Wer bietet in der Schweiz einen Französisch Intensivkurs an?

5 Punkte, warum sich ein Französisch Intensivkurs lohnt

1.) Mehr Erfolg im Beruf
Ihr Unternehmen pflegt enge Beziehungen zu französischen Partnern und in den bisherigen Meetings haben Sie nichts verstanden? Für die Stelle als Projektleiter werden gute Französisch Kenntnisse vorausgesetzt und Ihr Schulfranzösisch ist mittlerweile ziemlich eingerostet? Ergreifen Sie selbst die Initiative und belegen Sie einen Französisch Intensivkurs. Mit etwas Glück wird die Weiterbildung sogar von Ihrem Arbeitgeber gefördert, oder Sie werden für die Unterrichtszeiten von der Arbeit freigestellt.

2.) Persönliche Weiterbildung
Nicht nur im Lebenslauf und im beruflichen Alltag bringt das Erlernen einer neuen Sprache Pluspunkte. Auch für Sie persönlich ist ein Französisch Intensivkurs eine gute Möglichkeit neue Fähigkeiten zu erlernen und alte weiter auszubauen. Fordern und fördern Sie sich selbst, indem Sie einen Kurs belegen und neue Herausforderungen meistern. 

3.) Eine neue Sprache, bietet neue Möglichkeiten 
Egal ob es die neue Stelle als Projektleitender, oder der frisch gewonnene Freundeskreis in der Weiterbildung ist, ein Französisch Intensivkurs kann Ihren Alltag verändern. Nutzen Sie die Möglichkeiten, die das Erlernen einer Sprache mit sich bringen können und profitieren Sie von einer Weiterbildung in Französisch.

4.) Seine Perspektiven erweitern
Das Erlernen neuer Sprachen öffnet die Augen, fördert den Austausch und schafft dadurch neue Perspektiven. Verlassen Sie sich nicht mehr auf die Übersetzung anderer, sondern kommen Sie persönlich mit französisch sprachigen Menschen in Kontakt und verstehen Sie dabei, was diese Ihnen sagen wollen. Die Kultur eines Menschen wird zu grossen Teilen von dessen Sprache bestimmt.

5.) Es macht Spass!
Ein Französisch Intensivkurs ist mehr als nur eine Weiterbildung, er ist eine Herausforderung, die Sie meistern können. Lernen Sie im Kurs Gleichgesinnte kennen und knüpfen Sie Freundschaften. Geniessen Sie das Erfolgserlebnis, wenn Sie zum allerersten Mal im französischen Restaurant auf Französisch bestellen können und die Augen des Kellners dabei aufleuchten. Eine neue Sprache zu lernen macht Spass, vor allem wenn sich die Herausforderungen als Erfolgserlebnisse entpuppen.

Französisch belegt im weltweiten Vergleich den fünften Platz und wird von mehr als 370 Millionen Menschen als Zweit- oder Drittsprache verwendet. Auch Sie können ein Teil von dieser Bewegung werden und einen Französisch Intensivkurs belegen. Vor allem in der Schweiz nimmt Französisch durch die direkte Nähe zu Frankreich einen hohen Stellenwert ein. Durch einen Französisch Intensivkurs können Sie sich die Sprache innerhalb kürzester Zeit aneignen und im Alltag oder im Beruf verwenden. Dabei ist es ganz egal, ob Sie bereits vorhandene Sprachkenntnisse auffrischen und verbessern wollen, oder ob Sie Französisch komplett neu lernen möchten. Eine Weiterbildung ist genau das richtige für Sie, wenn Sie sich auch nur mit einem der nun folgenden fünf Punkte identifizieren können. 

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Was ist ein Französisch Intensivkurs?

In einem Französisch Intensivkurs lernen Sie über einen meist recht kurzen Zeitraum intensiv die Sprache. Es gibt vor allem Grammatik- und Konversationskurse, aber auch eine Mischung aus beiden Elementen der Sprache ist möglich. Die Form der Weiterbildung können Sie selbst bestimmen, auch ob Sie Abend-, Wochenend-, oder Halbtageskurse belegen möchten. Die Anzahl an Französischstunden kann dabei stark variieren von wenigen Stunden pro Woche bis zu mehreren Stunden täglich. Stellen Sie bei der Wahl des Intensitätsgrades sicher, dass Sie neben dem Kurs noch genügend Zeit haben, das neu erlernte im Selbststudium zu vertiefen. Je mehr Zeit Sie für Wiederholungen einplanen, desto besser. Die meisten Sprachkurse werden am Ende des Kurses mit einer Prüfung abgelegt, bei deren Bestehen ein Zertifikat über die Teilnahme am Kurs ausgestellt wird.

Welche Möglichkeiten gibt es für einen Französisch Intensivkurs in der Schweiz?

Da Französisch eine der Hauptsprachen ist, welche in der Schweiz gesprochen werden, gibt es zahlreiche Angebote für Französisch Intensivkurse. Sie können vor allem zwischen öffentlichen und privaten Sprachschulen sowie Universitäten auswählen. Es besteht zudem die Möglichkeit bei einem Privatlehrer Stunden zu nehmen. Überlegen Sie sich gut, welche Gruppengrösse die richtige für Ihren Französisch Intensivkurs ist, oder ob Sie einen privaten Französisch Intensivkurs belegen möchten.

Für wen eignet sich ein Französisch Intensivkurs?

Ein Französisch Intensivkurs ist eine tolle Möglichkeit für alle, die ihre Sprachkenntnisse ausbauen möchten und ist prinzipiell für Jeden geeignet. Dabei ist es ganz egal ob Sie den Kurs aus reinem Interesse, aus Spass am Sprachen lernen oder aus beruflichen Gründen belegen. Wenn Sie motiviert sind und etwas Zeit mitbringen, findet sich auch für Sie der passende Französisch Intensivkurs.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Wählen Sie das richtige Einstiegslevel und scheuen Sie sich nicht davor in einen leichteren oder schwereren Französisch Intensivkurs zu wechseln. Ein Kurs, der sie unterfordert macht genauso wenig Sinn wie einer der sie überfordert. Das Zertifikat, welches Sie bei fast jedem Französisch Intensivkurs am Ende des Kurses erwerben können, ist meist international nicht anerkannt. Informieren Sie sich deshalb unbedingt bei Ihrer Sprachschule nach einer DELF oder DALF- Prüfung sollten Sie ein international anerkanntes Zertifikat benötigen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.