Yoga

In der Schweiz gibt es verschiedene Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Yoga. Wenn Sie sich für das variationsreiche Angebot oder eine Yoga Ausbildung interessieren, können Sie sich in diesem Artikel über die verschiedenen Möglichkeiten informieren.

Kooperationspartner
Frau macht Yoga auf Felsvorsprung.
Yoga hilft sich besser zu entspannen.

Kurs als Entspannungsberater mit Yoga

Die Yoga Ausbildung zum Entspannungsberater ist eine zweite Ausbildung für alle Interessenten, die bereits einen ähnlichen Beruf ausüben oder in einem solchen Beruf tätig sein möchten. Selbstverständlich kann auch jeder an diesem Yoga Kurs teilnehmen, der daran interessiert ist gesund zu leben. Sie möchten diese Möglichkeit auch anderen Menschen beibringen? Perfekt, dann können Sie ebenfalls an einer Yoga Ausbildung teilnehmen. Macht Ihnen der Umgang mit Menschen Spass? Auch dann ist dieses Yoga Angebot optimal für Sie geeignet. Sie sind ausserdem 18 Jahre oder älter? Dann sollten Sie sich gleich für diese Yoga Weiterbildung anmelden. Die Voraussetzungen für die Yoga Weiterbildung sind ein Berufsabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung sowie eine mehrjährige Berufserfahrung. Wenn Sie bereits einen Modulabschluss im Bereich Yoga Ausbildung erhalten haben, der nicht älter als zwei Jahre ist, kann dieser Ihrem Yoga Kurs angerechnet werden. Falls die Module an einer anderen Schule als an der aktuell besuchten abgeschlossen wurden, sollten Sie diese Abschlüsse dokumentieren können. So kann eine Anrechnung der Yoga Module erfolgen. Während des Yoga Moduls vermitteln Ihnen qualifizierte Dozenten im Gruppenunterricht das erforderliche Wissen. Dieses können Sie anschliessend in Ihrem Beruf einsetzen. Zwischenprüfungen sorgen dafür, dass die Entwicklung Ihrer Yoga Weiterbildung zu jedem Zeitpunkt überprüfbar ist. Die Erfolgskontrolle ist bei der Motivation behilflich.

„Sie erhalten eine Einführung in die verschiedenen Meditationstechniken, die spirituelle Bewusstseinsschulung, über das Gehirn, den Geist und das Bewusstsein.“

Spezielle Ausbildungen im Bereich Yoga

In der Schweiz gibt es verschiedene interessante Angebote zur Fachqualifikation im Bereich Yoga. Lassen Sie sich zum Beispiel zur Yogatherapeutin oder -therapeuten ausbilden. Belegen Sie einen Kurs, der Ihre Kenntnisse optimal vertieft. Während Ihrer Grundausbildung erlernen Sie die wichtigsten Richtlinien und Inhalte über Yoga. Anschliessend erhalten Sie nach dem Abschluss ein anerkanntes Zertifikat. Zur Yoga Ausbildung gehören die fünf grossen Yoga-Wege inklusive ihrer Techniken. Zu diesen zählen Raja Yoga mit Yamas, Yiyamas und Meditation sowie Inana Yoga mit Advaita Vedante. Im zweiten Modul erlernen Sie dann etwas über die vorbereitende Praxis mit Sonnengruss und Aufwärmübungen. Auch die Hautpraxis mit Asana, Meditation und Pranayama wird Ihnen während der Yoga Ausbildung näher gebracht. Ebenso wie die ergänzende Praxis Kriyas und Matras. Darüber hinaus lernen Sie auch das eigenständige Anleiten Ihrer Yogastunden. In den Yoga Basiskursen werden Ihnen im weiteren Verlauf die Anatomie und die Unterrichtsmethodik vermittelt. Sie erfahren etwas über die Anatomie des Menschen, den Bewegungsapparat und seine Funktionalität. Zudem wird Ihnen die Physiologie nahe gebracht. Erfahren Sie alle wichtigen Informationen über das Atmungs-, Kreislauf-, Nerven-, Hormon- und Verdauungssystem. Sie lernen auch Wichtiges über Verletzungen und deren Prävention sowie über die Anleitung, Korrektur und Hilfestellungen bei den verschiedenen Übungen. Im weiteren Verlauf des Kurses erfahren Sie etwas über Meditation und das Bewusstsein. Sie erhalten eine Einführung in die verschiedenen Meditationstechniken, die spirituelle Bewusstseinsschulung, über das Gehirn, den Geist und das Bewusstsein. Sie lernen auch die grossen Yoga Wege II sowie das Yogacoaching kennen. In diesem Modul hören Sie den Dozenten über Hatha Yoga, Bhakti-Yoga, Karma Yoga und den Einsatz von Asana, Pranayama und der Meditation im Yogacoaching zu. Im sechsten und letzten Modul der Basis Ausbildung über die Yoga-Philosophie und weitere Spezialfächer werden Ihnen Inhalte zur Geschichte des Yoga vermittelt. Sie erfahren ausserdem etwas zur Unterrichtspraxis und Korrekturen, zur Selbstständigkeit als Yogalehrerin, zu Theorie und Praxis von Pranayama, über die yogische Ernährung und zur Ethik als Yogalehrer.

