Russisch lernen

Für rund 170 Millionen Menschen ist die russische Sprache die Muttersprache. Damit sind die möglichen Kommunikationspartner jedoch noch lange nicht erschöpft: Ebenso viele Menschen sprechen Russisch als Zweitsprache, das heisst als Sprache, die sie von Kindesbeinen an lernen und fast so gut beherrschen wie ihre Muttersprache. Dazu kommen die überall auf der Welt verteilten Menschen, die als Fremdsprache Russisch lernen. Wäre ein Russischkurs nicht auch etwas für Sie? Wenn Sie Russisch lernen, finden Sie unter den 340 Millionen echten und halben Muttersprachlern sicherlich nette Kontakte, neue Freunde und Geschäftspartner. Russisch lernen und beherrschen eröffnet einen einzigartigen Blick in die Gedankenwelt der Muttersprachler und schafft einen Zugang zu interessanten Menschen, wie Sie ihn nicht bekommen, wenn Sie sich beispielsweise in der Weltsprache Englisch unterhalten. Russisch gehört zu den Top 10 der Weltsprachen und Russisch lernen ist längst nicht so schwer wie Sie denken. Das kyrillische Alphabet macht Ihnen Angst? Von den 33 Buchstaben werden fünf im Deutschen genauso verwendet. Und der Rest sind einfache Zeichen, die Sie nach wenigen Stunden Russischkurs beherrschen werden. Die russische Sprache bietet Ihnen die perfekte Möglichkeit, ein neues Schriftsystem zu lernen. Komplizierte Zeichensysteme, wie sie das Chinesische oder Arabische verwenden, bleiben Ihnen dabei erspart.

Kooperationspartner

Warum Russisch lernen?

  • Russisch sprechen viele Menschen: Nicht nur in Russland, sondern auch in Weissrussland, der Ukraine und vielen weiteren osteuropäischen Ländern ist Russisch Amtssprache. Ausserdem ist es als Fremdsprache zum Beispiel im Baltikum oder der Slowakei weit verbreitet. Nach einem Russischkurs werden Sie sich im gesamten osteuropäischen Raum verständigen können.
  • Russisch lernen ist leichter als Sie denken: Anders als im Englischen oder Französischen wird im Russischen gesprochen, was geschrieben wird. Über den passenden Artikel (der, die, das) zu einem Wort brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, denn das Russische kommt ganz ohne solche Begleitwörter aus. Auch die Positionen der Wörter im Satz sind recht flexibel und Zeitformen gibt es nur drei: Ist jetzt, war schon, kommt noch.
  • Die russische Sprache hilft Ihnen auf Reisen: Ist es Ihr Traum, einmal mit der transsibirischen Eisenbahn Russland zu durchqueren? Dann ist Russisch lernen für Sie Pflichtprogramm. Wenn Sie Russland ausserhalb von Sankt Petersburg und Moskau auf eigene Faust kennenlernen wollen, kommen Sie nicht ohne einen Russischkurs aus, denn auf dem Land sprechen nur wenige Menschen Englisch. Für andere osteuropäische Länder gilt dasselbe. Auch in den Ländern, in denen es nicht Amtssprache ist, beherrschen viele Menschen als Fremdspreche am ehesten Russisch. Einige nichtrussischsprachige Länder wie Bulgarien verwenden das kyrillische Alphabet. Wenn Sie Russisch lernen, hilft Ihnen das, Orts- und Strassennamen zu entziffern.
  • Die russische Sprache hilft Ihnen im Beruf: Arbeiten Sie mit osteuropäischen Partnerfirmen zusammen? Oder gehört Ihr Beruf zur Tourismusbranche? Russisch lernen wird es Ihnen erleichtern, mit Ihren Geschäftspartnern oder mit Touristen zu kommunizieren.
  • Die russische Sprache bietet Ihnen eine neue Erfahrung: Das Russische ist eine slawische Sprache. Damit gehört es einer anderen Sprachfamilie an, als das Deutsche, das - ebenso wie die Weltsprache Englisch - eine germanische Sprache ist. Die beliebten Fremdsprachen Französisch und Spanisch gehören zu den romanischen Sprachen. Ein Russischkurs bietet Ihnen die Möglichkeit, die Eigenheiten der slawischen Sprachfamilie zu entdecken. Russisch lernen erleichtert Ihnen auch den Einstieg in andere slawische Sprachen. Mit dem Ukrainischen zum Beispiel ist das Russische genauso eng verwandt wie das Deutsche mit dem Niederländischen.

„Russisch lernen ist leichter als Sie denken: Anders als im Englischen oder Französischen wird im Russischen gesprochen, was geschrieben wird.“

Russisch lernen bei einem Sprachaufenthalt in Russland

Zum Russisch lernen bietet sich eine Sprachreise an. In Russland können Sie bekannte Sehenswürdigkeiten wie den Kreml oder die Basilius-Kathedrale mit Ihrem Russischkurs verbinden. Am Abend können Sie direkt in Ihrer Gastfamilie oder bei einem Stadtbummel anwenden, was Sie tagsüber im Kurs gelernt haben. Weil Sie sich dabei mit Ihrem Gegenüber auf Russisch verständigen müssen und nicht auf das Deutsche ausweichen können, werden Sie schnell Lernfortschritte machen. Bei einem Russischkurs direkt im Land können Sie die Mentalität der Menschen hautnah erleben, anstatt nur im Lehrbuch darüber zu lesen. Auch für Lernmuffel empfiehlt sich eine Sprachreise, schliesslich ist die Aussicht auf Gespräche mit echten Menschen viel motivierender, als endlose Vokabellisten auswendig zu lernen. Allerdings ist Russisch lernen direkt in Russland sicherlich nicht für Jeden der beste Weg. Glücklicherweise können Sie auch in der Schweiz gut Russisch lernen.

Russisch lernen in der Schweiz

Für einen Russischkurs in der Schweiz spricht, dass er kostengünstiger ist als eine Sprachreise, weil Flug- und Übernachtungskosten wegfallen. Auch für alle, die im Beruf oder in der Familie zu eingespannt sind, um für einige Wochen nach Russland zu fliegen, bietet sich Russisch lernen in der Heimat an. Das ist bequem am Abend oder am Wochenende möglich. Häufig leitet ein Muttersprachler den Russischkurs. In diesem Fall brauchen Sie sich nicht zu sorgen, dass Ihr Lehrer Ihnen etwas Falsches beibringen könnte. Diese Kursleiter leben für gewöhnlich in der Schweiz und sprechen deshalb auch Deutsch. Dadurch können sie Ihnen komplizierte Grammatikthemen auf Deutsch erklären und Sie können auf Deutsch nachfragen, wenn Sie etwas nicht verstehen. Das ist besonders hilfreich, wenn Sie gerade erst mit Russisch lernen angefangen haben, damit Sie die Lerninhalte richtig verstehen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter