Wer bietet in der Schweiz eine Weiterbildung Autogenes Training an?

Gründe, die für eine Weiterbildung in Autogenem Training sprechen:

  • Beschwerden mit Entspannungstechniken lindern
  • neue Kompetenzen für den Berufsalltag erwerben
  • positive Auswirkungen auf die Gesundheit dank wenigen Minuten täglicher Anwendung
  • gute Jobaussichten und steigende Nachfrage

Ein grosser Teil der Bevölkerung leidet unter Dauerstress. Dies hat nicht selten ernsthafte Erkrankungen zur Folge, welche psychischer und physischer Natur sein können. Zu den Symptomen unter denen Gestresste leiden, gehören Verdauungsstörungen, Probleme des Herz-Kreislauf-Systems, Angststörungen, Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen oder Kopfschmerzen beispielsweise. Autogenes Training hilft dabei, solche Probleme in den Griff zu bekommen. Entspannungskurse, die autogenes Training anbieten, sind sehr gefragt. Selbst Kurse für autogenes Training anzubieten, kann eine erfüllende und lukrative Arbeit sein.

Kooperationspartner
Blume spriesst aus Holz
Autogenes Training arbeitet auch mit der eigenen Vorstellungskraft.

Was ist Autogenes Training und wo kann es erlernt werden?

Das Autogene Training ist eine anerkannte Entspannungstechnik, deren Wirksamkeit in vielen Studien belegt wurde. Sie basiert auf der Autosuggestion und wurde von dem Neurologen Johann Heinrich Schultz entwickelt. Mithilfe des Autogenen Trainings können Menschen lernen, sich jederzeit in einen tiefen Entspannungszustand zu versetzen. Die Entspannung tritt körperlich wie auch psychisch ein. Dabei wird auch das autonome Nervensystem beeinflusst, welches für die Funktion der Organe zuständig ist. Menschen, die an Migräne, Herz-Kreislauf oder Verdauungsproblemen leiden, können unter anderem diese Beschwerden durch Autogenes Training lindern. Dies sind nur ein paar Beispiele. Auch psychosomatische Beschwerden, Schlaflosigkeit, Ängste und Stress können Betroffene mit Autogenem Training erfolgreich bekämpfen. Mittlerweile gibt es viele Entspannungskurse, in denen Autogenes Training angeboten wird. Schulen, Fitnessstudios und Privatpersonen bieten diese Kurse häufig an. Sogar die Psychotherapie nutzt Autogenes Training und bringt es den Patienten näher. Wenn Sie Interesse haben, als Kursleiter für Autogenes Training zu arbeiten, bieten sich einige Schulen an, die Seminare und Kurse anbieten. Um beruflich Entspannungskurse für Autogenes Training zu geben, sollten Sie einen Kurs besuchen, der zirka ein Jahr lang dauert. Für die Ausbildung gibt es in der Regel kaum Voraussetzungen hinsichtlich des Alters, des Schulabschlusses oder anderer beruflicher Qualifikationen. Dennoch absolvieren die Ausbildung zum Lehrer für Autogenes Training häufig Personen, die bereits im Gesundheitssektor arbeiten.

„Autogenes Training zielt vor allem darauf ab, den Stress dauerhaft zu reduzieren.“

Was sind die Inhalte der Kurse für autogenes Training?

Die Kurse für autogenes Training richten sich je nach Umfang und Dauer nach unterschiedlichen Zielgruppen. Es gibt Kurse, die das Thema nur grob umreissen und einen Überblick verschaffen. Wenn Sie sich noch nicht so gut in autogenem Training auskennen, ist ein mehrtägiges Seminar oder ein mehrwöchiger Kurs das Richtige für Sie. Manche Schulen bieten Kurse an, die über ein Jahr lang gehen und Trainer für autogenes Training ausbilden. Im Folgenden geben wir Ihnen ein Überblick über mögliche Inhalte einer einjährigen Ausbildung. Autogenes Training zielt vor allem darauf ab, den Stress dauerhaft zu reduzieren. Aus diesem Grund lehren die Kurse für autogenes Training, was es mit dem Stress auf sich hat, woher er kommt und was er anrichten kann. Selbstverständlich gehören Informationen zum autogenen Training und seiner Wirkung genauso zum Kursinhalt. Sie lernen nicht nur selber das Wichtigste über Autogenes Training und Autosuggestion, sondern auch, wie Sie dieses Wissen vermitteln. Wenn Sie Entspannungskurse leiten möchten, werden Sie in einer dafür ausgerichteten Ausbildung lernen, die bekanntesten Methoden nach Schultz zu lehren. Dazu gehören die Übungen für Anfänger und für Fortgeschrittene. Übungen lassen sich jedoch auch ganz einfach selbst entwerfen. Die Gesprächsführung mit den Teilnehmern eines Entspannungskurses wird ebenfalls unterrichtet. Des Weiteren vermitteln Ihnen die Lehrer des Kurses, wie Sie einen eigenen Kurs planen und anleiten. In Kursen, die sich an Personen richten, die selbstständig als Leiter einer Gruppe für autogenes Training arbeiten möchten, werden Schritte bis zur Praxiseröffnung und der Weg in die Selbstständigkeit erklärt. Wichtig ist in Kursen für autogenes Training, dass die Teilnehmer mit sich selbst im Einklang sein, weshalb auch die Themen Selbstkenntnis und Selbstverwirklichung behandeln werden.

Wasser prallt an Stein auf
Wasserrauschen beruhigt viele Menschen beim autogenen Training.

Sechs Gründe für die Ausbildung zum Lehrer für Autogenes Training

  • Mit autogenem Training können Sie mehrere Beschwerden auf einmal lindern. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn körperliche Probleme psychosomatisch bedingt sind.
  • Sofern Sie aus dem medizinischen, therapeutischen oder pädagogischen Bereich kommen, bietet sich die Weiterbildung für Autogenes Training wirklich an. Mithilfe dieser Entspannungstechnik können Sie Menschen, mit denen Sie in Ihrer Arbeit zu tun haben, praktische und anwendbare Tipps und geben. Ausserdem ist der Erwerb neuer Kompetenzen im Berufsalltag wichtig.
  • Nach einigen Wochen Übung in Autogenem Training beherrschen Sie und Ihre Schüler diese Entspannungstechnik so gut, dass ein tiefer Entspannungszustand innerhalb weniger Sekunden oder Minuten erreicht werden kann.
  • Wenige Minuten Autogenes Training am Tag reichen aus, um die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit zu bemerken.
  • Autogenes Training eignet sich für fast alle Menschen. Es gibt kaum Gegenanzeigen. 
  • Autogenes Training erlebt derzeit einen Aufschwung. Es gibt viele Anhänger dieser Entspannungsmethode, weshalb Kurse für autogenes Training sehr gut besucht sind. Wenn Sie Entspannungskurse leiten möchten, stehen die beruflichen Aussichten dank der hohen Nachfrage im Falle einer Selbstständigkeit gut. Sie können aber auch ein nettes Nebeneinkommen generieren oder kostenlose Kurse anbieten.
So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Agenda