbeiten oder diese warten können. Das Militär sucht Experten für Flugsimulationen und Drohnen. Auch in der Lehre können Interessierte als Professoren an Universitäten und Hochschulen sowie als Lehrer an gewerblichen Schulen und Berufsschulen arbeiten.

Künstliche Intelligenz hat die Lebensqualität in verschiedenen Branchen verbessert. Wer die Fähigkeit besitzt, digitale Informationen in sinnvolle menschliche Erfahrungen umzusetzen, wird eine Karriere im Bereich der Künstlichen Intelligenz finden.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.