Wer bietet in der Schweiz Faszien Yoga Kurse an?

Die besten Gründe für einen Faszien Yoga Kurs

  • Faszien Yoga kann dauerhafte Schmerzen lindern.
  • Es wirkt an Stellen im Inneren des Körpers, die durch andere Sportarten gar nicht bewegt werden.
  • Es ist sanft und für jeden Menschen geeignet.
  • Bei einem Faszien Yoga Kurs lernen Teilnehmer genau, wie oft und wie lange bestimmte Übungen ausgeführt werden sollen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Die Faszien sind wichtige Teile im Inneren unseres Körpers, deren mangelnde Geschmeidigkeit zu Schmerzen und Unwohlsein führen kann. Darum ist Faszien Yoga in aller Munde, denn es soll die Dehnbarkeit und Beweglichkeit der Faszien unterstützen beziehungsweise wieder herstellen. Doch für wen sind diese Übungen wirklich relevant? Kann Faszien Yoga von jedem ausgeübt werden, der dies möchte, und was sollte dabei beachtet werden?

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Brauche ich Faszien Yoga? Wie sich die Faszien bemerkbar machen

Viele Menschen leiden unter Bewegungsmangel und spüren es an ihren steifen "Knochen und Gelenken". Der Nacken schmerzt, die Zehen kann man nicht berühren und der Körper fühlt sich steif an. Diese unangenehmen Erscheinungen sorgen dafür, dass Betroffene sich noch mehr verkrampfen und noch weniger bewegen. Darunter leidet die ganze Lebensqualität, es ist ein Zustand, der nicht von selbst besser wird. Bisher ging man immer davon aus, dass es sich um verspannte Muskeln handelt, wenn jemand mit solchen Erscheinungen konfrontiert war. Heute haben Ärzte und Therapeuten jedoch mehr Wissen über den Körper und haben erkannt: Es handelt sich um die Faszien, welche die Schmerzen verursachen.

„Es setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass sich negative Emotionen schädlich auf den Körper auswirken können.“

Doch was sind diese Faszien eigentlich?

Faszien sind die Weichteile in unserem Bindegewebe. Doch sie befinden sich nicht nur dort, wo der kritische Blick beim Zusammenschieben der Haut verdächtige Dellen vermutet - sie sind im gesamten Körper verteilt. Die Faszien sind ein körperumspannendes Netzwerk, das im Inneren alles miteinander verbindet. Darum hat das Verkleben und Versteifen dieser zähen Häute auch so unangenehme Auswirkungen.

Die milchig weissen Fasern der Faszien sind zum Beispiel auch in Organen zu finden. Zu ihnen zählen alle faserigen Gewebe, die Kapseln der Gelenke und Organe, die Platten der Sehnen, Teile der Muskeln, die Bänder und Sehnen und die Faszien selbst, die feste und flächige Schichten von Bindegewebe bilden.

Welche Aufgabe haben die Faszien im Körper?

Die Faszien dämpfen Einflüsse auf unsere Knochen ab und wirken dadurch schützend. Sie sind sogar in der Lage, das Immunsystem zu unterstützen - dies ist der Grund, warum Faszien Yoga sich so positiv auf den allgemeinen Zustand auswirkt. Haben wir einmal verletztes Gewebe im Körper, dann unterstützen sie dessen Heilung. 

Faszien Yoga hilft dabei, das die Faszien ihre wichtigen Aufgaben erfüllen können. Denn durch Schonhaltungen, Verkrampfungen und Bewegungsmangel verhärten und verkleben sich die eigentlich perfekt dehnbaren Faszien und können sich - ähnlich wie Sehnen, die nicht benutzt werden - sogar verkürzen. Die Folgen sind Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und das Gefühl von Steifheit in den Gliedern. 

Welche Auswirkung haben Emotionen auf die Faszien?

Es setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass sich negative Emotionen schädlich auf den Körper auswirken können. Das lässt sich schon am täglichen Sprachgebrauch ablesen: Jemand wird zum Beispiel "starr vor Angst". Wenn wir in unangenehmen Situationen sind und ihnen nicht entfliehen können, verkrampfen wir uns in einer Abwehrhaltung. Die Atmung wird flacher, der Körper dadurch schlechter durchblutet. Experten nehmen an, dass diese Emotionen auch an bestimmten Stellen im Körper gespeichert sind. Die Schlussfolgerung liegt nahe, dass bei solchen Ereignissen ebenfalls die Faszien in Mitleidenschaft gezogen werden und dass das Faszien Yoga diese Erscheinungen lindern kann. Wenn Betroffene die verkrampften Stellen dehnen und die schlechten Emotionen dadurch loslassen können, haben diese weniger hemmenden Einfluss auf das eigene Leben.

Für wen ist Faszien Yoga geeignet?

Faszien Yoga ist für alle Menschen geeignet. So, wie auch kleine Kinder oder ältere Menschen von einem Yoga Kurs profitieren können, ist auch das Faszien Yoga schonend und überzeugt mit seinen positiven Auswirkungen. Die wichtigste Regel beim Yoga lautet, dass es keine Schmerzen verursachen soll. Wer sich auch beim Faszien Yoga daran hält, tut seinem Körper auf jeden Fall etwas Gutes.

Die Übungen im Faszien Yoga sind sanft und fliessend. Viele können auch im Sitzen ausgeübt werden. Durch das Dehnen und Strecken der Faszien beim Faszien Yoga werden diese wieder geschmeidig und beweglich. Das kann sich deutlich lindernd auf Rückenschmerzen und Muskelschmerzen auswirken, bei denen es sich oftmals um verklebte oder versteifte Faszien handelt.

Faszien Yoga hält den ganzen Körper geschmeidig

Je besser wir uns dehnen, umso mehr Kraft hat der Körper. Die blockierten Energiebahnen werden gelöst und die Kraft kann durch den Körper fliessen und von uns verwendet werden. Dabei sind es oft die kleinen Details, die das Faszien Yoga vom normalen Yoga unterscheiden. Zum Beispiel werden die Übungen und Dehnungen beim Faszien Yoga viel länger gehalten als bei anderen Yoga-Schulen. Um hier genau das richtige Mass zu finden, ist ein Yoga Kurs bzw. Faszien Yoga Kurs sehr sinnvoll. Unter fachkundiger Anleitung gelingt das Training am besten.

Durch die Dehnung wird die Durchblutung an den ehemals verklebten Faszien verbessert. Dadurch gelangt mehr Sauerstoff an diese Stellen, die sich regenerieren und "aufatmen" können. Übende fühlen sich geschmeidiger, jünger, wie befreit. Faszien Yoga kann wie eine Verjüngungskur wirken.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.