Erfolgreich führen will gelernt sein

Gepostet 28.10.2019, Ronny Arnold

Wer richtig führt, kommt schneller ans Ziel. Gutes Leadership kann gelernt werden.

Zuhören und unterstützen ist im Leadership eine wichtige Voraussetzung. (Bild: Adobe Stock)
Zuhören und unterstützen ist im Leadership eine wichtige Voraussetzung. (Bild: Adobe Stock)

Wer im Beruf Karriere macht und sich regelmässig auch weiterbildet, kommt in Unternehmen plötzlich in eine Funktion, in der man nicht mehr nur für sich selbst verantwortlich ist, sondern auch Mitarbeitende führt. Doch den «geborenen Leader» gibt es nicht. Es ist zwar möglich, dass bereits gewisse Eigenschaften vorhanden sind, aber in unserer sich schnell verändernden Gesellschaft braucht es einen ganzen Werkzeugkasten von Eigenschaften, um als Leader auch erfolgreich zu sein. Genau hier kommen verschiedene Weiterbildungsanbieter mit passenden Lehrgängen ins Spiel. 

Empfohlene Angebote

Zum Beispiel auch beim Bildungszentrum BVS St. Gallen: «Unsere Leadership-Ausbildungen richten sich an alle, die für ihre Mitarbeitenden Verantwortung tragen und ihre Führungskompetenz stärken wollen», sagt Myrtha a Marca, Schulleiterin an der BVS St. Gallen. Weiter ergänzt sie: «Vor allem Führungskräfte aus dem unteren und mittleren Kader profitieren von einer fundierten Ausbildung im Bereich Führungsarbeit.» Da die Weiterbildungen berufsbegleitend absolviert werden können, eignen sie sich auch gut für Personen, die bereits fest im Berufsleben involviert sind.

Gerade im Bereich Leadership ist auch der Praxisbezug sehr wichtig, da es schlussendlich gelingen soll, das Erlernte auch anzuwenden. «Um dies zu gewährleisten, werden in unseren Lehrgängen unter anderem viele Transferaufgaben und natürlich Reflektionsaufgaben in den Unterricht miteinbezogen.» Denn die Führungsqualitäten von Vorgesetzten haben sehr grossen Einfluss auf die Zufriedenheit der Mitarbeitenden. Myrtha a Marca: «Kurz zusammengefasst muss ein guter Leader reflektieren, zuhören, schlichten und Regeln durchsetzen können.»

Ähnliche Beiträge

Mehr zum Thema

Gesellschaft Persönlichkeitsbildung
Unsere aktuellsten Beiträge
Systemtechnik und Automation schaffen Perspektiven: Absolvierende sind gefragt. Foto: HFT Schaffhausen

Auf der richtigen Seite der Zukunft

In der Industrie der Zukunft spielen Roboter und automatisierte Systeme eine zentrale Rolle. Der Wandel ist in vollem Gang und viele industrielle Tätigkeiten werden künftig von Maschinen ausgeführt. Es entstehen gleichzeitig aber auch hervorragende berufliche Perspektiven für qualifizierte Fachleute, beispielsweise in Systemtechnik und Automation.

21. Juni Othmar Bertolosi
Schlechte Gewohnheiten, wie regelmässig ohne wirklichen Grund auf das Smartphone zu schauen, kann man sich abgewöhnen. Foto: Adobe Stock

Wie Sie schlechte Gewohnheiten loswerden

Sie sind unser persönlicher Autopilot: Gewohnheiten. Wenn es jedoch darum geht, schlechte Verhaltensweisen abzulegen, stehen sie uns oft im Weg. Die gute Nachricht: Das lässt sich ändern!

14. Juni getAbstract
Ein Praktikum dient dazu, Erfahrungen im Geschäftsalltag zu sammeln und sich in der Berufswelt zu behaupten. (© comzeal / Adobe Stock)

Praktikum – was ist zu beachten?

Junge Leute wissen meist, wovon beim Stichwort Praktikum die Rede ist. Direkt nach der Ausbildung einen festen Job zu haben, ist längst nicht mehr die Regel. Oft gilt es erst ein Praktikum zu absolvieren, um im gewünschten Beruf Fuss zu fassen.

3. Juni Martina Schuler