Frau  macht Yoga auf Wiese.
Im Yoga gibt es fünf bekannte grosse Wege.

Yoga Kurs belegen und sich optimal weiterbilden

Yoga ist der Begriff für die indische Lehre, die sowohl eine Vielzahl körperlicher als auch geistiger Übungen beinhaltet. Im Westen ist die Yoga-Praxis unter dem Begriff Hatha Yoga bekannt. Hierzu zählen bewusste Körperstellungen, Entspannungs- und Konzentrationsübungen, Atemübungen und Meditation. Auf diese Weise ist es Ihnen möglich, das Zusammenspiel von Geist, Bewusstsein und Körper zu optimieren. So erreichen Sie mehr Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit. Dieser Yoga Kurs ist nicht nur für Anfänger, sondern auch für Fortgeschrittene geeignet. Bilden Sie sich weiter oder frischen Sie Ihre Kenntnisse auf.

Weitere Yoga Ausbildungen für Anfänger und Fortgeschrittene in der Schweiz

Sie möchten sich in Bezug auf die ältesten Methoden des Fernen Ostens weiterbilden? Ausserdem möchten Sie sich wieder entspannt, fit und wohlfühlen? Sammeln Sie neue Energien und Kräfte und üben Sie fünf spezielle Bewegungsabläufe ein. Unter dem Namen "Die fünf Tibeter" erfahren Sie nicht nur etwas über deren Geschichte, Geisteshaltung und Philosophie. Sie lernen auch etwas über das Grundprinzip der Atmung oder den Zusammenhang dieser mit den sogenannten Fünf Tibetern. Üben Sie sich in Gedankenreisen und Entspannungshaltungen, Atemmeditationen oder Bewegungspausen. Lernen Sie etwas über die Chi-Maschine oder die Energiezentren im Körper und die Affirmationen. Es spielt keine Rolle, ob Sie noch jung oder bereits im fortgeschrittenen Alter sind. Alles was Sie zu dieser Yoga Ausbildung benötigen, sind Socken, Wolldecke, Schreibzeug und eine Yoga- oder Gymnastikmatte.

Power Yoga für Wohlbefinden und neue Leistungskraft

Bei Power Yoga handelt es sich um eine Variante für alle Menschen, die gerne fit sind und das auch bleiben möchten. Diese Methode ist effizient, einfach und klar. Der Kurs richtet sich an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die ihren Körper gerne hoch beanspruchen. Basierend auf Hatha Yoga inklusive effektiver Atmungstechniken, lernen Sie Ihre Kraft zu entwickeln und wesentlich beweglicher zu werden. Entspannungsübungen sorgen dafür, dass Sie sich auch nach dem Yoga Kurs entspannt und kraftvoll fühlen. Anfänger und Fortgeschrittene trainieren zusammen in diesem Kurs.

Yoga für Damen in den Wechseljahren

Damen, die sich in den Wechseljahren befinden, können ebenfalls von Yoga profitieren. Sie haben die Möglichkeit, sich bereits vorsorglich mit dem Klimakterium auseinanderzusetzen. Des Weiteren ist es auch möglich daran teilzunehmen, wenn Sie sich bereits in den Wechseljahren befinden. Bei ausgewählten Übungen, Atemtechniken und Meditation können Sie verschiedene Symptome lindern, die charakteristisch für die Menopause sind. Fühlen Sie sich auch während der Wechseljahre wohl. So erhalten Sie neue Lebensqualität und bringen Ihrem Körper wieder mehr Vertrauen entgegen.

Melden Sie sich zu einem der vielen verschiedenen Yoga Kurse an, wenn Sie sich weiterbilden oder neu orientieren möchten. Wählen Sie ein Angebot aus, das perfekt zu Ihrem Wunsch entsprechend der Yoga Ausbildung passt. Selbstverständlich können Sie sich auch zu den einzelnen Kursen und Weiterbildungen beraten lassen, ehe Sie sich für eine der Varianten entscheiden.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter